Ein algenfreies Aquarium mit prima Pflanzenwuchs !

Aufrufe 22 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo Ebayer,
Liebe Aquarianer und -innen,

wer kennt es nicht, Planzen kümmern, ständig müssen neue hinzugekauft werden, um wenigstens ein intaktes Plänzchen im Becken zu haben, Algen vermehren sich besser als daß die Pflanzen wachsen.  u.s.w.

Hier mein Erfahrungsbericht aus nun mehr 20 Jahren Erfahrung mit Aquarien.
Angefangen habe ich auch mit einem kleinen 60 cm, dann 80 cm und seit über 10 Jahren habe ich ein 120cm (260l) Becken.

Beim Kauf des 120er Becken dachte ich mir, jetzt will es nun endlich mal richtig machen. Also habe ich erst mal investiert in eine Bodenheizung einen Langzeit-Mineral-Bodengrund, Düngermittel, Beleuchtung und vorallem einer C02 Dünung. Die Anschaffungskosten dieser Produkte lag neben Preis des Beckens und Außenfilter bei nochmal ca. 800€. Zudem habe ich das üblicherweise harte Leitungswasser mit Osmose-Wasser im Verhältnis 50:50 gemischt. Wodurch eine reduzierter Härtegrad im Wasser erreicht wurde was den Pflanzenwuchs definitiv gut tut.

Die notwendigen Artikel wie Bodengrund, Beleuchtung, Bodenheizung mit Regellung, Dünger, C02 mit Regelung und Zyclo-Ausströmer habei ich von Dennerle gewählt.

Hier ein Bild von meinem heutigen Becken:

Co2 Düngung und Regellung sowie           Osmose
Bodenheizungsregellung
                              

Wie funktionierts nun...

Punkt 1: Die Düngung, ... nachsetzten der Nährstoffe für die Pflanzen
Zur Düngung setzte ich von Dennerle ein... 
- Wuchsverstärker PflanzenGold7 (wöchenlich) Gold7
- Universal-Volldünger V30 (bei Teilwasserwechsel alle 4 Wochen) V30
- Eisendünger E15 (alle 15 Tage im Wechsel zu V30) E15
- Spurenemelente und Vitame S7 (wöchentlich) S7

Zudem noch die Co2-Düngung für mein 260Liter Becken habe ich mir einen 2kg Flasche geleistet und eine kleine Ersatzflasche 0,5kg wenn die große leer ist. Mit der automatischen C02-Regelung (regelt die C02-Zugabe) komme ich so ca. 10 Monate mit 2kg aus. Die Anschaffungskosten lagen damlas zu DM-Zeiten bei 500, heute dürfte das Paket ca. 350€ Kosten. Günstiger ist die Anschaffung im SET. C02 - Set
Als besonders gut hat sich der C02-Auströmer Cyclo Turbo XL bewährt, siehe Foto mit diesem Auströmer wird ein maximum des Umsatzes erreicht. Entweder den Filterauslass oder eine extra Pumpe spült Wasser durch den Cyclo, wodurch das Wasser mit C02 angereichter wird. Hier wird höchste Effizienz erreicht bei der C02-Düngung. Cyclo

Punkt 2: Die Beleuchtung .... nur bei Licht wird C02 in O2 und Blattgrün
- Beleuchtungsdauer 10:00 morgens bis 22:00 Uhr abends.
- 2 Röhren beide getrennt geregelt, so daß eine Dämmerung durch Zuschalten der 2. Röhre
    nach einer kurzen Verweilzeit möglich ist
- Wahl der Röhren:
              1x für Pflanzen (Dennerle Spezial-Plant) und
              1x für tolle Leuchtfarben der Fische (Dennerle Trocal-Super-Color-Plus)
- oft wird viel Leuchtenergie verschwendet, daher empfehle ich unbedingt den Einsatz von Reflektoren Reflektor
   diese werden über die Röhre gesteckt und senden so die Leuchtkraft ins Becken und nicht an die Decke

Punkt 3: Wasser .... Sauberkeit, richtiger PH, Härte und schon klappt's
Leute, also wirklich wichtig ist der regelmässig Wasserwechsel, auch die Fische machen mal Pipi.
Auch die vergammelten Pflanzen müssen regelmässig aus dem Wasser gefischt werden und nicht zu Vergessen auch der Filter muß mal gereinigt werden. Hinzu kommt Wasser verdunstet auch aus dem Becken, wenn ihr nur immer Wasser hinzugebt, steigt die Wasserhärte immens an, die Pflanzen kommen dagegen nicht mehr an. Also mein Vorschlag Wasserwechsel regelmässig durchführen, und am besten immer auch einen Teil Osmose-Wasser hinzugeben um den dKH bei 4 (Karbonathärte), dGH (Gesamthärte) bei 8 zu halten. Üblichweise liegen die Werte vom Trinkwasser bei 12-18 dGH! Am besten geht es mit Teststreifenkontrolle damit bekommt ihr es schnell in Griff. Osmose-Wasser kann man leicht selber herstellen mit einer Osmose-Anlage (Spezial Filtersystem ca. 150Euro) oder im Zoohandel (es lohnt sich die Wirtschaftlichkeit zu prüfen, ich habe so eine kleine Anlage im Keller und sie funktioniert prima)

Darüber hinaus noch ein wirklich wichtiger Tipp: achtet, ob sich im Kies Luftblasen bilden, diese sind schädlich für die Pflanzenwurzeln. Die Blasen entstehen verfaulte Futterreste im Boden. Wenn ihr dies erkennt umbedingt den Kies lüften, am besten mit Mulmabsauger. Ich habe mir auf der Aquariummesse in Friedrichshafen den Sauger Pro-Hose 1 geleistet. ein super Teil, funktioniert ohne Strom und eignet sich neben der Kiesreinigung auch prima um den Kies durch das Ansaugen neu zu positionieren. Das alle 14-28 Tage reinige ich den Kies und das Abgesaugte Wassser wird durch neues ersetzt - Die Kiesreiniung ist somit direkt in die Reinigung des Beckens integriert.

Seither habe ich keine Probleme mehr im Becken mit meinen Pflanzen, nur noch daß ich wöchentlich die Pflanzen zurückschneiden muß, da der Wuchs gigantisch ist. Eine meiner schönsten ist der "rote Tigerlotus" dies Pflanze mit großen roten Herzförmigen Blättern wächst im Becken besonders gut mit Co2-Düngung, Aber auch Amzonas alle anderen Pflanzen wachsen prima. Von Algen keine Spur, alle Nährstoffe werden direkt von den Pflanzen aufgenommen, damit enzieht man den Algen jede Quelle.

Achja, Besatz: Antennewelse und Garnelen sind für einen aufgräumten Bodengrund prima. Gerade wenn Futterreste am Boden fallen. Gegen Schnecken habe ich eine Raubschnecke (Anentome Helena), diese Lutscht die anderen Schnecken aus, eine gute Alternative, da ich keine Kugelfische oder Prachtschmerlen einsetzen wollte. Zudem habe ich 2 Fischschwärme eingestetzt: Neon und Keilfleckbarben leuchten fantastisch bei guter Ausleuchtung. Nebenbei noch 2 Skalare.

Natürlich gibt's auch von anderen Herstellern gute Produkte, doch mit den Produkten von Dennerle habe ich besten Erfahrungen gemacht. In Großpackung gekauft sind auch Dennerle-Produkte erschwinglich.

Bitte seht auch meine anderen Ratgeber zum Aquarium
Mulmsauger
Außenfilter-kontra-Innenfilter

Viel Spaß noch und Danke für deine Bewertung.
Grüsse, Markus

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden