EWIGE GEQUATSCHE VON VERSANDABZOCKE/ PORTOABZOCKE NERVT

Aufrufe 52 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Das ewige gejammere von Käufern: Wie hoch dürfen die Versandkosten sein? "Oje- er verlangt 8 euro mit DHL- was eine Frechheit" Zunächst einmal: Die so genannten Versandkosten beinhalten einiges mehr als das Porto, nämlich:
  • Transport- oder Portokosten
  • Verpackung und dämpfendes Material soweit notwendig (kaufen Sie mal einen Karton oder eine Versandtasche und eine Rolle Luftpolsterfolie!) Ein günstiger Karton für die Hermesklasse S kostet da schon mal 80-90 cent(einwellig). Also schlechte qualität. Und noch die Zeit für den Kauf der Verpackung. Jeder weiß wie teuer Luftpolsterverpackungen sind....
  • Dazu kommt ja noch das Verpackungsband! An die denkt auch keiner. Gute Bänder kosten ein schweinegeld. Schlechte Bänder stinken nach Lösungsmitteln, Klebstoffen und halten zudem nicht.
  • Aufwand für das Einpacken und Adressieren (Arbeitszeit und Druckerkosten(Drucker,Papier,Toner))
  • Versicherung (z.B. bei Händlern/Powersellern ist die Ware auch als Brief/Warensendung/Sonstwas versichert, denn die Versicherungsleistung muss der Händler erbringen - egal, ob er sich beim Versandunternehmen für sie erkennbar rückversichert oder nicht!)
  • Ein gewisser Anteil für Rücksendungen/Reklamationen/Bearbeitungskosten.
  • Der Aufwand, um die Ware zum Versandunternehmen zu bringen oder abholen zu lassen (80 Cent Fahrtkostenpauschale reichen noch lange nicht für die Kosten eines Neuwagens für den Weg 2 km bis zur Post - werden aber viel zu oft ignoriert). Aber was ist denn wenn der nächste Hermesshop einige km weit entfernt ist???
  • mögliche PARKGEBÜHREN? An die denkt keiner.
  • Viele kleine Händler zahlen genau 6,90 Euro mit DHL (weiß ich aus Erfahrung). Er kann es darum nicht für 3,90 Euro verschicken! Die anderen Versankosten sind da noch nicht drin!
Dem privaten sowie gewerblichen Verkäufer entstehen somit schon viele Zusatzkosten!

Aber: Als Käufer haben Sie schließlich die Wahl VOR DEM GEBOT
. Nachher ist es zu spät. Ein nachträgliches Verhandeln ist unverschämt und gehört nicht in ebay.

Und bedenken Sie: Einige Dinge sind wirklich schwer zu verpacken. Wer den Original-Karton für einen Tonerdrucker oder Fernseher nicht mehr hat, muss sich viel Mühe geben, damit die Ware trotz grauenvoller Behandlung beim Transport heil ankommt. Eine kleine Verpackung ist sehr schnell kaputt und eine größere Kostet da mal viel mahr Geld...

Ich hoffe, dies macht deutlich, dass mich das Thema "Vorsicht Versandabzocke"-Gequatsche tierisch nervt. Versandkosten sind weit mehr als reine Portokosten. Aber sie dürfen, und da sind die Ebay-Richtlinien eindeutig, nicht zum Ausgleich Preises der Ware dienen. Aber bitte nicht wegen 6,00 Euro Versandkosten einen Aufstand machen, wenn ein Hermes-Paket für 4 Euro eintrifft. Wie oben gesagt: Ein bisschen mehr als das Porto beinhalten die Versandkosten schon.

Und noch was:
DHL VERSICHERT KOSTET NUN MAL 6,90 EURO! Wenn man da 7 oder 8 Euro verlangt ist das auch nicht so wild.



Wichtig:
Als Käufer haben Sie schließlich die Wahl VOR DEM GEBOT - Sie zahlen immer die Gesamtkosten- richten Sie Ihr Gebot nach den Gesamtkosten! Wenn Sie es irgendwo anders billiger sehen, dann kaufen Sie es doch dort.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber