Edle Slidehandys kaufen

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Edle Slidehandys bei eBay kaufen

Raffiniert konstruierte Slidehandys stellen eine elegante Lösung für Nutzer dar, welche auf eine Tastatur nicht verzichten möchten. Dank ihrer speziellen Bauweise sind Slidehandys nicht größer als ein handelsübliches Smartphone, jedoch etwas dicker. Sie verfügen dennoch über ein ansprechend dimensioniertes Display.

Was ist ein Slidehandy?

Ein Slidehandy, häufig auch Slider genannt, besteht aus zwei Gehäuse-Hälften, die gegeneinander verschoben werden können. An der Oberseite befinden sich in der Regel das Display und die Navigationstasten. Das Hochschieben der oberen Gehäuse-Seite gibt den Zugriff auf die Tastatur frei. Durch diese Konstruktionsweise verbindet ein Slidehandy die Eleganz eines Smartphones mit dem gewohnten Bedienkomfort eines Tastentelefons. Slider gibt es bereits seit 1998, als die Firma Siemens mit dem SL 10 eines der ersten Modelle auf den Markt brachte.

Je nach gewählter Ausführung kann das Verschieben der oberen Gehäuse-Hälfte in Längs- oder Querrichtung erfolgen. Wer an die Arbeit mit einer PC-Tastatur gewöhnt ist, sollte sich für die zweite Variante entscheiden, die je nach Modell eine nahezu vollwertige Miniatur-Tastatur bietet, was besonders das häufige Versenden von SMS-Nachrichten maßgeblich erleichtert.

Warum viele Handynutzer ein Slidehandy bevorzugen

Nicht nur Senioren setzen gerne auf ihre gewohnte Tastatur: Der Umgang mit einem Touchscreen ist noch immer für viele Menschen gewöhnungsbedürftig, weshalb sie sich für ein Slidehandy entscheiden. Auch wer wenig geübt im Umgang mit dem PC ist und „einfach nur telefonieren“ möchte, bevorzugt in der Regel ein Telefon mit Tastatur, da die Funktionalität von diesem Personenkreis meist als übersichtlicher empfunden wird.

Ein weiterer Vorteil von Slidehandys: Sollte es zu einem Defekt des Displays kommen, ist in vielen Fällen das Telefonieren trotzdem noch möglich, da die Tasten nicht vom Bildschirm abhängig sind. Slider stellen also nicht nur eine vollwertige Alternative zum Smartphone dar, sondern sind ihm in manchen Punkten sogar überlegen.

Was Sie beim Kauf eines Slidehandys bedenken sollten

Für die Neuanschaffung eines Handys gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Sie können es im Rahmen eines Handyvertrags erwerben oder sich für ein Gerät ohne Vertragsbindung entscheiden. Erfahren Sie im Folgenden die Vor- und Nachteile beider Varianten.

Der entscheidende Vorteil von Slidehandys mit Vertragsbindung ist ihr Preis: Da die Geräte vom Anbieter subventioniert werden, erhalten Sie hochwertige Slidehandys oder andere Gerätevarianten teilweise schon zu einem lediglich symbolischen und daher unerheblichen Preis. Um zu errechnen, ob sich das Angebot für Sie lohnt, sollten Sie die Vertragsbedingungen einer genauen Prüfung unterziehen und sie mit Ihren Bedürfnissen abgleichen. Je nach Anbieter beinhalten die Verträge in der Regel eine Mindestlaufzeit, eine monatliche Grundgebühr oder einen bestimmten Mindestumsatz. Berücksichtigen Sie beim Vergleich je nach Bedarf bitte auch die Preise und enthaltenen Datenvolumina für die Nutzung des Internets oder das Schreiben von SMS-Nachrichten.

Für Handys ohne Vertragsbindung werden in der Regel höhere Anschaffungspreise fällig. Der Vorteil: Derartige Geräte beinhalten keinen SIM-Lock. Das bedeutet, dass ihre Nutzung nicht auf ein bestimmtes Netz beschränkt ist, so dass Sie nahezu jede beliebige SIM-Karte einsetzen können. Die Anschaffung lohnt sich besonders für sporadische Nutzer. Sie bezahlen nur die tatsächlich anfallenden Verbindungskosten, indem Sie beispielsweise eine Prepaid-Karte nutzen. Überschlagen Sie Ihr voraussichtliches Volumen am besten schon vor der endgültigen Entscheidung. Ab einer bestimmten monatlichen Nutzungsdauer kann die Abrechnung über einen Festvertrag mit umfangreicher Flatrate wesentlich günstiger sein. Auch hier gilt: Bitte beachten Sie die teilweise nicht unerheblichen Kosten für Verbindungen ins Internet und gleichen Sie sie mit Ihren voraussichtlichen Nutzungsgewohnheiten ab.

Geräte ohne SIM-Lock können je nach Modell sehr teuer sein. Deshalb lohnt es sich, auf eBay nach Schnäppchen zu stöbern. Nutzen Sie neben der Suche nach bestimmten Kategorien vor allem auch die speziellen Merkmale, wie etwa die Preisspanne, um schnell einen Überblick über die günstigsten Angebote zu erhalten. Mit etwas Glück werden Sie auch im Bereich der gebrauchten Artikel fündig, wo Sie Slidehandys wie das Nokia C2-05 unter Umständen schon für niedrige Beträge erwerben können.

Gängige Modelle – eine Übersicht

Edle Slidehandys gibt es von vielen unterschiedlichen Herstellern. Um Ihnen die Suche zu erleichtern, zeigt die folgende Tabelle einige gängige Ausführungen.

Hersteller

Gerät

Anmerkungen

Motorola

ROKR Z6

Speicher: 64 MB; Netze: GSM 850/900/1800/190 (Quadband); Kamera: 2 Megapixel; Stand-by-Zeit: bis zu 400 Stunden

Nokia

NOKIA 2220

Speicher: 32 MB; Netze: EGSM 900/1800 (Dualband); Kamera: 0,3 Megapixel; Stand-by-Zeit: bis zu 496 Stunden

Sony Ericsson

Sony Ericsson Spiro

Speicher: 5 MB; Netze: GSM 850/900/1800/1900 (Quadband); Kamera: 2 Megapixel; Stand-by-Zeit: bis zu 476 Stunden

HTC

myTouch 3G Slide 3.4

Speicher: 512 MB; Netze: GSM 850/900/1800/1900 (Quadband); Kamera: 5 Megapixel; zusätzlicher Touchscreen

Samsung

GT S735

Speicher: 100 MB; Netze: GSM 850/900/1800/1900 (Quadband); Kamera: 5 Megapixel; Stand-by-Zeit: bis zu 350 Stunden

LG

LG Chocolate BL20

Speicher: 60 MB; Netze: WCDMA (UMTS) / GSM 850/900/1800/1900; Kamera: 5 Megapixel; Stand-by-Zeit: bis zu 270 Stunden

Slidehandys für Kinder und Jugendliche?

Nicht selten kann es nötig sein, schon Grundschulkinder aus organisatorischen Gründen mit einem Handy auszustatten. Da den Kleinen die Bedienung eines Touchscreens häufig noch schwerfällt, ist es empfehlenswert, auf ein Modell mit integrierter Tastatur zu setzen. Ein Slidehandy stellt diesbezüglich die ideale Lösung dar, da es gleichzeitig über ein großes, übersichtliches Display verfügt und einfach zu bedienen ist.

In den Umgang mit Handys sollten Kinder sorgfältig eingewiesen werden. Hierbei ist es gut, von Anfang an einige Regeln aufzustellen und auf deren Beachtung zu bestehen. Dass das Handy nicht im Schulunterricht eingeschaltet wird, sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

Erklären Sie Ihrem Kind die anfallenden Kosten und leiten Sie es zum sorgfältigen Umgang mit seinem Prepaid-Guthaben an. Das Abschließen eines eigenen Handyvertrags sollten Sie vorerst vermeiden, da die Faszination des technischen Wunderwerks sich besonders für kleinere Kinder schnell als Falle herausstellen kann und bei häufiger Benutzung viel zu viel Aufmerksamkeit fordert. Gegen die geregelte Nutzung des Handys zur Organisation des Schulalltags jedoch ist absolut nichts einzuwenden.

Handy-Betriebssysteme

Da Handys sich in den letzten Jahren immer mehr zu kleinen, fast vollwertigen Computern entwickelt haben, benötigen auch sie ein vergleichbares Betriebssystem. Am weitesten verbreitet ist aktuell das von Google initiierte Android. Wer viele verschiedene Google-Dienste regelmäßig nutzt, fährt hiermit sehr gut, da die Anbindung über das persönliche Google-Konto gewährleistet ist.

Den Zugang zur Welt von Apple bietet Apple iOS, eine Version des bewährten iPhone OS. Als geschlossenes System beinhaltet es jedoch einige Nachteile: Neue Apps sind nur über den firmeneigenen Vertrieb zu bekommen, zudem wird die Anzeige von Flashdateien nicht unterstützt.

Windows Phone ist die Microsoft-Lösung für Smartphones. Das Betriebssystem erleichtert besonders die Synchronisation von Daten zwischen Handy und PC.

Blackberry biete eine starke Lösung für Nutzer, denen es um die Zusammenführung von Daten aus verschiedenen Kanälen geht. Die gleichzeitige Nutzung mehrerer Anwendungen ist hier problemlos möglich. Ein besonderer Vorteil ist die stark vereinfachte Texteingabe durch personalisierte Wortvorschläge. Ein Update für ältere Geräte auf aktuelle Blackberry-Systeme existiert leider nicht.

Mobilfunkanbieter – die Qual der Wahl?

Viele verschiedene Anbieter mit häufig ganz unterschiedlichen Vertragsoptionen machen die Auswahl an Slidehandys groß und fast schon unübersichtlich. eBay bietet im Bereich der Handys mit Vertrag einen raschen Zugriff auf viele Angebote von O2, Telekom, Vodafone, E-Plus und anderen.

Bei der Suche nach dem passenden Mobilfunkanbieter sollten Sie sich die jeweiligen Vertragsbedingungen genau ansehen und sie anschließend mit Ihren Bedürfnissen abgleichen. Je nach den zu erwartenden Nutzungsgewohnheiten können ganz verschiedene Tarife vorteilhaft sein. Nutzer mit einem regelmäßig hohen Datenvolumen sollten auf die Vereinbarung einer Flatrate setzen, während für gelegentliche Telefonate auch ein Prepaid-Handy ausreichend sein kann. Spielen Sie die verschiedenen Optionen durch und berechnen Sie die in Ihrem Fall zu erwartenden Kosten, um so einen für Sie maßgeschneiderten Vertrag abzuschließen.

Fazit

Slidehandys sind eine beliebte Alternative zu ausschließlich mit Touchscreen ausgestatteten Smartphones, da sie dank ihrer raffinierten Bauweise sowohl über ein großzügig dimensioniertes Display, als auch über eine Tastatur verfügen. Aus diesem Grund sind sie auch für jüngere Kinder geeignet, die mit der Verwendung eines Touchscreens häufig noch Schwierigkeiten haben.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden