Effektive Bauchtrainer auf eBay kaufen

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Effektive Bauchtrainer auf eBay kaufen

Wie Sie den für Sie passenden und effektivsten Bauchtrainer finden

Möglicherweise kommt Ihnen folgendes Szenario bekannt vor: Die kalten Tage neigen sich dem Ende zu, die Temperaturen steigen, und die warme Winderbekleidung findet ihren Weg zurück in die Tiefen des Kleiderschranks. Sie stehen vor dem Spiegel, probieren Kleidungsstücke aus vergangenen Sommertagen an und müssen feststellen, dass das einstige Lieblings-Shirt um Taille und Bauch leicht spannt. Was also tun, um das lästige Bäuchlein schnell wieder loszuwerden?

Vielleicht gehören auch Sie zu den Menschen, die sich daraufhin schon einmal unverzüglich im nächsten Fitnessstudio angemeldet haben. Häufig bleiben die guten Vorsätze des regelmäßigen Besuchs jedoch nur von kurzer Dauer, und das Geld für die zweijährige Mitgliedschaft ist eine Investition ins Leere.

Ihr Rücken freut sich über Bauchmuskeltraining

Bauchmuskeltraining ist allerdings nicht nur ein geeignetes Mittel, um lästige Pfunde schnell wieder loszuwerden. Eine gestärkte Bauchmuskulatur fördert eine gesunde Körperhaltung und beugt darüber hinaus Rückenschmerzen vor. Das regelmäßige Training der Muskulatur im Bauch- und Taillenbereich bewirkt so nicht nur einen erfreulichen optischen Effekt, sondern ist zudem eine gesundheitliche Präventionsmaßnahme in Bezug auf Haltungsschäden und muskuläre Probleme im Rückenbereich.

Wenn Sie den – erfolglosen – Versuch des regelmäßigen Trainings im Fitnessstudio bereits hinter sich haben und nach einer geeigneten Alternative suchen, bietet Ihnen dieser Ratgeber hilfreiche Tipps, wie Sie den effektivsten Bauchtrainer für zuhause finden. Es gibt jedoch ein paar Dinge, auf die Sie bei den verschiedenen Angeboten achten sollten, um auch wirklich zielbringend und vor allem ohne Fehlhaltungen zu trainieren. Ein Hinweis vorab: Sollten Sie über Schmerzen, vor allem im Rücken, klagen, sollten Sie generell Ihren Arzt oder entsprechend geschulte Fitness-Fachleute befragen, ob ein zuhause zusammengestelltes Trainingsprogramm empfehlenswert ist und worauf Sie spezifisch zu achten haben.

Die Gymnastikmatte – erste Voraussetzung für ein effektives Bauchmuskeltraining

Da die meisten Bauchmuskeltrainer die Übungen auf dem Boden vorsehen, sollten Sie auf einer geeigneten Unterlage trainieren. Natürlich können Sie generell auch den Teppich oder eine dickere Wolldecke nutzen, allerdings bringt der Kauf einer Gymnastikmatte durchaus Vorteile mit sich. Die Matten sind inzwischen in unterschiedlichen Größen und Farben erhältlich. Die günstigen Varianten bestehen häufig aus PVC, hochwertigere Matten gibt es in Vinylschaum mit eingearbeitetem PES/Glaskerngewebe. Diese Materialien sind leicht zu reinigen und sehr häufig auch für Maschinenwäsche bis zu 60° C geeignet. Dank ihrer Rutsch- und Reißfestigkeit sind Gymnastikmatten die ideale Unterlage für bewegungsintensives Training. Das Bauchmuskeltraining erfolgt zumeist auf dem Rücken liegend, weshalb eine dickere Gymnastik- oder Bodenmatte schonend für die Wirbelsäule und gleichzeitig angenehmer beim Abrollen über den Rücken ist.

Der Bodentrainer – Bauchtrainer für Anfänger und den leichten Muskelaufbau

Zu der sicherlich bekanntesten Form des Bauchmuskeltrainings gehören die sogenannten Sit-ups, für die Sie sich zunächst in die Rückenlage begeben und die Beine leicht anwinkeln, um sich anschließend in gleichmäßigen Intervallen mit dem Oberkörper in Richtung Knie zu bewegen. Die effektivste Form der Sit-ups vermeidet die Zuhilfenahme der Arme, da insbesondere die meisten Anfänger dazu neigen, über die Hilfe der Armmuskulatur Schwung zu holen und nicht ausschließlich aus dem Bauch heraus zu arbeiten.

So einfach sich die Durchführung dieser klassischen Art des Bauchmuskeltrainings auch anhört – wenn Sie Anfänger sind, werden Sie relativ schnell merken, dass es auch bei Sit-ups manche Tücke zu beachten gibt. Einiges ist dabei Geschmackssache, denn wenn es Ihnen zu Beginn leichter fällt, ist beispielsweise das Verschränken der Arme hinter dem Kopf kein wirklicher Fehler. Andere, sich zunächst bequemer anfühlende Körperhaltungen, können hingegen schmerzhafte Rücken- und Nackenverspannungen hervorrufen.

Stumme Hilfe bei der korrekten Trainingshaltung

Zur Vermeidung solcher Fehlhaltungen finden Sie beispielsweise sogenannte Bodentrainer, die Ihnen bei der korrekten Trainingshaltung behilflich und zudem sehr effektiv sind. Der Aufbau dieser Bodentrainer ist bei allen Herstellern weitestgehend identisch: Ein stabiler Stahlrahmen in Form eines doppelt verbundenen Buchstabens "V" unterstützt auf der einen Seite die Nackenparty mithilfe eines ergonomisch geformten Kopfpolsters und bietet auf der gegenüberliegenden Seite Platz zum Festhalten. Die leicht abgerundete "V"-Form gibt den Bewegungsablauf vor. Bei einigen Varianten befinden sich zusätzlich Haltegriffe mit Armauflagen rechts und links an den Seiten, die zum einen das Training bequemer machen und zum anderen Anfängern die Option bieten, mit der Bewegung aus den Armen unterstützend mitzuarbeiten.

Die Bodentrainer eignen sich nicht nur für den Aufbau der geraden Bauchmuskulatur; auch die schräge Muskulatur kann besonders effektiv trainiert werden. Dazu werden die Beine in leicht angewinkelter geschlossener Kniehaltung zu einer Seite so weit wie möglich, aber ohne Anstrengung, auf den Boden gesenkt. Das Bauchmuskeltraining erfolgt trotzdem in der vorgegebenen Form des Bodentrainers, sodass falschen Bewegungen in der Wirbelsäule vorgebeugt wird.

Bauchtrainingsbänke – Vielseitige Bauchtrainer für Fortgeschrittene

Für die meisten fortgeschrittenen Fitnessfans kommt ein unterstützender Bodentrainer nach einer gewissen regelmäßigen Trainingszeit nicht mehr infrage. Um die Trainingseinheiten effektiver zu gestalten, arbeiten viele lieber selbständig über Sit-ups, die individuell variiert werden können. Wenn Sie einen Trainingsstatus erreicht haben, bei dem Sie merken, dass Ihnen die Bauchmuskelübungen inzwischen leicht fallen, versuchen Sie beispielweise auf dem Rücken liegend die Beine im 90-Grad-Winkel gerade in die Höhe zu strecken und so ihr Training zu absolvieren. Sie werden schnell merken, dass sofort andere Partien der Muskulatur angesprochen werden und so die Intensität und Effektivität Ihrer Übungen erhöht wird.

So passen Sie Ihr Training an Ihren Leistungstand an

Noch weitergehende Übungsoptionen bieten sogenannte Bauchtrainingsbänke, die häufig auch in Fitnessstudios zur Grundausstattung gehören. Die Trainingsbänke ermöglichen je nach Ausstattung unterschiedliche Schweregrade von Sit-ups. In ihrer klassischen Form verfügen diese Bänke über eine Liegefläche, die entweder auf einer Seite höhenverstellbar ist oder bereits mit einer Seite auf dem Boden steht. Bauchtrainingsbänke können bis zu einer Schräge von 45 Grad eingestellt werden. Auf der variablen, also höhenverstellbaren Seite befindet sich in der Regel eine gepolsterte Querstrebe, unter der die Füße über den Spann Halt finden. Dank der verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten können Sie Ihr Training von einer leichten Steigung bis hin zu einem 45-Grad-Schwierigkeitsgrad variieren und an Ihren Leistungsstand anpassen.

Wenn Sie vorher mit klassischen Sit-ups und einem Bodentrainer gearbeitet haben, achten Sie darauf, dass Sie die Schräge der Bauchtrainingsbank erst nach und nach erhöhen. Zwar sind die Übungen bei einer steil aufgerichteten Bank effektiver, da mehr Kraft aufgewendet werden muss, allerdings gilt bei allen Übungen, dass eine sukzessive Erhöhung der Wiederholungen einen gesünderen und effektiveren Trainingserfolg mit sich bringt.

Die elektrische Muskelstimulation – kompakte Geräte zur Ergänzung Ihres Bauchtrainings

Den kleinen Geräten wird in der Print- und TV-Werbung eine wahre Wunderwirkung attestiert: Bauchmuskelgürtel mit elektrischer Muskelstimulation, die Ihnen in kurzer Zeit zum Sixpack verhelfen sollen. Nach dem Auftragen eines speziellen Kontaktgels wird der Gürtel eng um die Taille geschnallt. Über einen kleinen Computer kann anschließend die Intensität der elektrischen Stimulation eingestellt werden, die die Kontraktion der Bauchmuskeln anregen soll. Was viele Käufer allerdings erst nach dem Kauf eines solchen Muskelstimulators über die Gebrauchanleitung erfahren: Die Gürtel bringen nur den gewünschten Effekt, wenn sie zusätzlich zum Bauchmuskeltraining genutzt werden.

Muskelstimulator plus Bauchmuskeltraining: eine gute Kombi

Das ausschließliche Tragen eines Bauchgürtels stimuliert zwar die Muskeln, verschafft Ihnen jedoch nicht unbedingt und schon gar nicht sofort den gewünschten optischen Effekt. Wenn Sie den Bauchgürtel allerdings nach Ihren Trainingseinheiten nutzen, ist die Bauchmuskulatur bereits warm und im Trainingsmodus. Die elektrische Stimulation kann den Trainingseffekt so auch nach den Übungen noch verstärken. Ideal ist das Tragen eines Bauchmuskelgürtels bereits während Ihres Trainings. Durch die zusätzlichen Kontraktionsschübe wird die Intensität Ihrer Übungen verstärkt, und die Bauchmuskulatur baut sich schneller auf. Sollten Sie den Gürtel während des Trainings nutzen wollen, kaufen Sie eine Variante mit kleinerem Computer oder mit separat klebenden Elektroden, damit Sie beim Bewegungsablauf nicht eingeschränkt werden.

Ganzheitliche Trainingsgeräte und Zubehör zur Erhöhung der Effektivität

Egal, ob Sie mit dem heimischen Bauchmuskeltraining gerade beginnen oder schon fortgeschritten sind, achten Sie beim Kauf Ihres Bauchtrainers auf eine möglichst große Trainingsvielfalt des ausgewählten Geräts. Viele der hochwertigen Angebote helfen Ihnen so nicht nur beim korrekten Bewegungsablauf des Bauchtrainings, sondern bieten zudem auch effektive Möglichkeiten des Rückentrainings. Generell ist ein ganzheitliches Training des Körpers unbedingt gesünder und effektiver, als wenn Sie ausschließlich eine Muskelregion trainieren. Im schlimmsten Fall kann ein zu einseitiges Training zu Haltungsschäden führen.

Hanteln und Hantelbänke

Wenn Sie beispielsweise über den Kauf einer Bauchtrainingsbank nachdenken, informieren Sie sich doch gleichermaßen über das Angebot an Hantelbänken. Eine Hantelbank bietet Ihnen nicht nur die Funktion des bloßen Stemmens von Gewichten – die meisten Modelle verfügen über eine Vielzahl an Optionen für effektives Rücken-, Bauch- und Beintraining.

Prinzipiell können Sie Ihr heimisches Training auch mit kleinerem Zubehör effektiver gestalten. Mit kleinen Hanteln und Gewichten beispielsweise, die Sie beim Training vor dem Brustkorb halten, verstärken Sie die Intensität Ihrer Übungen und erzielen schnell sichtbare Erfolge. Auch Gymnastikbänder und sogenannte Expander bieten Ihnen vielfältige Möglichkeiten des Bauchmuskeltrainings und sind darüber die hinaus die ideale Ergänzung für Übungen der Bein-, Arm-, Rücken- und Gesäßmuskulatur.

Trainieren Sie nach Trainingsplan

Für welchen Bauchtrainer Sie sich auch entscheiden, achten Sie zu Beginn darauf, Ihre Übungen in mehrere Sätze zu unterteilen und kleinere Pausen von ein bis zwei Minuten zwischendurch einzuhalten. Überfordern Sie sich nicht – beginnen Sie also beispielsweise mit vier mal 20 Wiederholungen, wobei es empfehlenswert ist, gleichermaßen die schräge Muskulatur ins Training einzubeziehen. Zwischen den Übungseinheiten sollten Sie sich als Anfänger einen Tag Pause gönnen, an dem sich der Körper an die ungewohnte Beanspruchung gewöhnen und eventuell auftretender Muskelkater überwunden werden kann. Steigern Sie Ihr Trainingspensum sukzessive und variieren Sie die Übungen. Generell bringt ein ganzheitliches Trainingsprogramm den größeren Effekt und beugt Langeweile und Überdruss bei Ihrem Trainingsprogramm vor.

Sind Sie beim selbstständigen Aufbau Ihres Trainingsplans unsicher, schlagen Sie einfach in hilfreichen Sachbüchern und Ratgebern nach, die Ihnen praktische Tipps geben und Möglichkeiten eines effektiven Bauchmuskeltrainings übersichtlich erklären.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden