Effektive Fliegengitter für Fenster und Balkontüren online finden

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Effektive Fliegengitter für Fenster und Balkontüren online finden

Was Sie vor dem Kauf von Fliegengittern bedenken sollten

Fliegen, Mücken und andere Insekten in der Wohnung bzw. im Haus zu haben, kann lästig sein. Sie können das verhindern, indem Sie geeignete Insektenschutzfenster und Insektenschutztüren anbringen, welche die unliebsamen Gäste von Ihnen fernhalten. Es gibt dafür zahlreiche Möglichkeiten, allerdings sind nicht alle Varianten für jeden Raum und alle Fenster bzw. Türen geeignet. Eine wichtige Rolle spielt gegebenenfalls auch der Geldbetrag, den Sie investieren möchten. Es gibt daher einige Punkte, die Sie vor dem Kauf beachten sollten.

Notwendige Größe der Fliegengitter

Fliegengitter gibt es sowohl für Fenster als auch für Balkon- und Terrassentüren und werden deshalb in vielen verschiedenen Größen angeboten. Sie sollten die zu schützenden Fenster und Türen daher vor dem Kauf genau ausmessen und auf die diesbezüglichen Angaben und Hinweise zur Vermessung des jeweiligen Herstellers achten, um das exakt passende Produkt zu erhalten. Die meisten Gitter lassen sich dann mit einer Haushaltschere auf die richtige Größe zuschneiden. Auch für Besonderheiten, wie z.B. bodentiefe Fenster, zweiflügelige Balkontüren oder Dachfenster, werden effektive Lösungen und Gitter in entsprechenden Größen angeboten.

Material des Fliegengittergewebes

Äußerst wichtig für die Funktionalität und Haltbarkeit des Insektenschutzgitters ist das Material, dessen jeweilige Qualität sich letztendlich auch im Kaufpreis niederschlägt.

Einfache Fliegengitter bestehen zu 100% aus Polyester, höherwertige weisen einen Anteil an Glasfasergarn auf. Das Material sollte auf jeden Fall frische Luft und ausreichend Licht durchlassen, damit die Funktion des Fensters nicht beeinträchtigt wird. Bei sehr billigen Angeboten kann es durchaus sein, dass das Gewebe aufgrund der darin verwendeten Fasern zu dicht ist, um Luft- und Lichtdurchlässigkeit zu gewährleisten. Empfehlenswert sind Materialien aus Glasfasern, denn diese sorgen im Gewebe für eine hohe Stabilität, sodass genug Luft durch die einzelnen kleinen Öffnungen des Netzes passieren kann und gleichzeitig eine optimale Durchsicht erreicht wird.

Das Material sollte außerdem UV-beständig sein. Billige Gitternetze bleichen schnell aus, wenn sie längere Zeit der Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Die durch das Ausbleichen bedingte Farbänderung bzw. Fleckenbildung kann die Gesamtoptik und auch die Durchsicht ziemlich verschlechtern. Der höhere Anschaffungspreis der qualitativ hochwertigeren Gitternetzgewebe kann sich dann schnell relativieren.

Fliegengitter gibt es in den Farben Weiß und Anthrazit, die Wahl zwischen beiden ist eher Geschmackssache. Die meisten Gittergewebe können bei 30 Grad gewaschen werden.

Fliegengitter mit UV-Schutz

Es gibt Fliegengitter, die sowohl einen Schutz vor Insekten als auch vor Sonneneinstrahlung bieten. Ob diese Option für Sie notwendig ist, kommt auf den Einsatzort des Gitters in Ihrem Zuhause an. Besteht in dem betreffenden Raum eine hohe Lichteinstrahlung und besitzen Sie z.B. antike Möbelstücke oder teure Teppiche, kann die spezielle Beschichtung der Fliegengitter Ihre Wertgegenstände in gewissem Umfang vor dem Ausbleichen schützen, auch wenn dieses nicht vollständig verhindert werden kann. Möchten Sie ein Fenster in Ihrem Arbeitszimmer mit einem Insektenschutzgitter versehen, dann kann es auch hier vorteilhaft sein, ein Material mit UV-Schutz zu wählen, denn dieses bietet gleichzeitig einen Blendschutz. Gleiches gilt auch für Zimmer, in denen Sie einen Fernseher betreiben.

Insbesondere für Dachfenster bieten sich die beschichteten Fliegengitter an, denn diese reduzieren neben der Sonneneinstrahlung auch die damit zusammenhängende Raumtemperatur, was gerade unter dem Dach oft erwünscht ist.

Wahl des richtigen Fliegengitters

Fliegengitter mit Klettbandmontage - nur für Fenster geeignet

Die einfachste und zugleich wohl preiswerteste Variante eines Fliegengitters ist ein Gitternetz, welches mittels Klettband am Rahmen befestigt wird. Ein entsprechendes Set aus Netz und Klettband erhalten Sie in verschiedenen Größen im Handel und auch bei eBay. Das Klettband ist mit einem Klebeband ausgestattet, sodass Sie es einfach und schnell am Fensterrahmen befestigen können. Bei der Wahl der richtigen Größe des Gitternetzes sollten Sie sich an Ihren Fenstermaßen orientieren und ein paar cm hinzurechnen, denn so wird es auf keinen Fall zu klein ausfallen. Eventuell überstehende Seiten können ganz einfach mit einer normalen Schere abgeschnitten werden.

Ein Nachteil dieser Fliegengitter ist, dass sie nur für Fenster geeignet sind. Dadurch, dass das Gitternetz an allen 4 Seiten fest mit dem Klettband und damit dem Rahmen verbunden wird, ist diese Methode für Türen ungeeignet. Zudem kann sich das Klettband im Laufe der Zeit vom Fensterrahmen lösen, was Insekten Schlupflöcher in Ihre Wohnung bzw. Ihr Haus bietet. Sie sollten daher einplanen, dass Sie diese Fliegengitter, oder wenigstens das Klettband, von Zeit zu Zeit erneuern müssen.

Ein etwas abgewandeltes Modell, welches für Türen geeignet ist, besteht aus zwei Gitternetzteilen, die ebenfalls mit Klettband angebracht werden, die aber in der Mitte überlappen. Dadurch entsteht ein Durchgang und trotz offener Tür besteht ein Schutz vor Insekten. Bei stark frequentierten Balkon-oder Terrassentüren wird das Klebeband, welches das Gitter hält, häufig beansprucht, was sich auf die Haltbarkeit auswirken wird. Auch bei Wahl dieser Alternative sollten Sie einplanen, dass Sie das Klettband nach einiger Zeit erneuern müssten.

Fliegengitter in einem Spannrahmen - praktischer Schutz für Fenster

Eine andere Variante sind Fliegengitter, die mit einem Spannrahmen am vorhandenen Fensterrahmen angebracht werden. Die Montage ist sehr einfach und es werden keine Bohrlöcher benötigt, was v.a. auch für Mieter einer Wohnung vorteilhaft ist. Die Spannrahmen sind zudem so dünn, dass sie auch bei den meisten Außen-Rollläden verwendet werden können.

Sie erhalten ein Set aus Fliegenschutzgitter und einem Rahmen, der in der Regel aus Aluminium besteht. Zuerst schneiden Sie das Gitter auf die benötigte Größe zu, anschließend sägen Sie den Rahmen passend zurecht und befestigen das Gitter an diesem. Dann brauchen Sie nur noch den nun einsatzbereiten Spannrahmen mit den mitgelieferten Haken oder Federn an Ihrem eigentlichen Fensterrahmen anzubringen. Falls Sie zum ersten Mal solch einen Insektenschutz anbringen und unsicher sind, sollten Sie beim Kauf auf eine möglichst ausführliche Montageanleitung achten.

Ein Spannrahmen eignet sich allerdings nur, wenn alle 4 Seiten dieses Rahmens am Fensterrahmen anliegen, denn nur so ist gewährleistet, dass keine Insekten durch einen Spalt eindringen können. Deswegen ist diese Methode nicht sinnvoll, wenn Ihre Fenster mit Regenabweisern bzw. Wetterschenkeln ausgestattet sind.

Spezieller Schutz - Fliegengitter für Dachfenster

Aufgrund ihrer Besonderheiten gibt es speziell auf Dachfenster abgestimmte Schutzmöglichkeiten. Sie können z.B. Rollos mit integriertem Fliegengitter kaufen, welche man erst im Bedarfsfall vor das Fenster schiebt. Somit lässt sich dieses einfach öffnen und schließen, ohne dass ein Schutzgitter die Bedienung stört. Außerdem gibt es für Dachfenster auch Fliegengitter mit Durchgriff, der teilweise sogar mit einem Reißverschluss geöffnet werden kann.

Fliegengitter als Rollo - Schutz für Fenster und Türen bei Bedarf

Wenn Sie selbst bestimmen möchten, wann Ihr Fliegengitter benötigt wird und wann es unsichtbar bleiben soll, bieten sich Insektenschutzrollos an, welche für Fenster und Türen geeignet sind. Ganz nach Ihren Wünschen können Sie das Rollo bei Bedarf herunterlassen und so das Fenster bzw. die Tür sichern. Es sind sogar Modelle erhältlich, bei denen Sie den Öffnungsmechanismus mittels Elektromotor ganz bequem mit einer Fernbedienung bedienen können.

Jedes Fliegengitterrollo besteht aus einem Gitternetzgewebe, welches wiederum auf die benötigte Größe zugeschnitten werden kann und das durch eine am Rahmen anzubringende Schienenführung geleitet wird.

Es gibt allerdings auch horizontal verschiebbare Modelle für Fenster und Türen, welche sich dann von links nach rechts und umgekehrt bewegen lassen. Hier kommt es darauf an, welche Variante Sie bevorzugen bzw. welche für Sie am besten geeignet ist.

Fliegengitter als Lamellentüren - ein praktischer Schutz

Eine weitere Alternative zum Schutz Ihrer Türen sind Lamellentüren. Diese Insektenschutzvorhänge bestehen aus sich überlappenden Gitterlamellen, die auf jede Türhöhe zugeschnitten werden können und ein problemloses Durchgehen ermöglichen. Durch an jeder Lamelle befestigte Gewichte oder auch Magnete schließen sich diese sofort wieder, sobald Sie durch die Tür gegangen sind. Diese Türen lassen sich einfach, schnell und ohne Bohrungen anbringen, indem die Schiene, welche die Lamellen hält, mit doppelseitigem Klebeband oben am Türrahmen befestigt wird. Sie können auch Ausführungen erhalten, bei denen die Lamellen in der Schiene mittels Seilzug komfortabel und einhändig verschiebbar sind.

Lamellentüren sind sehr gut dafür geeignet, die Funktionalität einer Tür zu erhalten und gleichzeitig einen Schutz vor Insekten zu bieten. Aber auch hier ist es möglich, dass die Klebebänder durch die Beanspruchung im Laufe der Zeit nachlassen und ersetzt werden müssen.

Eine Pendeltür mit integriertem Fliegengitter - hoher Komfort

Die wohl hochwertigste, aber auch teuerste Variante ist die selbstschließende Pendeltür. Sie öffnet sich durch leichten Druck und schließt sofort, nachdem Sie durchgegangen sind. Die Pendeltür wird in einen schmalen Rahmen eingehängt, der am eigentlichen Türrahmen befestigt wird. Diese zusätzlichen Rahmen sind in der Regel so schmal, dass die Montage auch bei Außenrollläden möglich ist. Achten Sie hierzu auf die Angaben des Herstellers.

Diese Methode des Insektenschutzes eignet sich besonders bei stark frequentierten Türen, denn das häufige Öffnen und Schließen verursacht kaum Abnutzungen. Die Haltbarkeit ist daher entsprechend lang. Die meisten Modelle können zudem im Winter einfach ausgehängt und an einem trockenen Ort aufbewahrt werden.

Zubehör für Fliegengitter

Sie können im Bedarfsfall passendes Zubehör für Ihre Insektenschutzsysteme im Handel und auch bei eBay kaufen, sofern der jeweilige Hersteller entsprechende Produkte anbietet. So kann es z.B. notwendig sein, ein verblichenes oder defektes Gittergewebe zu ersetzen. Ebenso können Scharniere oder Bürstendichtungen ausgetauscht werden.

Es gibt viele Möglichkeiten, Ihr Zuhause vor Mücken, Fliegen und anderen Insekten zu schützen. Welche Variante für Sie letztendlich infrage kommt, hängt von Ihrem Budget, Ihren Ansprüchen an Funktionalität und Optik sowie von der baulichen Beschaffenheit der betreffenden Fenster und Türen ab. Wenn Sie sich vor dem Kauf Gedanken zu den jeweils möglichen Schutzvarianten und deren Eignung für Ihr Zuhause machen, sollte Ihnen die richtige Wahl nicht allzu schwer fallen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden