Ein Ratgeber zum Thema Ratgeber - VORSICHT FAKES!

Aufrufe 11 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Eine tolle Sache, so ein Ratgeber. Doch wieso tut sich jemand diese Arbeit an?

Menschenfreundlichkeit? 
Ärger (als Käufer über miese Verkäufer; ja auch)?
Aber wie oft ist es schlicht GESCHÄFTEMACHEREI ?! 

Klar freu auch ich mich darüber, wenn der Ebayer XY sachkundig vor nachgemachten Gucci-Taschen und Lacoste-Shirts, gefakten Rolex-Uhren, Medikamenten oder Handy-Akkus warnt.
Eigentlich egal, ob als Privater oder gewerblicher Händler, oder?
Klarerweise sind die überwiegende Mehrzahl aller Ebayer und der Ratgeber-Autoren keine Gauner, Betrüger, Verbrecher. Müßte wohl nicht extra betont werden.

Was jedoch stutzig machen sollte: Wenn in einem Ratgeber ganz beiläufig - und manchmal sogar ganz offen - darauf hingewiesen wird, dass genau dieser eine Experte XY und sein Shop selbstverständlich nur Originalware verkaufen.

Dieser Trick funktioniert sogar noch eleganter:
Wenn laut Ratgeber eines natürlich "völlig neutralen Ebayers" (*) ein bestimmter gewerblicher Händler ganz besonders zu empfehlen ist, weil "100% seriös, preiswert, kulant etc"...

(*)
das kann z.B. ein Mode-Verkäufer sein, der seinen Kumpel als Telekomzubehör-Verkäufer empfiehlt; dafür kriegt er dann umgekehrt in einem anderen Ratgeber eine Empfehlung des Zubehör-Verkäufers. Oder ein gwerbsmäßiger Händler, der sich über einen seiner Zweit-Accounts via Ratgeber bewerben lässt.

Vorsicht  darum (auch) bei Ratgebern!
Vor allem wenn sie vor allem dazu dienen sollen, dass ein bestimmter "seriöser Super-Händler" daraus einen Profit zieht.

Manche Ratgeber sind FAKES, die ausschließlich der Verkaufsförderung dienen.

Falls Ihr dann bei einem dieser "empfohlenen Shops/Händler" landen solltet: mein Hinweis -- auf jeden Fall die Händlerbewertungen GENAU durchlesen. Obwohl das derzeitige Ebay-System zahlreiche Lücken und Fallen offen lässt!
  • Lasst Euch nicht von Zahlen wie 99,x% positive Bewertungen, PowerSeller-Status, farbigen Sternchen, Top1.000-Tester-Auszeichnung, allen möglichen Siegeln oder anderem Firlefanz blenden.
  • Lest die negativen und neutralen Bewertungen im Detail durch.
  • Lest auch das Kleingedruckte, Mich-Seiten, AGBs usw - manchmal versteckt sich erst da ein Hinweis auf hohe Versandkosten.
  • Wenn Versandkosten nur "laut Beschreibung" (und dort dann erst gar nicht!) angeführt sind, fragt nach. Und kauft erst, wenn Ihr eine Antwort bekommen habt! Sonst kostet z.B. der "günstige Kleinlautsprecher um 20,00 Euro Sofortkauf mit Versand vielleicht zuletzt doch 50,00 Euro!
  • Wenn ein "privater Verkäufer" gleich mehrmals gleichartige Artikel anbietet oder angeboten hat, ist Vorsicht geboten. Vielleicht will er sich damit nur vor den gesetzlichen Gewährleistungsansprüchen drücken!
  • Manchmal versteckt sich hinter den positiven ein interessanter Hinweis wie: Gute Ware - lange Lieferzeit; Netter Kontakt, aber schlechte Verpackung; günstige Artikel - überhöhte Versandkosten, etc.
Manche Händler setzen  die Käufer für schlechte, aber absolute gerechtfertigte Bewertungen mit sog. Rachebewertungen unter Druck. Ein deutlicher Hinweis darauf ist eine große Zahl "einvernehmlich zurückgenommener Bewertungen". Da fragt man sich, wie oft  Erpressung/Nötigung im Spiel war, damit Verkäufer ihre Bewertung zurücknehmen mussten!

Wie steht bei Ebay zum Thema Ratgeber zu lesen:
Es ist Mitgliedern nicht gestattet, über einen Testbericht oder Ratgeber irgendwelche Produkte oder Dienstleistungen außerhalb von eBay zu kaufen, zu verkaufen oder zu handeln oder für diese zu werben.

Von werben, handeln, (ver)kaufen innerhalb von Ebay ham se nix gesagt!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden