Echtheit alter LEGO Sets erkennen

Aufrufe 20 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Echtheit alter Sets erkennen:

Es gibt ein paar Verkäufer, die sich Bauanleitungen aus dem Internet laden, und die alten LEGO Modelle einfach nachbauen. Wenn im Angebot nicht ausdrücklich steht, dass es sich um ein nachgebautes Modell handelt, muss das nichtmal böse Absicht sein. Nicht jedem ist bewusst, wie genau es hier die meissten Sammler nehmen. Der Sammler möchte natürlich keine nachgebauten Sets haben, sondern Originale.

Wenn man solche alten Sets ersteigert, kann man niemals ganz sicher sein, dass das Set auch wirklich original ist. Es gibt aber einige Hinweise, an denen man plumpe Nachbauten unter Umständen schnell erkennen kann. Die Echtheit der Sets, die vor 1962 erschienen sind, kann man an den Steinen erkennen. Diese wurden aus einem Matrial gefertigt (Celluloseacetat) und klingen etwas anders. Auch sind die Steine of etwas verzogen und passen nicht mehr so gut aufeinander oder haften nicht mehr aneinander. Seit ca. 1963 fertigt LEGO aus dem neuen Material ABS, welches nicht so empfindlich ist.

Mit ein bisschen Übung, und einem neuen Stein als Vergleich, findet man schnell heraus, ob auch alle Steine des alten Sets wirklich original sein können. Natürlich kann man auch einfach aus alten Steinen alte Sets nachbauen, aber so einfach kommt man an die alten Steine nicht heran, was das Risiko ein nachgebautes Set in seiner Sammlung zu haben, verringert. Ausserdem sollte man darauf achten, ob die Original-Bauanleitung im Angebot enthalten ist, oder lediglich eine Kopie beiliegt.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden