Ebay und das leidige Thema Versandkosten

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Leider ist es wie so oft. Ein Artikel der interessiert, auch vom Preis ganz O.K., aber die unglaublich hohen Versandkosten schrecken ab! Bei Händler bringt das Diskutieren über die Versandkosten selten etwas, bei privaten steht die Chance 50:50. Vor allem nach dem ersteigern macht es absolut keinen Sinn die hohen Kosten anzuzweifeln!!!! Leider versuchen die Kameraden oft noch dick Reibach an den zusätzlich anfallenden Kosten für den Käufer zu machen. Da hilft nur, so wie ich es handhabe, bei denen erst gar nicht zu kaufen! Ich versende zu 99% mit Hermes, schlage noch ein paar Cent Verpackungskosten drauf und das war es. Am fairsten für Beide Parteien und ich habe auch die Gewissheit das mein Artikel nicht direkt abschreckt. Hermes ist eigentlich gut zu empfehlen, da man Online den Paketschein ausdrucken kann und alle Pakete versichert sind! Leider ist Hermes oft sehr langsam. Wenn es um Geschwindigkeit geht ist DHL immer noch ein guter Tip. Aber doch sehr teuer!!
Versandrabatt sollte auch möglich sein!! Habe letztens bei einem Händler mehrere LED Lämpchen ersteigern wollen. 5 Euro versicherte Versandkosten....jeder weitere ebenfalls 5 Euro! Kein Rabatt. Ich hätte 10 Lämpchen á 2,99 € gebraucht.....+ 50 Euro Versandkosten. Ich habe versucht mit dem Händler in Kontakt zu kommen, leider bis Dato keine Antwort. So etwas nennt man Nepp und dieser Händler ist schlicht weg nicht empfehlenswert! Namen nenne ich aber nicht ;-)
WENN DER RATGEBER HILFREICH WAR ODER GEFALLEN HAT BITTE "JA" ANKLICKEN. DANKE

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden