EINFUHRZOLL bei GOLD - Lieferung aus der SCHWEIZ !!

Aufrufe 260 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo,

ich habe in der Schweiz einige male Goldmünzen ersteigert.

Ich glaube das Bieter nicht darüber nachdenken, das die Kosten der Münze + Versandkosten nicht die einzigen Kosten sind die auf Sie zukommen können. 

Ich bin jetzt mit der SCHWEIZ vorsichtig geworden nachdem ich 2 mal folgendes erlebt habe !!

Hier einer der 2 Fälle:

Nachdem die Lieferung nach ca. 3 Wochen noch nicht erfolgte, habe ich beim Verkäufer nachgefragt ob und wann er die Goldmünze verschickt hat. Dieser nannte mir dann das Datum und hat zu meinem erstaunen gesagt

" Ich weiss schon was los ist......die liegt noch beim Zoll, das passiert sehr häufig und dauert aus Erfahrung dann bis zu 6 Wochen bis das Päckchen zugestellt wird "

ca. 1 Woche später, klingelte der Postbote mit der Münze und einer Rechnung des Zolls die nicht unerheblich war.

Das Geld musste sofort an den Postboten bezahlt werden, andernfalls sagte er, darf er mir die Münze nicht aushändigen.

Naturlich weisen nur wenige Schweizer Verkäufer in der Artikelbeschreibung darauf hin, das beim Kauf von Gold evtl. auch noch Einfuhrzoll anfallen könnte !!

Die Gesetzeslage ist wie folgt:

Als Goldanlagemünze gilt, was mind. 900/1000 fein ist, nach 1800 Zahlungsmittel ist oder war und dessen marktüblicher Preis nicht über 180% des reinen Edelmetallwertes liegt.

Also : Das heisst, das der Kaufpreis den Wert der Münze um 180 % des Wertes nicht übersteigen darf.
Der Zoll hat auch eine Liste des Wertes von alten Gold-Münzen 
Bei Handelsgold z.B. Krügerrand etc. ist der Tagesgoldkurs massgebend.
Sollte der Kaufpreis 180 % des Wertes der Münze übersteigen, dann fallen 19 % Einfuhr-Zoll an und zwar über den GESAMTEN Kaufpreis der Münze.
Es ist auch schon oftmals vorgekommen das die 80 % des Wertes nicht überschritten wurden und der Zoll trotzdem kassiert. Auch beim Zoll wissen viele nichts von der 180 % Klausel...... also wird halt eine Rechnung geschrieben...aus unwissenheit bezahlen die meisten Leute auch.
 
Also........ es handelt sich um die 180 % Klausel. Der Gesamtwert der Münze darf nicht 180 % des tatsächlichen Wertes überschreiten.
 
z.B. eine Münze hat einen Wert laut Liste von Euro 100,00.
diese wurde für Euro 180 ( oder darunter ) verkauft. - In diesem Fall fällt kein Einfuhrzoll an.
Wurde die Münze für EURO 180,01 verkauft, fallen 19 % Zoll auf den Gesamtbetrag an,  also EURO 34,20 
 
Ich hoffe Ihnen mit dieser Auskunft geholfen zu haben......... am besten Sie rechnen vor der Gebotsabgabe aus ob Zoll anfällt  Ja oder Nein. Wenn der Preis zu hoch ist, lassen Sie lieber die Finger davon.

Viele Glück beim zukünftigen Gold kaufen in der Schweiz !!!  

ABSCHLUSS BEMERKUNG:

Natürlich gilt dieses nicht allein für die Schweiz sondern für alle NICHT EU-Länder. Bei Lieferungen aus Übersee, Russland, Norwegen usw. halt überall wo eine Zollerklärung ausgestellt werden muss fällt evtl. Einfuhrzoll an.

Wenn dieser Ratgeber für Sie hilfreich war, dann bitte ich Sie diesen dementsprechend anzuklicken !!

Danke !

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden