E.'sGartentipp: Ein Servierwagen bringt es wortwörtlich

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Was wäre eine Autowerkstatt ohne die rollenden Werkzeugschränke? Was wäre ein Friseursalon ohne die Werkzeuggürtel? Ein heilloses Durcheinander. Man, oder noch schlimmer, jeder läuft hinter den Duingen her, die am ende des Raumes liegen. Und dann hat man auf dem Weg zurück wieder die Hälfte vergessen.

In der Gartenbranche sagte mir einst mein Ausbilder: "Einen Zierpflanzengärtner erkennt man am Stecklingsmesser. Einen Gärtner in der Baumschule an der Hippe. Eine Rosenschere gleich neben den Hammer begleitet den Landschaftsgärtner..." Oh, man braucht mehr, und das unerwartet oft.

Ein SERVIERWAGEN ist ein erfreulicher Punkt, in den ersten umsetzungen der Planung. Der (Landschafts-)Gärtner begleiten gleich mehrere Werkzeuge, die er oft braucht. Und da ich weder mit einer sperrigen Latzhose noch ständig auf Werkzeugholen. Tour sein will, ist dieses Kleinmöbelstück, der Servierwagen eine nützliche Funktion. Da der Servierwagen oft mit winzigen, harten Rädchen ausgestattet wird, ist es ratsam, diese durch Bollerwagenräder auszutauschen. Im Baumarkt bekommt man dort luftgefüllte Reifen, die einen sicher durch den Gartenbrund führen werden. Die auszutauschenden bereifung kann man/frau auch ohen Handwerkliche Hilfe anbringen. Die n Räder waren in der Radabteilung und die vier fast so teuer wie der Servierwagen selbst. Im Spielzeuggeschäft oder auf Bollerwagen zu schielen ist einiges günstiger, vor allem bei eBay sind tolle Angebote.  Zwar könnte man gleich mit einem Bollerwagen auf das gelände, doch, eine "Wannevoll" an Utensilien ist unübersichtlich, und die Bücktiefe sit nicht besonders förderlich.

Zum Wagen ist kaum ein Wort zu sagen, Glasscheiben im Model sind eher schlecht, dann lieber Holz, welches man zu Hause noch mal gegen die Witterung schützt. An Holz kann man auch schön weitere Anbringen und aufbewahrungen anbringen, und wenn es nur mit einem Tacker ist.

Vorerst bleibt das Stecklingsmesser (es gibt zur zeit nichts zu vermehren) daheim. Auf den Servierwagen ziehen folgende Dinge gebrauchsweise oft ein: die obligatorische Rosenschere, sperrige Spaten und Blumenkellen. Ein Hefter mit den Notizen und anderen Ideensammlungen wird mit einem langen Stück Faden am Wagen angebunden. Eine Schürze ist ab und zu bei den textilen Stücken dabei- immer und unverzichtbar sind die verschiedensten Handschuhe: "Achte auf deine Hände, Kind, sie sind eines deiner wertvollsten Werkzeuge..." Wolfsmilchgewächse oder andere reizauslösende Säfte verscheidener Pflanzen, auch Öle (von Maschinen und Pflanzen), können gerne mal Allergien auslösen. Einweghandschuhe sind nicht nur bei Allergien hilfreich, auch bei Färberpflanzen. Handschuhe mit Noppen zum Tragen von rutschigen Gegenständen ist ratsam, wie auch die Anschaffungvon speziellen Pflanzenschutzhandschuhen, die man einzigst für das "gesundheitsschädigende" Pflanzenschützen nutz. Müllbeutel für Restmüll oder anderes ist auch bei den saubersten Garten nützlich, und wenn man die Beutel zum Witterungsschutz über Pflanzen zieht. Schnürrband und Makierstäbe sind vor allem bei Pflanzzeiten/ Saaten dabei zu haben. Als Orientierungshilfe für zweite Personen (Gäste, AN) das Gespann: Stäbchen und Makierband sehr hilfreich. Man wird oft in die Zeit rutschen, wo man merkt, dass man nichts gegessen hat- und dann ist es wie ein Dampfhammer der einen in den Magen fährt- und wenn es nur süßes Liebliches Wohl und wasser als Getränk ist, das soltle man sich und seinem Körper gönnen. Nach einer Musikanlage ohne Stecker ist gut beraten sich diese Unterhaltung zuzulegen, mit dem Radio vergißt man nicht allzuschnell die Zeit. Eine Lichtquelle, wie ein Baustellenstrahler ist bei Projekten, wie einen Acker zum Park anlegen sehr einleuchtend. Es wird schneller dunkel als man glauben mag. "Ein vollgepackter Wagen sackt auch gerne ein.)

Unhandlich und zudem kopfgefährdend kann es werden, wenn die Hakenköpfe sich dem Wind beugen und gegen den eigenen Schädel schlagen.Lieber Aufhängungen am Servierwagen anbringen, die einem vor solchen unvorbereiteten Schlägen schützen.

Es wäre natürlich auch eine Möglichkeit, mit einem Korb für die kleineren Dinge und einem Golftrolley für die langstieligen Geräte zu hantieren. Für den Servierwagen spricht aber die Arbeitshöhe.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden