E-Gitarren, No Name-Billigklampfen

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Viele No Name Gitarren sind meist an Hals und Bünden schlecht verarbeitet. Oft ist der Hals auch über die Halsjustierschraube nicht mehr gerade zu bekommen und die Bünde Kantig so das man sich die Finger bei den Bundenden wärend dem Spielen aufreisst. Und jetzt mal im Ernst.., wenn ich mir eine Billigklampfe zwischen 200 und 400 Euro und eine komplette "Marken" Pick Up Garnitur die zwischen 200 und 400 Euro kostet und nicht zu vergessen auch die Potis zulegen muss, komme ich schon locker auf 600 Euro. Hinzu kommt und was leider oft der Fall ist, das der Hals wie oben beschrieben, Schlecht verarbeitet ist. Wenn man Pech hat muss man damit leben oder jener Gitarrist Anfänger/ Vortgeschrittener muss selbst Hand anlegen und die Bundstäbchen alle Bearbeiten mit einer Bund-Spezialfeile, Schleifpapier etc. Dieses Mango kostet wiederum Geld zwischen 50 und 150 Euro. Aber mal im Ernst..., welcher Anfänger/ Vortgeschrittener kann das schon...? Ich würde jedem empfehlen..., gleich einen Passenden neuen gut Verarbeiteten Hals hinzu zu kaufen. Der kostet wiederum ab 50 Euro bis aufwärts über 150 Euro für Markenhälse...! Hier ein Bespiel: Ich hatte mir kürzlich eine Career Stage Series II, Les Paul Bauform mit Eingeleimten Hals, Farbe Silber für um die 250 Euro neu gekauft. Die Artikelbeschreibung laut Hersteller hies: Hals: Ahorn Griffbrett: Palisander Korpus: Ahorn mit flame top Tonabnehmer: 2 Humbucker Elektronik: 2 Volume, 2 Tone, Toggle Switch Hardware: Chrom Sonstiges: Trapez Inlays Hals: Geleimt Der Originaltext des Herstellers lautete das die Gitarre komplett aus Ahorn wäre...! Das einzigste was an der ganzen Gitarre Ahorn und Ahorn-Holz ist war der Hals und Gewölbte Flame Top. Der Rest des Boddys war sehr Enttäuschend und zu meinem Erstaunen aus Plastik. Ich Entlackte die Silberne Farbe und dachte erst das wäre noch die Grundierfarbe. Man wird Beschissen von Hinten bis vorne und das auch noch von einer Herstellerfirme wie Career die auch Edelgitarren verkauft aber die Unteren Preisklassen sind nicht immer der Wahrheit entsprechend. Nun denn.., die Bünde waren noch nicht mal wirklich 100% fertig Verarbeitet so dass Überstände der Bundstäbchen vorhanden waren. Die 2 Humbucker klangen Flach und Steril. Die 2 Volumen Potis und 2 Tone sowie Toggle Switche machten keinen korrekten Klang.., näher möchte ich jetzt garnicht darauf eingehen. Die Chrom Hardware (Mechaniken), waren Instabil so das nach kurzer Zeit bei der Tiefen E-Seite die Mechanik kaputt ging und unter anderem die Seiten nicht zu Stimmen waren. Bei dem preis sind natürlich wie auch bei anderen Billigklampfen die Trapez Inlays wie immer aus Plastik...! Soviel zu Career..!!! Fazit: Bei Billigklampfen müsst Ihr Früher oder Später anfangen alles umzubauen, das Kostet. Ich hatte noch keine gekauft und das für einen Preis von 150 Euro bis 400 Euro die ich hätte nicht umbauen müssen. Meist waren Markenpickups und Bünde nachfeilen oder Neuer Hals ein muss und viel Zeit, Schweiss und Lehrgeld der Preis...! Ich würde jedem empfehlen: Gitarren zu suchen wo keine Bestückung mehr vorhanden ist. Also nur das Holz eventuel mit Hals. Es gibt viele solcher günstigen Angebote wo aber die Holzeigenschaften des Holzes sehr gut sind zB. aus Mahagoni, Ahorn, Erle, Esche Linde u.s.w! Die entsprechenden Pick Ups und hardware machen am schluss aus einem günstig ersteigerten Body und oder Hals eine super Edle Gitarre. Ich hatte mir mal eine gut 30 Jahre alten SG Body mit Hals ersteigert für 60 Euro. Leider war es nicht mehr Nachzuweisen ob es sich hier um eine Originale SG handelte. Deswegen war sie auch so Billig zu bekommen. Es hat sich herausgestellt das sie komplett aus Ahornholz bestand. Die Bünde richtete ich neu ab. Der Hals war noch im superzustand (zu meinem Erstaunen für solch ein Alter). Kaufte und ersteigerte für 130 Euro EMG Aktive Pikups mit sammt Potis und Elektrick, (siehe Zack Wild) die normalerweise Neu für 180 Euro zu bekommen sind (eBay machts eben möglich :-))) und hab heute ne Super Geile SG E-Gitarre für insgesamt 450 Euro die Du normal nicht unter 1000 Euro bekommst...! Grüße an alle Musiker...! ******************************************************************************* 2. 25.06.2008 "Zusatz" Manche Verkäufer machen mich Stinkesauer...!!! Hatte kürzlich mir eine "Maeari - Les Paul Kopie aus den 70er Jahren" angeschaut und wollte von dem Verkäufer etwas erfahren über Herkunftsname, Holzeigenschaften und Pick Up Bestückung. Anstatt dessen kam nur eine Antwort von ihm..., er wolle meinen Persönlichen Namen wissen. Also ohne mein Name auch keine Infos...? Hm..., grübel’, grübel’...! Natürlich gebe ich nicht meinen Namen preis, warum auch..? und was hat das mit meinem Namen zu tun auf meine fragen? Meinen Namen werde ich bestimmt nicht vor Ende der Auktion und vor einer gekauften Ware Preisgeben, zumal dass für jedes eBaymitglied Anonymität Voraussetzung ist! Nun gut, was nun aber von Ihm danach kam war schon Hammerhart...! Aber hier zu erstmal Etwas über diese Gitarre und ihr Holz: Da ich keine genauen Infos bekam, erklärte ich dem Verkäufer, in der Annahme er weis es nicht, was es auf sich hat mit "Plywood-Holz" das er in seiner Artikelbeschreibung (Body ist aus Plywood) angegeben hat. Meine Erfahrung über Gitarrenbau und Plywood-Holz haben sich in der Klangfarbe nicht als gut herausgestellt. Klingt eher Dumpf, keine Brillanz und ein Sustainverhältnis bekommt man nur einigermaßen hin wenn sie mit guten Pick Ups bestückt ist. Plywood-Holz klingt ähnlich wie Agathis oder Fichte. In Sachen "Fichteholz" spreche ich daher ausdrücklich die unteren Preisklassen an wo Billigklampfen oft mit billiger Fichte verarbeitet wird und ist daher nicht zu verwechseln mit den Edelfichten. Agathis, die so genannte Kaurifichte, eine in Asien beheimatete Kiefernart wird seit neuestem für einige "billige" E-Gitarrenmodelle benutzt. Nadelhölzer klingen aufgrund ihrer weichen Holzeigenschaften eher "Dumpf/mumpf". Ich will niemanden davon abraten, aber so richtig klingen tut jenes Holz nicht. Wer mal so eine richtig billige Korea Klampfe eines der großen Gitarrenhersteller (F... und wie sie alle heißen) gespielt hat, weiß was ich meine... Und damit auch andere erfahren was "Plywood" bedeutet: "Plywood" ins Deutsche übersetzt heißt - Sperrholz. Plywoodholz "Sperrholz" wird zusätzlich aus Glasfaserverstärkter Kunststoffbeschichtung hergestellt um so eine bessere Haltbarkeit zu gewährleisten. Viele Billiggitarren werden aus diesen Sperrholzplatten verarbeitet die in entgegen gesetzter Richtung unter hohem Druck im 90° Winkel unter hohem Druck aufeinander geleimt werden um eine Stabilität zu erreichen. Leider bekommt man meist von Verkäufern/Händlern keine Auskunft der Holzeigenschaften. Entweder stellen die sich Dumm oder werden Frech und Niveaulos. Der wo sich mit Gitarren auskennt über die Eingenschaften des Holzes weiss und gewisse Erfahrung hat und Vorstellungen des Preisleistungsverhältnisses hat, wird immer wieder feststellen übers Ohr gehauen zu werden, belogen und bedroht von Anbietern, wenn ich denen Plötzlich die Identität der Herstellung und Holzeigenschaften vermittle, die ich zum Glück manchmal durch Stundenlanges suchen dann doch in Suchmaschienen und oder Foren herausgefunden habe...! Leider habe ich gerade im Verkauf immer wieder solche Negativen erfahrungen machen müssen. Daraus kann man aber nur Lernen und seine Schlüsse ziehen...!!! Soviel zu den Eigenschaften von Plywood-Holz...! Nun zu dieser Gitarre die im Angebot war oder immer noch ist..!? Die Gitarren-Herstellerfirma "Maeari" kommt aus Korea und Baut auch heute noch Musikinstrumente aber nur noch ausschließlich Pianos, Klaviere und Flügel... Die Gitarren wurden in den 70zigern Gebaut und hatten keinen guten Absatz (aus welchen Gründen auch immer???!!!). Ab den 80zigern stiegen die um auf Pianos etc. da es sich nicht mehr für den Hersteller "Maeari" lohnte..! Tja.., diese Infos teilte ich dem Verkäufer mit und als Antwort bekam ich dieses von Ihm: Original Auszüge von dem Verkäufer: ----------------------------------------------------------------- hast du heute was verkehrtes gegessen, oder hat dich deine alte nicht rangelassen? ich kann mir bei deinem geistigen niveau allerdings nicht vorstellen, dass du eine freundin oder gar eine frau haben kannst. du wirst wahrscheinlich noch keine 12 jahre alt sein, so wie du dich ausdrückst und hast wahrscheinlich, deiner rechtschreibung zufolge, die ersten 4 jahre in der schule gefehlt... verpiss dich, geh mir nicht weiter auf den senkel, lass mich und andere ebayer in zukunft mit deinem neunmalklugen geschwätz in ruhe und denk mal über deine probleme nach. so und nun weine noch ein bisschen, oder lache über meine antwort, mach dir gedanken, oder auch nicht, sei wütend, weil die welt ja so ungerecht ist, oder hol dir einen runter (das beruhigt ungemein, kann ich dir aus eigener erfahrung sagen), aber bitte antworte mir nicht mehr auf dieses mail. es ist zeitverschwendung. ich wirklich besseres zu tun! mögen alles was du mir wünschst für dich doppelt eintreffen. salü ****** ---------------------------------------------------------------------------- Nun frage ich Euch liebe eBaymitglieder.., geht man so mit einem ebaymitglied um...? Kindisch und in Fiesester Art frech und Niveaulos. Mir macht das nichts aus. Ich kann Kritik einstecken was er wohl nicht kann. Was hat dieser Verkäufer für ein Aggressives verhalten und schlechte Charaktereigenschaften gegenüber anderen eBaymitgliedern frage ich mich??? Ich hatte doch nur ein Paar Infos wissen wollen..? Und außerdem betrifft es ja nicht Ihn. Er hat ja diese Gitarre nicht gebaut…! Ich kann nur soviel sagen: Außen Hui innen Pfui genau wie seine Gitarren die er verkauft! PS: eBaymitglieds Namen werde ich von diesem Verkäufer nicht nennen..., ich möchte ja seine Anonymität bewahren ;-)) Grüße an alle ginche
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden