Ein Kaufleitfaden für Herrensweatshirts

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ein Kaufleitfaden für Herrensweatshirts

Das Sweatshirt ist als wandelbares, strapazierfähiges Basic ein Klassiker der Herrenoberbekleidung. Diese gelungene Mischung aus T-Shirt und Pullover darf in keinem Kleiderschrank fehlen.

Ursprünglich war das Sweatshirt Teil des Trainingsanzuges und ist bis heute die sportliche Alternative zum klassischen Pullover. Es wird locker sitzend getragen und niemals eng anliegend, so ist optimale Bewegungsfreiheit gewährleistet, während das atmungsaktive Material wärmt und vor Wind und sogar leichtem Regen schützt.

Das Material von Herrensweatshirts

Ein Herrensweatshirt besteht meist aus reiner Baumwolle, jedoch ist auch ein Materialmix möglich: Eine Mischung aus Baumwolle und Kunstfasern kann die Elastizität des Sweatshirts verstärken, die Saugfähigkeit des Materials wird dadurch aber verringert. Fleece-Sweatshirts sind, da sie ausschließlich aus Kunstfaser bestehen, zwar haltbarer, aber weniger atmungsaktiv als Produkte mit hohem Baumwollanteil.

Die Strickware für Herrensweatshirts wird mit einer speziellen Rundstrickmaschine hergestellt, so entstehen weniger Nähte, das dient dem Tragekomfort. Eine weitere Besonderheit ist, dass sich der Stoff auf der Innenseite anders anfühlt als auf der Außenseite: Außen ist das Shirt fein gewebt und dadurch relativ glatt, rückseitig wird aber separat ein weicherer Faden für das Futter mit eingearbeitet. Dieser Faden ist etwas aufgeraut und hat den Effekt, dass sich das Sweatshirt auf der Innenseite flauschig und weich anfühlt. Das Sweatshirt wärmt so, obwohl es nicht viel dicker als ein herkömmliches T-Shirt ist.

Baumwolle ist Basismaterial der Herrensweatshirts

Baumwolle ist rein pflanzlich und ein nachwachsender Rohstoff, kann jedoch bei der Trocknung im Wäschetrockner dazu neigen, einzulaufen. Durch seine weiche Struktur ist das Material angenehm auf der Haut, knittert aber leicht, sodass Baumwolltextilien meist gebügelt werden müssen. Ein Materialmix schafft hier Abhilfe – der Stoff wird elastischer. Materialmixe entstehen beispielsweise aus Baumwolle und einer Kunstfaser, etwa Polyester, Polyamid und Viskose. In Verbindung mit Kunstharzen knittert Baumwolle zudem weniger stark. So entstehen sogenannte bügelfreie Kleidungsstücke.

Polyamid und Polyester nehmen als Kunstfaser Feuchtigkeit schlecht auf, finden aber vor allem bei der Herstellung von Fitnesskleidung Verwendung. Das ist dadurch zu erklären, dass winzige Hohlräume im Kunstfasergarn den Transport von Feuchtigkeit nach außen möglich machen. Das sorgt für ein trockenes Hautgefühl, was vor allem beim Sport und allgemein Outdooraktivitäten angenehm ist. Diese Fasern reißen zudem nicht so schnell, wodurch Kleidungsstücke mit einem Mix aus Baumwolle und Polyamid oder Polyester langlebiger sind.

Im Gegensatz zu Polyamid und Polyester entsteht Viskose auf Basis natürlicher Fasern, zählt aber ebenfalls zu den Kunstfasern. Da Viskose sich nur schlecht zur Isolierung eignet, wird das Material weniger in warmen Kleidungsstücken, aber häufiger in der Sommermode verwendet. So ist dem Träger angenehm kühl. Vor allem bei Oberteilen wie Sweatshirts hat Viskose einen weiteren Vorteil: Die Faser lässt sich leichter bedrucken als Baumwolle.

Zusammen mit Baumwolle lassen sich so mit den verschiedenen Kunstfasern Stoffe für alle Zwecke und Bedürfnisse weben.

Unterschiedliche Qualitäten in der Herstellung von Herrensweatshirts

Die Qualität des Materials ist entscheidend. Hochpreisige Produkte weisen oft eine bessere Qualität als Billigware auf. Jedoch lohnt sich immer ein Preisvergleich im Internet.

Der Käufer sollte drauf achten, dass Nähte und Bündchen gut verarbeitet sind. Wesentlich ist, dass der Stoff griffig ist und sich das Shirt gut anfühlt. Viele Hersteller präsentieren Herrensweatshirts in biologischer Qualität, was beispielsweise bei Allergikern eine Rolle spielen könnte, dazu kommt, dass hier die Chance größer ist, dass auf die Herstellung unter schlechten Arbeitsbedingungen in sogenannten Billiglohnländern verzichtet wurde. Das Internet bietet hierzu wertvolle Informationen.

Schlecht produzierte Sweatshirts neigen dazu, nach häufigem Waschen auf der Innenseite Knötchen zu bilden. Der Stoff fühlt sich dann nicht mehr weich und flauschig, sondern eher hart und rau an. Das Sweatshirt büßt seinen wärmenden Effekt ein Stück weit ein.

Herrensweatshirts für alle Bedürfnisse

Herrensweatshirts gibt es in allen Größen, besondere Modelle, wie beispielsweise Sweatshirts in XXXXL sind als Sondergrößen ebenfalls im großen Angebot zu finden.

Herrensweatshirts mit Bündchen sind praktisch, da sie beim Sport und bei Bewegung nicht verrutschen können. Bei Bedarf können die Ärmel einfach hochgekrempelt werden. Das gerade geschnittene Herrensweatshirt mit Rundhalsausschnitt ist das klassische Modell und für jede Figur geeignet, wohingegen Sweatshirts mit V-Ausschnitt bei Männern mit einer kleinen und kräftigen Figur vorteilhaft wirken. Besonders schick ist das Herrensweatshirt mit Stehkragen, es schützt vor allem den empfindlichen Hals vor Wind und Kälte.

Gerade in der Übergangszeit sind Sweatshirts mit Reißverschluss praktisch. Sie können als Jacke getragen werden und mit Kapuze halten sie sogar beim Joggen oder Walken jeder Witterung stand. Ein Tunnelzug ermöglicht es dem Träger, die Weite der Kapuze individuell einzustellen und sie auch bei starkem Gegenwind an ihrem Platz zu halten. Herrensweatshirts mit Kängurutasche sind beim Spazierengehen oder Laufen sehr komfortabel, denn ein Schlüsselbund, Kleingeld oder der MP3-Player können dort verstaut werden, ist es kalt, bleiben die Hände in der Kängurutasche wohlig warm.

Das Design macht den Unterschied

Die Produktpalette von Herrensweatshirts ist sehr breit gefächert: Einfarbige Sweatshirts lassen sich mit allen Jeans und Sporthosen hervorragend kombinieren. Mit verschiedenen Aufdrucken, Schriftzügen und Signets versehen peppen sie das Outfit auf und dienen als Fashion-Statement. Bedruckt, bestickt, mit Applikationen oder mit lustigen Comicfiguren bis hin zu netten und auch markigen Sprüchen werden zahlreiche Sweatshirts in allen Größen angeboten. Auch persönliche Aufdrucke und Firmenlogos sind möglich.

Ein Allrounder für alle Gelegenheiten

Der Kunde sollte vor dem Kauf nicht nur auf Qualität und Material achten, sondern auch einen Blick darauf werfen, für welchen Zweck das Sweatshirt erworben werden soll. Wird es eher beim Sport getragen, steht die Funktionalität im Vordergrund. Wenn es mehr den modischen Ansprüchen genügen soll, ist das Augenmerk vor allem auf die Farbe, das Design und eventuell auf das Modelabel zu richten.

Sweatshirts für Sportler

Das atmungsaktive Herrensweatshirt ist das obligatorische Kleidungsstück beim Sport. Das Herrensweatshirt für den Fitnessbereich lässt sich leicht an- und ausziehen, wärmt Körper in der Aufwärmphase und ist auch nach sportlichen Aktivitäten, wenn der Körper nach der Belastung wieder auskühlt, griffbereit. Das saugende und hochfunktionelle Material eines Baumwollsweatshirts fängt den Schweiß auf, ohne dass der Körper zu frieren beginnt.

Warm und geschützt bei allen Gelegenheiten

Beim Spaziergehen oder zum Lauftreff werden Herrensweatshirts einfach über einem T-Shirt getragen oder in der kälteren Jahreszeit sogar unter einer dicken Jacke. Für das Grillfest am Abend ist das Herrensweatshirt die funktionelle Bekleidung, wenn es kühl wird. Mit den Kindern auf dem Spielplatz oder beim Fußballspielen ist es ebenso praktisch wie beim Einkaufen in der City. In der Skater, Breakdance- oder Hip Hop Szene ist das Sweatshirt die obligatorische Grundausstattung schlechthin.

Mal schlicht, mal lustig – Sweatshirts für alle Altersklassen

In der Schule, an der Uni, im Club, im Kino oder beim Treffen mit Freunden sind witzig bedruckte Sweatshirts modisch und alltagstauglich zugleich. Durch spezielle Applikationen und Sprüche können Jugendliche in der Mode so ihr persönliches Statement abgeben. Männer, die Arbeiten im Freien durchführen, benötigen flexible, robuste Sweatshirts für unterschiedliche Wetterbedingungen.

Herrensweatshirts dienen als Werbeträger

Vereine, Firmen oder sonstige Gruppen tragen die modischen und praktischen Herrensweatshirts mit ihrem Logo, um nach außen eine Einheit darzustellen, so wird das Wir-Gefühl gestärkt. Fans bekannter Sportmannschaften – zum Beispiel Fußballmannschaften - können Herrensweatshirts eines Vereins bei eBay erwerben. Fansweatshirts sind nicht nur beim Sport beliebte Kleidungsstücke.

Herrensweatshirts mit einem bestimmten Aufdruck eignen sich als Werbeträger und auch als Werbegeschenke für Kunden und Geschäftspartner. Auch bei Festivals, Jugendfreizeiten, Messen und vielen anderen Anlässen werden sie verkauft oder verschenkt und sind später Souvenir und Erinnerung an das Event.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis von Herrensweatshirts muss stimmen

Natürlich gibt es auch bei Herrensweatshirts große Preisunterschiede. Im Netz kann sich der Verbraucher schnell über die verschiedenen Angebote und Marken sachkundig machen und anschließend die gewünschten Artikel erwerben.

Der größte Vorteil bei der Such bei eBay ist der, dass der Kunde die verschiedenen Angebote im Netz ausgiebig vergleichen kann. Diese Vorgehensweise entlastet nicht nur den Geldbeutel, sondern spart auch wertvolle Zeit. Es werden gute gebrauchte sowie neuwertige Artikel zu attraktiven Preisen angeboten.

Gebrauchte oder neue Kleidung – Tipps für Schnäppchenjäger

Ob neue oder gebrauchte Herrensweatshirts gekauft werden, liegt letztendlich am Käufer selbst. Häufig werden nur einmal oder gar nie getragene Kleidungsstücke, die nach dem Kauf doch nicht mehr gefielen, als gebraucht angeboten. Hier kann man richtige Schnäppchen machen, sollte sich jedoch die Fotos zum Produkt anschauen und die Angaben des Verkäufers genau durchlesen, um keine Enttäuschung zu erleben.

Wer auf Nummer sicher gehen will, wählt die Option, dass nur neue Artikel angezeigt werden, wenn gewünscht sogar mit Original-Etikett.

Pflegetipps für Herrensweatshirts

An einem neuen Kleidungsstück möchte man möglichst lange Freude haben und so empfiehlt es sich, wie oben angesprochen, beim Kauf auf das Material zu achten.

Meist enthält das Etikett auf der Innenseite des Sweatshirts alle nötigen Informationen, die man zur richtigen Pflege braucht. Die Maschinenwäsche ist normalerweise kein Problem. Vorsicht ist jedoch bei billigeren Produkten geboten: Diese Sweatshirts sollten auf alle Fälle nur mit Wäschestücken der gleichen Farbe zusammen gewaschen werden, da die Farbe auslaufen könnte. Bei farbechten Produkten trennt man einfach Bunt- und Weißwäsche. Am besten ist es, wenn man das Herrensweatshirt zuerst auf links zieht und so in die Maschine steckt. Bei einer 40-Grad-Wäsche ist man immer auf der sicheren Seite. Dieser Waschgang schont die Fasern und hält das Sweatshirt lange in Form. Nach dem Waschen kann das Shirt einfach aufgehängt, ein wenig in Form gezogen und getrocknet werden. Nach dem Trocknen wird das Herrensweatshirt direkt gebügelt.

Vorsicht: Im Trockner wird es sehr warm und das Baumwollshirt kann sich etwas zusammenziehen und kleiner werden. Manchmal ist auf dem Etikett auch angemerkt, um wie viel Prozent das Kleidungsstück eingeht.

Wenn das Herrensweatshirt viel im Freien getragen werden soll, kann es mit einem speziellen Imprägnierspray behandelt werden, so weist es Schmutz stärker ab und hält auch leichtem Regen stand. Hier ist ebenfalls Vorsicht geboten, denn das Sweatshirt könnte nach dieser Prozedur nicht mehr ganz so flauschig sein wie vorher.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden