ESL One Cologne: das E-Sport-Großereignis in Köln

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
So sehen Sieger aus: Das Team von SK Gaming (© ESL One)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
So sehen Sieger aus: Das Team von SK Gaming (© ESL One)

Die Kölner Lanxess-Arena war auch 2016 wieder Austragungsort der „Weltmeisterschaft“ in Counter-Strike: Global Offensive. Erfahre hier, worum es ging, was es mit dem Phänomen CS:GO auf sich hat und wer das Turnier gewinnen konnte.

ESL One: Die Weltmeister-Macher

Die ESL One ist ein Wettbewerb der Electronic Sports League und vergleichbar mit einer Champions League in Fußball oder Handball. Allerdings treffen hier nicht nur kontinentale Teams aufeinander, sondern die im Voraus ermittelten besten Vereine und Clans aus aller Welt.

Ausgetragen wird die ESL One in verschiedenen Disziplinen und an unterschiedlichen Standorten. Vor wenigen Wochen wurde im Rahmen der ESL One Frankfurt bereits der diesjährige „Weltmeister“ in Dota 2 gekürt. Bei der ESL One Cologne dreht sich alles um den Team-Taktik-Shooter Counter-Strike: Global Offensive.
Die E-Sportler in Aktion (© ESL One)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Die E-Sportler in Aktion (© ESL One)

Mit etwa 14.000 Fans vor Ort und Millionen Live-Stream-Zuschauern im Internet ist die ESL One Cologne 2016 das größte CS:GO-Turnier der Welt – und beansprucht die Vergabe des inoffiziellen Weltmeistertitels für sich.

In der Lanxess-Arena kämpfen zum dritten Mal nach 2014 und 2015 die besten Spieler der Welt um den Sieg – und erstmals um ein von 250.000 auf 1.000.000 US-Dollar aufgestocktes Preisgeld.

Rahmenprogramm und Inszenierung sind einer Weltmeisterschaft würdig: Mit Kunstnebel, Musik und Flaggenträgerinnen zelebrieren die E-Sportler ihren Gang zur Bühne. Auf riesigen Monitoren verfolgen die Zuschauer anschließend live und kommentiert, wie die jeweiligen Teams gegeneinander spielen. Für die Besucher gibt es außerdem Bullenreiten, Gladiatorenkämpfe, T-Wall-Spiele, Airbrush-Tattoos, Pin-Tausch-Station und weitere Möglichkeiten zum Zeitvertreib. Das alles hat seinen Preis: Eine normale Eintrittskarte kostet rund 40 Euro, für eine private Loge und weitere Extras werden mehrere Tausend Euro fällig.

Die ESL One Cologne ist Teil der sogenannten Major-Turniere, die der Counter-Strike-Entwickler Valve unterstützt und mithilfe von Erlösen aus kaufbaren Spielinhalten sponsert. Insgesamt 16 Teams sind bei einem solchen Finalturnier mit dabei. Für die Teilnahme sind die acht Viertelfinalisten des vorherigen Major-Turniers eingeladen. Die verbleibenden acht Teams qualifizieren sich in separaten Turnieren.
Um dieses Spiel dreht sich alles bei der ESL One Cologne
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Um dieses Spiel dreht sich alles bei der ESL One Cologne

E-Sport-Phänomen „Counter-Strike: Global Offensive“

Die aktuelle Version „ Global Offensive“ (CS:GO) wurde 2012 veröffentlicht und löste die ursprüngliche Modifikation des Shooters Half-Life auf den Turnieren ab. Counter Strike ist seit 1999 eines der meistgespielten Spiele der Welt und erfreut sich vor allem durch seine Taktik und Teamarbeit als Turnierspiel großer Beliebtheit.

Das Spielprinzip ist simpel: Zwei Mannschaften aus je fünf Spielern treten gegeneinander an. Die jeweils angreifende Seite versucht an einer von zwei Stellen eine Bombe zu platzieren, die verteidigende Seite muss das verhindern. Nach jeweils 15 Runden gibt es einen Seitenwechsel. Wer als erster 16 Runden für sich entscheiden kann, gewinnt die Map. Dabei kommt es auf die richtige Strategie, Taktik, Waffenwahl, Team-Kommunikation und vor allem Reaktionsgeschwindigkeit an. 

Wer hat die CS:GO-Weltmeisterschaft 2016 gewonnen?

Mousesports, einziger deutscher Teilnehmer im Feld, konnte sein Heimspiel in Köln nicht nutzen: Das Team schied nach einer Niederlage, einem Sieg im Loser-Bracket und einer weiteren Niederlage in der Vorrunde der Gruppe C aus.

Das polnische Virtus Pro als Gruppensieger kämpfte sich immerhin bis ins Halbfinale vor, wo es gegen SK Gaming aus Brasilien den Kürzeren zog. Der Zweite der mousesports-Gruppe, Team Liquid aus den USA, schaffte es ins Finale und schaltete auf dem Weg dorthin den Vize-Weltmeister Na'Vi (Viertelfinale) und den Vorjahressieger Fnatic (Halbfinale) aus. Der amtierende ESL-One-Cologne-Champion und Rekord-Major-Gewinner (3x) verlor die Partie jeweils knapp mit 0:2 nach Maps.

Das Finale machten SK Gaming und Team Liquid unter sich aus – mit einem deutlichen Ausgang: SK Gaming gewann die beiden gespielten Maps Train und Cobblestone mit 16:7 und 16:6 und sicherte sich dadurch mit 2:0 nach Maps den Turniersieg und 500.000 US-Dollar Preisgeld.  

Bilder-Copyright: 
ESL / ESLgaming.com / Helena Kristiansson / Adela Sznajder
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber