Ein Golf IV-Fahrwerk finden – darauf sollten Sie achten

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ein Golf IV-Fahrwerk bei eBay finden – darauf sollten Sie achten

Der Golf IV war zu seiner Zeit (1997 bis 2006) eines der beliebtesten Fahrzeuge überhaupt. Bis heute gehört er auf den einschlägigen Gebrauchtwagenbörsen zu den am besten verkauften Gebrauchtfahrzeugen überhaupt. Gerade in den letzten Jahren haben aber verschiedene Verschleißteile bei vielen Modellen einen Zustand erreicht, in dem sie getauscht werden sollten. Dies gilt insbesondere für die Bestandteile des Fahrwerks. Zudem wollen viele Halter dieses auch umbauen, um es beispielsweise sportlicher oder widerstandsfähiger zu gestalten. Die entsprechenden Teilen können bei eBay erworben werden. Für den Einkauf gilt jedoch: Erst sollten die exakten Bauteile ermittelt werden, nach denen dann bei eBay gesucht wird, um bei der Montage keine unangenehme Überraschung zu erleben.

Was ist ein Fahrwerk?

Als Fahrwerk werden insgesamt die tragenden Teile jedes Fahrzeugs, das nicht über eine selbsttragende Karosserie verfügt, bezeichnet. Übersetzt auf einen PKW bedeutet dies, dass sich das Fahrwerk aus allen beweglichen Teilen zusammensetzt, welche als Verbindung zur Fahrbahn dienen oder diese herstellen.

Die unterschiedlichen Fahrwerksarten

Der Volksmund meint allerdings etwas anderes, wenn er vom Fahrwerk spricht. Er meint dann tatsächlich nur die Verbindungselemente (Federung, Aufhängung, Stoßdämpfer) zwischen Rad und eigentlichem Fahrzeug. Es gibt spezialisierte Fahrwerksbegriffe, die sich ebenfalls nur auf diesen Bereich beziehen. So unterscheidet man beispielsweise ein normales, ein Sport- sowie ein Gewindefahrwerk. Das Gewinde dient der Verstellung der Bodenfreiheit des Fahrzeugs. Gerade beim Golf IV sieht man dabei sehr häufig die Angaben 60/40 oder 40/40 im Zusammenhang mit dem Ausdruck Fahrwerk. Es handelt sich dann um die Angabe in Millimeter, wie viel das Fahrzeug auf der Vorderachse (erster Wert) sowie auf der Hinterachse (zweiter Wert) tiefergelegt worden ist.

Die Bestandteile eines Fahrwerks

Wie erwähnt, besteht das Fahrwerk jedoch aus mehreren Elementen. Je nach Anbauten kann diese Liste bis zu 25 Punkte umfassen. Immer Teil vom Fahrwerk sind das Rad, die zugehörige Aufhängung, die Federung, die Stoßdämpfer, die Lenkung sowie die Betriebsbremse. Nicht zum Fahrwerk gehören jedoch Motor, Getriebe und Antriebsstrang. In einigen Foren und auf Fachseiten findet sich die einfache Definition, dass alle beweglichen Teile des Fahrgestells Teil des Fahrwerk seien. Dies ist nicht ganz zutreffend, denn bei einem PKW, der über eine selbsttragende Karosserie verfügt, betrachtet man das Fahrwerk als eigenständige Baugruppe. Dies liegt daran, dass es sich um kein klassisches Fahrwerk mehr handelt, aber dennoch so bezeichnet wird, um den Fahrzeugkäufern einen Anhaltspunkt zu geben, wobei es sich bei dieser speziellen Baugruppe handelt.

Das Rad

Das Rad ist die direkte Verbindung vom Fahrzeug zur Straße. Es besteht aus drei großen Elementen: dem Reifen (der Gummimischung), der Felge sowie dem Radschüssel. Zudem gibt es einige kleinere Bauteile, die vor allem zur Montage der einzelnen Bauteile untereinander sowie zum Aufschnallen auf dem Fahrzeug dienen.

Die Radaufhängung

Als Radaufhängung werden alle beweglichen Bauteile zwischen den Rädern bezeichnet, die ans Fahrgestell montiert sind. Ihre Aufgabe ist es, Brems-, Beschleunigungs- und Lenkkräfte zu übertragen.

Die Federung

Die Aufgabe der Federung ist es, dass Räder Fahrbahn-Unebenheiten bewältigen können, ohne dass Reifen, Fahrgestell oder die Karosserie zu Schaden kommen. Der Golf IV bevorzugte anfangs eine weichere Federung, um komfortabel durch die Stadt fahren zu können. Später wurde die Federung immer sportlicher (straffer).

Die Stoßdämpfer

Die Stoßdämpfer liegen direkt hinter den Reifen und schmiegen sich an die Radaufhängung an. Ihre Aufgabe ist es, Stößen ihre Kraft zu nehmen, sodass diese keine Gefahr für die Aufhängung darstellen. Stoßdämpfer lassen sich deshalb manuell etwas eindrücken.

Die Lenkung

Die Lenkung dient zur Änderung der Fahrtrichtung. Ursprünglich geschah dies über eine Lenkstange. Heute mehren sich hydraulische und elektronische Systeme. Im Golf IV wird die Lenkung fast immer hydraulisch unterstützt.

Die Betriebsbremse

Die im Volksmund als Handbremse bezeichnete Betriebsbremse verdankt ihren Namen der Eigenschaft, dass sie den Vortrieb des Fahrzeugs so schnell wie möglich abstoppt. Sie bremst über entsprechende Bremsscheiben und -klötze, die durch einen Ruck des Hebels im Cockpit angezogen werden, die Reifen zur gleichen Zeit ab.

Das Golf IV Fahrwerk

Der Golf IV löste im Oktober 1997 den sehr erfolgreichen Kompaktwagen Golf III ab. Ursprünglich war das Fahrwerk deshalb auch auf diese Zielgruppe abgestimmt. Erst später erkannte VW, dass der vierte Golf auch von jüngeren Fahrern erworben wurde und sich insgesamt zu einem Verkaufsschlager bei den Personen entwickelte, die nach einem Auto suchten, das sich leicht mit größerer Leistung ausstatten ließ. Für das Fahrwerk benutzte VW eigene Bauteile, setzte aber auch auf die Produkte von namhaften Zulieferern.

Welches Modell ist es genau?

Neben dem klassischen Golf IV erschienen noch der R32, der GTI, ein Cabrio sowie ein Kombimodell, genannt Variant, unter diesem Namen. Die Motoren entwickelten eine Leistung von 55 KW bis hin zu 177 KW. Wer Bauteile für ein Golf IV-Fahrwerk sucht, muss deshalb erst einmal den exakten Fahrzeugtyp bestimmen: Der GTI braucht Sportfedern, wohingegen das Fahrwerk des Variants erst einmal viel Gewicht tragen können muss.

Die passenden Bauteile für das Golf IV-Fahrwerk finden

Zu Beginn muss bestimmt werden, welches Bauteil von welchem Golf IV-Fahrwerk getauscht werden soll. VW hilft ebenso wie das Internet dabei, diesbezüglich die richtigen Ersatzteile zu finden. No-Name-Produkte, die den richtigen Spezifikationen entsprechen, können ebenfalls eingesetzt werden.

Die Papiere des Fahrzeugs als Informationsquelle

Die richtigen Spezifikationen einzelner Teile des Golf IV Fahrwerks findet man im begrenzten Umfang in den Fahrzeugpapieren. Unter den Ziffern 15.1 bis 15.3 des ersten Teils der neuen Zulassungsbescheinigung wird darüber informiert, welche Größe ein Rad mindestens haben muss, um auf den Golf IV zu passen. Andere Richtwerte können indirekt erschlossen werden. So informiert Ziffer 13 über die Stützlast und gibt dadurch einen wichtigen Richtwert für neue Federn an die Hand. Die Punkte 7.1 bis 8.3 beschäftigen sich mit Achslasten und helfen so dabei, eine passende neue Radaufhängung für den Golf IV auszuwählen. Unter Ziffer 21 finden sich sonstige Bemerkungen. Änderungen des Fahrwerks oder besondere Spezifikationen werden hier eingetragen. Zumeist ist dieses Feld aber einfach leer.

Im Internet nachforschen

Das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten, um passende Teile für das Golf IV-Fahrwerk zu finden. Doch gerade für Anfänger ist es dabei am hilfreichsten, sich in einem Forum anzumelden, das auf Volkswagen oder idealerweise sogar auf den Golf IV spezialisiert ist und hier um Hilfe zu bitten. Da es in Foren bedauerlicherweise aber immer wieder Antworten gibt, die weniger nützlich sind, sollte man mit den Informationen, die man hier erhält, im Netz weiter recherchieren und nicht bei den Hilfestellungen des Forums stehenbleiben.

Das Montageproblem

Wer bei eBay nach passenden Teilen oder möglicherweise nach einem gesamten Golf IV-Fahrwerk sucht, tut dies zumeist auch aus finanziellen Gründen. Zwangsläufig entsteht deshalb so auch immer wieder die Frage, ob man die Montage des neuen Golf IV Fahrwerks nicht selbst durchführen könnte, um Geld zu sparen. Generell ist Einsteigern davon abzuraten. Alle Arbeiten, die hinter dem Reifen stattfinden, sind hoch riskant, wenn sie von ungeübten Händen durchgeführt werden. Zudem fehlt es auch einfach meist an der richtigen Ausrüstung. Wenn es nicht um die Federung oder aber um einen einfachen Reifenwechsel geht, ist fast für jede Arbeit am Fahrwerk eine Hebebühne ein unverzichtbares Hilfsmittel. Aufgrund der sensiblen Bereiche, an denen gearbeitet wird, der Schwierigkeit der Aufgaben sowie des Umfangs der benötigten Werkzeuge sollte man größere Fahrwerksänderung (Tieferlegen, Radsturzänderung, Lenkrollweg, Spur, Wankachse, Momentanpol) in die Hände einer Werkstatt übergeben. Leichtere Arbeiten (Federweg, Dämpfung) können von geübten Handwerkern auch zuhause durchgeführt werden. Ein Wechsel von Teilen muss sachgerecht durchgeführt werden und sollte deshalb immer in einer Werkstatt stattfinden.

Verkäufer mit Hilfe der Rezensionen überprüfen

Bei Fahrwerksteilen können nur Profis mit bloßem Auge erkennen, ob diese alt sind oder wirklich nur so viel gebraucht wurden wie angegeben. Denn die Teile lassen sich relativ problemlos wieder aufbereiten. Eine entrostete und polierte Feder, die 300.000 Kilometer Laufleistung hinter sich gebracht hat, ist optisch beispielsweise praktisch nicht von einer Feder zu unterscheiden, die 50.000 Kilometer Laufleistung erlebt haben. Starke Gebrauchsspuren wie Risse sind selten. Gerade beim Fahrwerk sollten Sie deshalb unbedingt die Rezensionen der Verkäufer durch die vorherigen Kunden lesen, um zu wissen, ob Sie deren Wort trauen können. Sie können es sich dabei leichter machen, indem Sie im linken Menü angeben, dass Sie nur Verkäufer mit Top-Bewertungen eingeblendet haben möchten. Gewerbliche Verkäufer erkennen Sie zumeist daran, dass diese nur einen Sofort-Kaufen-Preis für Ihr Produkt eingestellt haben.

Privat gekaufte Teile vor dem Kauf auf Kompatibilität überprüfen

Die Teile für das Golf IV-Fahrwerk von privaten Verkäufern sind meist günstiger als die von gewerblichen Händlern. Sie werden deshalb oft über einen Kauf von diesen nachdenken. Denken Sie daran, dass diese von Garantie- und Gewährleistung befreit sind und auch eine Rücknahme ausschließen können. Sie sollten deshalb in jedem Fall überprüfen, ob das angebotene Bauteil tatsächlich mit dem Fahrwerk Ihres Golf IV kompatibel ist, bevor Sie entscheiden, das offerierte Fahrwerksteil zu kaufen.

Ein Golf IV-Fahrwerk bei eBay kaufen

Wenn Sie die passenden Spezifikationen für die Fahrwerksteile haben, die benötigt werden, sollten Sie im Netz recherchieren, ob es nicht vergleichbare Bauteile auch von anderen Herstellern gibt. Diese sind oft günstiger. Zumeist geben die Zulieferer bereits von alleine an, ob die Teile bereits mit dem Golf IV kompatibel sind oder nicht. Sie sollten sich alle Daten (Hersteller, Größe, etc.) genau notieren. Bei eBay können Sie anschließend die Teile über die Kategorie Auto & Motorrad: Teile suchen. Sinnvoller ist es jedoch, den Weg über das Suchfeld einzuschlagen. Je spezieller die Daten sind, die Sie haben, desto eher erhalten Sie auch die passenden Angebote. Aber gerade beim Fahrwerk für den Golf IV sind Sie mit der Suchfunktion vermutlich auch dann schneller, wenn Sie beispielsweise nur nach Federn für ein VW-Fahrwerk suchen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden