EBAY Abzocke am 17.01.2010

Aufrufe 48 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Was wie ein Geschenk von EBAY aussah, entpuppte sich als ABZOCKE von EBAY! Per mail wurden viele Mitglieder angeschrieben, dass am 17.01.2010 keine Angebotsgebühr anfalle, unabhängig vom Einstellpreis. Willkommene Sache, ein paar hochpreisige Dinge mit 10 oder mehr EUR einzustellen. Beim Hochladen dann die Überraschung, dass doch eine Gebühr erhoben wird. Naja, sicherlich Softwarefehler und noch nicht umgestellt von ebay. Datum verglichen, stimmt, es ist der 17.01.2010. Also hochladen, wird schon stimmen, ist ja EBAY!

Weit gefehlt! Ich habe mir dann noch einmal das winzig Kleingedruckte bei der Mail durchgelesen, wonach dann in der 9. Zeile stand, dass Angebote, die von Turbolister (EBAY eigenes Produkt!) und anderen Hilfssoftware hochgeladen wurden, ausgeschlossen sind.

Dies war nicht in den schlagwortartigen Bedingungen (groß geschrieben) erwähnt!!

Was soll das? Leider ist es schon 22:30 Uhr und ich kann nur noch wenige warnen, die noch einstellen wollen.

FAZIT: Wenn Ihr über Turbo Lister einstellt, zahlt Ihr die vollen Gebühren! Tja, muss man wohl auch bei EBAY das Kleingedruckte lesen!

ALSO: Zukünftig werde ich diese Sonderangebote von EBAY ignorieren! PASST AUF, LEST EUCH ZUKÜNFTIG IMMER DAS KLEINGEDRUCKTE DURCH. Schade, ist aber so!

 

 

Hoffentlich kann ich noch einigen den Ärger ersparen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden