Edle Schmucksets im Trend-Check: wertvoll angesagt

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wo eins zum anderen passt und alles zu Ihnen? Edle Schmucksets haben das zu bieten. Gut ausgesucht, machen Sie perfekt die aktuelle Mode mit. Wohin die Schmucktrends gehen, lesen Sie hier.


Was Sie beim Kauf von Schmucksets beachten sollten

Bei der Wahl des passenden Schmucksets ist insbesondere die Größe wichtig: XXL-Schmuck lässt sich zwar vielseitig kombinieren, wirkt aber im Zusammenspiel mit anderen Stücken schnell überladen. Filigrane Schmuckstücke dagegen genießen den gemeinsamen Auftritt. Wollen Sie einen modischen Fokus auf Arme, Hals oder Hände gleichzeitig setzen, sind 3er-Schmucksets ideal.

Tipp: Um allergische Reaktionen der Haut zu vermeiden, bevorzugen Sie nickelfreien Schmuck und rostfreie Materialien. Worauf Sie allergisch reagieren, erfahren Sie durch einen hautärztlichen Allergie-Check.

 


Glänzende Idee: Goldschmucksets

Gold liegt hoch im Modekurs. Sein Glanz setzt edle Akzente und passt sowohl zum formellen Büro-Outfit als auch zum lässigen Freizeitlook. Da Gold nicht rostet und sich angenehm auf der Haut anfühlt, ist es auch für sensiblere Hauttypen geeignet.
 

Trend-Check

In dieser Saison sind filigrane Schmucksets aus Gold heiß begehrt. Besonders feine Fingerspitzenringe - sie zieren die obere Partie des Fingers. Tipp: am besten gleich im 4er-Set.

Wieder im Kommen sind Gliederketten und -Armbänder, die Gold, Leder und Glitzer spannend kombinieren.

Kosten-Check

++++

Da Gold selten ist, hat es seinen Preis. Liegt der Preis eines Schmuckstücks deutlich unter dem aktuellen Goldpreis, handelt es sich vermutlich nicht um echtes Gold.

Pflege-Check

++

Leichten Schmutz entfernen Sie mit Seifenlauge und einer Zahnbürste. Hartnäckige Verschmutzungen beseitigen Sie mit einem alkoholgetränkten Tuch.

 


Zeitlose Eleganz: Silberschmucksets

Silberschmucksets kommen nie aus der Mode. In edler Retro-Optik oder modern interpretiert: Das Edelmetall lässt sich leicht zu den unterschiedlichsten Kreationen verarbeiten - und passt außerdem zu jedem Teint.

Trend-Check

Früher verpönt, heute angesagt: Beim Bi-Color Schmuck werden Gold und Silber miteinander verbunden, um spannende Stilbrüche zu zaubern. Absolut im Trend: Schmucksets aus Roségold und Silber.

Schriftschmuck ist topaktuell. Für den angesagten Stapellook, tragen Sie mehrere Armbänder, Ringe oder Anhänger mit Ihrem Lieblingsmotto oder den Namen Ihrer Liebsten übereinander.

Kosten-Check

++

925er Silberschmuck besteht zu 92,5% aus Silber und ist deutlich erschwinglicher als Goldschmuck. Je nachdem, ob weitere Edelmetalle im Schmuck mitverarbeitet sind, fällt der Preis höher aus.

Pflege-Check

++++

Angelaufenes Silber reinigen Sie mit Mikrofasertüchern, Poliertüchern oder Pasten. Um den Glanz aufzufrischen, legen Sie Ihren Silberschmuck (nur ohne Steine!) in ein Silberbad.

 


Bling Bling ist trendy: Edelsteinschmuck

Sie lieben glamouröse Auftritte? Dazu gehören funkelnde Edelsteinschmucksets. Ob Diamant, Rubin oder Saphir: Diese Edelsteine schillern farbenfroh und verleihen selbst dem schlichtesten Outfit jede Menge Glanz.

Trend-Check

Hier lautet die Modedevise: bunt & auffällig. Edelsteine in der Trendfarbe Gelb sind Citrine oder gelbe Diamanten - sie kommen in diesem Jahr ganz groß raus. Übrigens müssen Sie für den edlen Glanz kein Vermögen ausgeben: Hochwertige Strass-Schmucksets sind perfekt aufeinander abgestimmt und strahlen mit Ihnen um die Wette.

Kosten-Check

+++

Je nach Edelstein kann der Karatpreis stark variieren. Besonders Diamanten, Saphire und Smaragde erzielen schnell Höchstpreise. Um einiges günstiger ist Strass-Schmuck.

Pflege-Check

++++

Reinigen Sie die Edelsteine nach jedem Tragen mit einem faserfreien Tuch, um Staub und Öle zu entfernen. Verschmutzungen beseitigten Sie mit Wasser und milder Seife. Achtung: Aggressive Chemikalien, Parfum und Haarspray rauben Edelsteinen den Glanz.

 


Schmucksets mit Tiefgang: Perlen

Biedere Perlenkette? War gestern! Die aktuellen Perlenschmucksets greifen den Klassiker auf und verleihen ihm mit ausgefallenen Designs neue Coolness. Der Glanz von Perlen ist ideal für alle, die es elegant mögen.

Trend-Check

Ob auffällige Armbandsets zum Sommerkleid oder XXL-Perlenschmuck zu Röhren-Jeans und T-Shirt - Perlen sind en vogue. Toll: Kreationen mit Edelsteinen, die sich in Ketten, Ohrringen und Ringen wiederholen. Trendfarbe ist und bleibt Weiß.

Kosten-Check

+++

Besonders wertvoll sind natürliche Perlen, etwas erschwinglicher hingegen Zuchtperlen. Für den XXL-Modeschmuck eigenen sich hochwertige Kunstperlen: deutlich günstiger und pflegeleichter.

Pflege-Check

+

Leicht mit einem feinen Wolltuch polieren. Keine flüssigen Reinigungsmittel verwenden.

 


Aus fernen Ländern: Ethnoschmucksets

Gute Neuigkeiten für alle, die es exotisch mögen: Ob orientalisches Geschmeide oder afrikanisch angehauchte Ketten - Ethnoschmuck ist Trend. Durch wertvolle Materialien wirken die aktuellen Sets noch dazu sehr ausgesucht.

Trend-Check

Statementschmuck im Ethno-Look ist der letzte Schrei am Modehimmel. Mit Koralle, Türkis oder Lapislazuli - die leuchtenden Farben sind ideal für den Sommer. Kombiniert zu einem schlichten schwarzen Oberteil, sind sie sogar bürotauglich. Tipp: Mit kreativen Schmuckstein-Sets können Sie individuelle Accessoires auch selbst machen - ein breites Haarband lässt sich so wunderbar verzieren.

Kosten-Check

+

Schmucksteine sind erschwinglicher als Edelsteine. Der Preis kann je nach Größe und Verarbeitung mit anderen Materialien variieren.

Pflege-Check

+

Steine unter fließendem Wasser, wie beim Hände Waschen, einmal die Woche reinigen. Vermeiden Sie den Kontakt mit Salzlösungen, Parfum und Haarspray.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden