Ebay - 3,2,1 behalts!

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
In Kurzform:
Voll funktionsfähiges Radio bei Ebay verkauft. Der Käufer (anscheinend nicht fähig, das Radio ordnungsgemäß anzuschließen) ist der Meinung, das Radio sei defekt.
Anfangs klang der Käufer unbeholfen und ich bat Hilfe an (sollte sich als Fehler herausstellen). Ich sagte dem Käufer, er möge es zurückschicken und ich überprüfe das Gerät.
Dadurch dass ich jedoch auf den Button "dem Rückversand zustimmen" klickte, ist für Ebay die Sache klar.
Ich kam nach Gängelungen des Käufers während des Rückversands zu dem Entschluss, hier doch keine Kulanz mehr walten zu lassen und verweigerte dann die Annahme.
Ebay erstattet dem Käufer dann eigenmächtig, ohne Begründung das Geld von meinem PayPal Konto zurück.
Ich habe also kein Radio, kein Geld und dazu noch eine negative Bewertung erhalten.
Auf Nachfrage versteckt sich Ebay hinter deren dubiosen Nutzungsrichtlinien, die wohl besagen, dass man sobald der Button "dem Rückversand zustimmen" drückt, auch die Erstattung akzeptiert.
Wo entsprechender Passus in den Nutzungrichtlinien stehen soll, konnte man mir bei Ebay nicht sagen.

Viele Händler, die auf Ebay anbieten haben mittlerweile einen eigenen Online-Shop. Daher mein Rat: Über Ebay stöbern und über den Händler, ohne den Zwischenverdiener Ebay, kaufen.
Auch PayPal (eine Ebay-Unternehmen) staubt noch einmal Gebühren ab. Einfach per Überweisung zahlen. Einen Käuferschutz gibt es nicht. Es handelt sich um eine bloße marketingtechnische Erfindung ohne Inhalt. Mittlerweile gibt es genügend Alternativen zu Ebay.

Ebay - 3,2,1 behalts!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden