Dubioser Briefmarken-Tausch

Aufrufe 16 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Als Privatperson bin ich dabei meine Briefmarken-Sammlung aufzulösen. Für die vielen einzelnen Posten an Marken, Vordrucken und Alben habe ich einen Shop eingerichtet. Nach den ersten Verkäufen erhielt ich Reklamationen, daß die Marken nicht den Abbildungen entsprechen würden, oder aber beschädigt angekommen seien. Gutgläubig habe ich die Ware dann zurückgenommen oder wenn möglich Ersatz geliefert. Bei einigen Rücksendungen war ich mir ziemlich sicher, daß es sich nicht um meine gelieferte Marken handelte, sondern daß auf diesem Weg "ordentliche" Marken gegen "Schrott" getauscht wurden. Es ist zu vermuten, daß einige Zeitgenossen diesen Weg systematisch beschreiten. Daher mein Tipp: Scannen Sie Ihre Markenangebote jeweils vom Original, stellen Sie XXL-Bilder ein, damit sich der Käufer ein Bild vom Zustand der Marken machen kann. Speichern Sie die Bilder der angebotenen Marken auf Ihrem Rechner, bis der Kauf komplett abgewickelt ist.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden