Eichhörnchen Pinselohr von Nils Werner (1927-1989)

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ein wunderschönes Bilderbuch ist für mich: Eichhörnchen Pinselohr.
Es stammt "aus der Feder" von Nils Werner. Karl Schrader hat die Bilder dazu gemalt.
Erstmals wurde das Buch 1959 im Dr.Herbert Schulze Buch-und Kunstverlag,
Leipzig aufgelegt.
Nils Werner hat viele Kinderbücher geschrieben. Eins der bekanntesten ist: Ein
kleines Biberkind. Das werde ich in einem anderen Ratgeber behandeln.
Nun zum Eichhörnchen Pinselohr. Untertiel des Buches: Die Geschichte eines eitlen
Eichhörnchens.  Das Buch beginnt so:
      Schrecklich gern macht Pinselohr
      andern Tierem etwas vor,
      denn es möchte, weil so klein,
      um so mehr bewundert sein.
      Springt es nur zum nächsten Ast,
      ruft es: "Achtung,  aufgepaßt!"
Das ganze Buch ist in Reimform geschrieben. Diese Reime bleiben bei Kindern schnell
im Kopf "hängen". Sicherlich vom Autor gewollt. Meiner Meinung nach aber nicht verkehrt.
Erinnert man sich doch selbst im "hohen" Alter, was man als kleines Kind erst vorgelesen
und dann selber gelesen hat.
Hier nun zwei Bilder. Wie ergeht es unserem Pinselohr in der Geschichte? Sicher schön,
dass man auch noch zum Schluß eine Moral hat. Schließlich soll man aus einem guten Buch
auch etwas lernen.
   
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden