Edles Gewächs: Fliedersorten und -farben im Überblick

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Edles Gewächs: Fliedersorten und -farben im Überblick

Gemeiner Flieder und Sommerflieder sind Sträucher mit besonderer Blütenpracht. Die Farben variieren von Weiß bis Dunkelviolett. Ein Fliederstrauch ist ein Muss in jedem Garten.

 

Flieder ist ein artenreiches Ölbaumgewächs mit Liebe zu Sonne und Wärme

Wenn im Mai die Fliederblüte beginnt, werden die Gärten in wunderbaren Duft getaucht. Die kleinen Blüten sind in einer großen Dolde zusammengefasst. Öffnen sie sich, zeigt das Innere zwei Staubblätter und einen oberständigen Fruchtknoten. Bis Ende Juni blüht Flieder in verschiedenen Farben. Aus Asien und Südeuropa stammend, wächst Gemeiner Flieder auf feuchten Böden besonders gut.

 

Variierende Blütenformen und Blütenfarben zeigen das Besondere des Flieders

Gemeiner Flieder heißt mit wissenschaftlichem Namen „Syringia vulgaris“. Seine Blütenfarbe hat viele Variationen. Von Weiß über helles Lila bis zu dunklem Violett oder Blau sind alle Farbnuancen möglich. Weißer Flieder wirkt besonders edel. Die dunkleren Varianten geben jedem Garten einen farbigen Touch. Unter der Bezeichnung „Edelflieder“ vertreibt der Handel neue Züchtungen. Der Sortenname hängt als spezielle Angabe hinter dem Gattungsnamen. Bei eBay können Sie Fliedersträuche mit wunderschönen großen gefüllten Blüten in unterschiedlichen Farben erwerben.

 

Nicht verwechseln: Schmetterlingsflieder ist botanisch kein Flieder

Schmetterlingsflieder oder Sommerflieder zählt nicht zur Familie des Gemeinen Flieders. Der Schmetterlingsstrauch gehört zu den Braunwurzgewächsen. An den Blättern zeigt sich der Unterschied zwischen den Sträuchern. Gemeiner Flieder hat herzförmige einzelne Blätter, die dunkelgrün schimmern. Die Blätter der Buddleja sind gegenständig angeordnet, lang gezogen und schmal lanzettlich. Ursprünglich aus tropischen oder subtropischen Gebieten stammend, ziert der Schmetterlingsstrauch mittlerweile viele Parks und Gärten. Sein Name ist Programm. Im Sommer zieht sein Duft Schmetterlinge magisch an. Tagpfauenauge, Distelfalter oder Kleiner Fuchs lieben den Strauch. Sein wissenschaftlicher Name ist „Buddleja“. In ebenso großer Farbvariation wie der Gemeine Flieder wirken seine Blüten voller, üppiger und größer. Verschiedene Sorten des Sommerflieders sind bei eBay in großer Auswahl zu finden. Ob Sie einen Gemeinen Flieder oder einen Sommerflieder pflanzen, bliebt Ihren Vorlieben überlassen. Farbig variabel, duftend und wunderschön blühend bereichern beide Gewächse den Garten auf jeden Fall.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden