Ebays neuer Umgang mit seinen Kunden

Aufrufe 16 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

 

 

DIE SCHÖNE NEUE EBAY-WELT

 

 

Nachdem nun bei mir selbst die Anzahl an versuchten Betrugsdelikten beim Kauf von Artikeln signifikant gestiegen ist , obwohl ich mich immer für einen recht vorsichtigen Käufer gehalten habe , sehe ich nun ein , dass Ebay sich eine völlig neue Firmenausrichtung zugelegt hat , die einen ebenfalls neuen Umgang seitens der Ebay-Käufer mit dieser Plattform erfordert.

Kurz gesagt : Ebay versucht sich auf seine Funktion als reiner Plattformsteller zurückzuziehen und beginnt mittlerweile aktiv , seine Rolle als "rechtliches Neutrum" zu vertreten, was in den Augen gerade der zunehmend hohen Anzahl an Betroffenen leicht als Strafverfolgungsvereitelung interpretiert werden könnte , wenn man sich zum Beispiel dieses Beispiel vor Augen führt :

 

Ein Käufer kauft einen Artikel bei einem privaten Anbieter . Dieser Anbieter ist mit falschen Daten bei Ebay angemeldet. ( z.B. kann fast jeder via GOOGLE die von Ebay geforderten Daten namensgleicher

natürlicher Personen einsehen und bei Ebay als die eigenen ausgeben. So kann also ein Herr Peter Müller aus Frankfurt die Adressdaten eines Peter Müller aus Berlin angeben, der sich dann über die eingehenden Mahnbescheide wundern wird, wogegen Peter Müller aus Frankfurt das Geld auf sein reguläres Konto kassiert. Dieser Taschenspielertrick ist leider gleichermaßen blöd wie gängig bei Ebay.In jedem Fall bedeutet es für den betrogenen Käufer ein großes juristisches "Huppi-Fluppi" sein Geld wiederzubekommen, was nur eine von 100.000 Betrugsmöglichkeiten hier darstellt.).Weil Ebay defacto über gar keinen wirkenden Sicherheitsdienst verfügt , neuerdings auch nicht mehr verfügen will , und sich ausschließlich darauf beschränkt, die von Mitgliedern erbrachten Informationen aus dem Ebay Sicherheitsforum ( http://community.ebay.de/forum/ebay/forum.jspa?forumID=5100 ) zu nutzen,verkommt es langsam zum rechtsfreien Raum.

Wenn also ein z.B. illegaler Artikel gesperrt wird, wurde diese Information von privaten Mitgliedern zuerst im Sicherheitsforum (für Ebay kostenlos) öffentlich gemacht , erst dann werden Artikel aktiv von Ebay gelöscht.Ebay beschränkt sich mittlerweile scheinbar auf das Abkassieren.

Das bedeutet aber , dass - gepaart mit minderwertiger Überprüfung der Anmeldedaten bei Ebay- die Sicherheit bei Ebay zum unkalkulierbaren Risiko für die Käufer wird, wenn sich jeder mit imaginären Daten unüberprüft in den Internethandel begeben kann , und Sicherheitsinteressen lediglich von einer Art ambitionierten freiwilligen Feuerwehrtruppe behandelt werden.

Nun nehmen wir an , dass dieses Sicherheitsforum alarmgeschlagen hätte , so würde Ebay diesen Verkäufer ( in unserem Fall Herrn Müller / Frankfurt ) von der Ebay-Plattform entfernen.

Dieser Verkäufer wäre dann ein "Nicht mehr registriertes Mitglied" , dem betrogenen Käufer bleibt nur der juristische Weg.

Nachdem nun der betrogene Käufer eine Strafanzeige online gestellt hat , wird er verständlicherweise von der Polizei aufgefordert, die vorgebrachten Anschuldigungen mittels Dokumenten zu beweisen. Hier setzt sich das Ebay-Elend fort :

Der Käufer kann sich von Ebay die Kontaktdaten zuschicken lassen , die aber vollkommen wertlos sind , weil in unserem Fall ja die Daten von Peter Müller aus Berlin zugesandt werden , die fingiert sind.

Der gerichtliche Mahnbescheid jedenfalls geht nach Berlin und verursacht damit , weil er ungerechtfertigt ist , hohe Kosten für den Antragsteller , also den betrogenen Käufer.

Der einzig gangbare Weg führt in unserem Fall über die Polizei, die dann bei der kontoführenden Bank den Kontoinhaber ermittelt, wozu jedoch im Verfahren Beweise benötigt werden, die Ebay systematisch in seiner neutralen Selbstwahrnehmeung zu unterdrücken versucht.

Insistiert der Kunde z.B. beim Kundendienst-Theater auf die gelöschte Angebotsbeschreibung, bekommt er eine vollkommen nutzlose Zusammenfassung der Angebotsbeschreibung zugeschickt ( Ebay verfügt also über die Daten ) , in der weder Auktionsgewinner, noch Verkäufer, noch sonst irgendetwas Relevantes genannt wird.

In meinem konkreten Fall sah diese E-Mail so aus :

 

"Sehr geehrter Herr X,

vielen Dank fuer Ihre Anfrage nach der Angebotsbeschreibung mit der
Artikelnummer 270283468748. Gern helfe ich Ihnen weiter.

BAHN SET Feuerwehr-Set von brio

Original verpackt
Sommerschlussverkauf
Brio Bahnset Feuerwehr
In der hektischen Grossstadt kann es ganz schoen rund gehen, vor allem
wenn ein Gebaeude noch brennt. Aber egal wie hoch die Flammen auch sind
- das Feuerwehrteam mit dem Light & Sound-Loeschwagen ist sofort zur
Stelle und flitzt als Retter in der Not blitzschnell ueber die
Schienen...

Details:
+ Eine ausgezeichnete Erweiterung der BRIO Holzschienenbahn
+ Inhalt: 34 Teile
+ Aufbaumasse: 1105 x 565 mm


Laut den eBay AGB (§ 8 Nr. 7) ist jedes Mitglied selbst dafuer
verantwortlich, auf der eBay-Website einsehbare und von eBay
gespeicherte Informationen, die zu Zwecken der Beweissicherung,
Buchfuehrung, etc. benoetigen, auf einem von eBay unabhaengigem
Speichermedium zu archivieren oder auszudrucken.

Ich danke Ihnen fuer Ihr Verstaendnis, Herr X, und wuensche Ihnen
noch einen angenehmen Tag.

Mit freundlichen Gruessen nach Y

Adina Wels
eBay-Sicherheitsteam

eBay "

 

Ebay verfügt also über die angefragten Daten , weigert sich aber seinen Kunden aktiv zu helfen , unterstützt somit passiv den Betrüger, weil es in meinem Fall natürlich um die Fragen ging :

1. Was wurde verkauft?

2. Wann wurde verkauft ?

3. Wer hat gekauft ?

4. Wer hat verkauft ?

5. Was ist der Kaufpreis ?

6. Nachweis der Verknüpfung von Verkäufer , Käufer und Ebay

 

Bis auf 1. ( Was eigentlich auch uninteressant ist ) wird keine Frage mehr von Ebay zu der bei Ebay begangenen Straftat beantwortet, weil der Kunde ( s.o.) alles selbst zu speichern hat.

Ebay besitzt zwar die Chuzpe als privat gekennzeichnete Profile mit allen Daten 120 Tage zurück an GOOFBAY zu verkaufen , wenn es aber um Straftaten geht, soll der Esel Kunde selber weitersehen, wie er klarkommt.

Bei Ebay kann man das Ausglühen eines Sterns beobachten , den Untergang eines Internet-Imperiums , das auf dem Altar der Aktionäre geopfert wird .

... So vollkommen unnötig ...

Demnächst wird Ebay seinen gesamten Firmensitz von Deutschland in die Schweiz verlegen , die dann für ganz Europa zuständig sein wird , obwohl die Schweiz ironischerweise gar kein Mitglied der Europäischen Union ist , den Kundendienst wird ein bezahltes Call-Center in England übernehmen , das Auktionsformat wird diskutiert ....kurz gesagt : alles billig,billig , damit die Aktionäre möglichst viel Blut aus ihrem Opfer saugen können.

Für die Zeit , die Ebay - wie wir es kennen - noch bleibt gilt für Käufer bei privaten Anbietern:

*SPEICHERN SIE SOFORT NACH AUKTIONSGEWINN DIE ANGEBOTSBESCHREIBUNG AB

  *LESEN SIE NICHT,SONDERN STUDIEREN SIE REGELRECHT DIE BEWERTUNGSPROFILE

*INFORMIEREN SIE SICH SICHERHEITSFORUM (s.o.) ÜBER DIE NEUESTEN EBAY-BETRÜGEREIEN

*VERSCHWENDEN SIE IM FALLE EINES FALLES KEINE ZEIT MIT DEN EBAY-EIGENEN SICHERHEITSOPTIONEN z.B: "UNSTIMMIGKEITEN ERÖFFNEN" ETC.,SONDERN WENDEN SIE SICH SELBSTÄNDIG NACH EINIGEN ERFOLGLOSEN MAILVERSUCHEN AN DIE ENTSPRECHENDEN BEHÖRDEN

*DER KLEINSTE ZWEIFEL AN DER SERIÖSITÄT DER PRIVATEN ANBIETER IST BEI EBAY MITTLERWEILE SEHR WAHRSCHEINLICH BEGRÜNDET

*BEI VERKÄUFERN,DIE ERST KURZFRISTIG BEI EBAY MITGLIED SIND ( SEIT DER BEWERTUNGSUMSTELLUNG ) UND WENIGER ALS 50 STERNE BEI 100 % POSITIVER GESAMTBILANZ HABEN,IST GRUNDSÄTZLICH VORSICHT ANGESAGT.

BEI HÖHEREN BETRÄGEN DARF MAN RUHIG MAL NACH EINER FESTNETZNUMMER ZUR RÜCKVERSICHERUNG FRAGEN,OHNE INDISKRET ZU SEIN

*MEIDEN SIE TROTZDEM PAYPAL,DENN DIE HELFEN IM ZWEIFELSFALL AUCH NICHT,SIND ABER EINE POTENTE GEFAHRENQUELLE

*GEBEN SIE IHREM MIßTRAUEN AUCH MAL NACH UND BIETEN SIE NICHT

*ACHTEN SIE BEI DEN PRIVATEN VERKÄUFERKONTEN DARAUF;DASS MIT JENEM KONTO SOWOHL BEREITS GE- UND AUCH VERKAUFT WURDE

*FOLGENDE NEUPRODUKTE SOLLTEN NUR "EBAY-PROFIS" BEI PRIVATEN ANBIETERN  KAUFEN :

-Playstation

- Lcd- & Plasmafernseher

-Wii

-Paketmarken

-DS

-ganz teure Markenklamotten ( ED HARDY, ARMANI, etc.)

-teure Uhren

*HABEN SIE BITTE IMMER IM HINTERKOPF ,DASS PRIVATPERSONEN STRENGGENOMMEN GAR KEINE NEUPRODUKTE VERKAUFEN DÜRFEN UND KÖNNEN.

EIN PRIVATVERKÄUFER,DER ZUR GLEICHEN ZEIT 10 PLASMAFERNSEHER ANBIETET ,KANN GAR NICHT RECHTSKONFORM HANDELN

 

Das tut schon einem eigentlich überzeugten Ebay-Anhänger weh, diese Zeilen zu schreiben, sie sind aber unumgänglich geworden, nachdem Ebay ein richtiger Saftladen geworden ist.

Diese Erkenntnis stützt sich keineswegs nur auf zwei oder drei schlechte Erfahrungen , die wohl jeder mal macht, sondern ist Resumee einer langen Kette von Ereignissen, die ich widerwillig zur Kenntnis nehmen musste, denn prinzipiell halte ich Ebay immernoch für eines der besten Geschäftsmodelle unserer Zeit,doch leider verkauft gerade die Geschäftsleitung ( ja,ja.....Stefan hat gekämpft wie Löwe......blah,blah...) ihre Gelddruckmaschine für ein paar Euro an irgendwelche renditegeilen Spinner.

 

Ausblickend auf den nächsten Ratgeber möchte ich die Frage stellen, wie sicher eigentlich die Daten bei dieser umnachteten Geschäftsführung sind, die sie über Jahre hinweg sammeln und verwalten durfte?`

Die Daten , über die Ebay verfügt , sind mitunter die sensibelsten und weitreichendsten , die wohl jemals ein Unternehemen über nahezu ein ganzes Volk sammeln durfte.

Was passiert mit diesen Daten , die nicht einmal in Gold aufzuwiegen sind?

Für alle Inhaber eines privaten Accounts ( vgl. Ebay-AGB ) , die glauben, dass nur sie Ihre Daten einsehen können und nicht genau wissen , wovon hier die Rede ist , sei die Internetseite GOOFBAY ( com) als anregende Lektüre empfohlen.

Ebay beginnt seine Daten zu verschleudern .

 

 

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden