Eco-Drive Funkuhren

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die absolut perfekte Zeit

Die Funkuhren mit Eco-Drive Antrieb müssten eigentlich einen ganz speziellen Namen haben. Sie sind nämlich einzigartige Uhren, die mit ( Bild ) den beiden fortschrittlichsten Technologien ausgestattet sind, die es heutzutage gibt: dem Prinzip Eco-Drive und der funkgesteuerten Zeit. Die automatische Synchronisation der Zeit mit dem Funksignal aus Mainflingen, bei Frankfurt, erspart die manuelle Zeiteinstellung. Der umweltschonende Eco-Drive Antrieb, der sowohl natürliches als auch künstliches Licht in Energie umwandelt, macht den Batteriewechsel überflüssig. Zusätzlich sind die Uhren mit einem Vollmetallgehäuse (FMC) ausgestattet, das bestmöglichen Schutz des Uhrwerks bietet, ohne die Empfangsleistung zu beeinflussen. Funktionsweise von Funkuhren: Funkuhren für Europa sind mit einem Empfänger für das DCF77-Signal ausgestattet, welches in Mainflingen / Frankfurt ausgestrahlt wird. Drei unabhängig voneinander arbeitende Atomuhren erzeugen jeweils ein Zeitsignal. Nach Vergleich dieser Zeitsignale miteinander wird von der Hauptuhr das Signal über Langwelle von Mainflingen aus im Umkreis von bis zu 2000 KM ausgestrahlt. Diese Zeitinformation wird von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig erzeugt und von der Telekom über Sendemasten ausgestrahlt.

Seit der Einführung der weltersten Funkarmbanduhr mit multipolarem Empfangsteil im Jahre 1993 stehen Citizen-Funkuhren an der Spitze der technischen Entwicklung. Die heutigen Modelle bestechen weiterhin durch Ihr Design und die verwendeten Technologien. Mit der Super Skyhawk hat Citizen im Jahr 2007 eine Funkuhr herausgebracht, die in der Lage ist die Signale aus den Zeitzonen USA, Japan und Europa zu empfangen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden