Dual SIM

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Was die Europäer nicht zustande bringen, kommt nun aus China - Handys, die man mit mehr als einer SIM-Karte benutzen kann.
Man muß hier zwischen zwei Gruppen unterscheiden:
- dual Handys, die nur ein Empfangs-/Sendeteil haben und bei denen man demzufolge nur zwischen 2-3 SIM-Karten umschalten kann
- dual standby Handys mit zwei Empfangs-/Sendeteilen, bei denen beide SIM-Karten online sind.
Die meisten derartigen Handys, die bei ebay angeboten werden, kommen vom chinesischen Hersteller CECT oder anderen chinesischen bzw. Taiwanesischen Herstellern.

Wozu braucht man so etwas ?

Viele haben Mobilfunkverträge, bei denen die Gesprächskosten tagsüber oder in Fremdnetze sehr hoch sind - aber die Nummer ist vielen Leuten bekannt.
Andererseits gibt es Discountanbieter wie SimYo oder Callya, Xtra Karaten, die sehr günstige Gesprächspreise anbieten. Was liegt näher, als die abgehenden Gespräche
immer mit der Karte zu führen, bei der sie günstiger sind ?

Welches Handy sollte man wählen ?

Nun, Handys, die nur ein Empfangsteil haben, sind sinnvoll, wenn man nur hin und wieder auf eine andere SIM-Karte umschalten muß.
für mich nicht sinnvoll da man sich nur das wechseln der Karte erspart

Wer wirklich unter zwei Nummern erreichbar sein will (z.B. dienstliche und private Nummer), kommt um die Modelle mit zwei Empfangsteilen nicht herum.

Wie sind diese Handys zu bewerten ?

Nun, die zum Einsatz kommende Technik ist eine Mischung zwischen Technik von vorgestern und sehr aktueller Technik.

 

Positiv:

Fast alle derartigen Handys verfügen über JAVA, Bluetooth, MIDI-Klingeltöne, die auch mit MP3-Songs "gefüttert" werden können die in der Lautstärke unschlagbar
sind und mit Handys auf dem Deutschen Markt nicht vergleichbar sind, sie haben alle ein Touchscreen-Display
(zusätzlich zur normalen Tastatur - sofern vorhanden) mit einer ganz ordentlich funktionierenden, wenn auch nicht sonderlich schnellen Handschrifterkennung,
und alle haben die Möglichkeit, zusätzliche Speicherkarten einzusetzen (zwischen 1-16GB). Oft sind leistungsstarke Akkus enthalten (meist gleich zwei Stück),
die Laufzeiten von einer Woche und mehr ermöglichen bei Normalbetrieb (!!) - es gibt aber auch Modelle, die im Normalbetrieb nach zwei Tagen restlos leer sind.
MP3-Player und Videoplayer sind Standard.

Negativ:


Sofern die Handys ein deutsches Menü haben, ist die Übersetzung oftmals abenteuerlich. Den Angaben in Bezug auf die Kameras sollte man keinesfalls vertrauen, habe
aber die Erfahrung gemacht das sie ganz gute Bilder liefern (kann allerdings nur von den Geräten reden die ich selbst schon hatte das waren Anycool T318, CECT N99i,
jim peng 905, CECT T800+, Samsung SGH-D880 Dual Sim.
Die mitgelieferten Headsets sind meistens von der Tonqualität nicht so toll aber extrem Laut
Bei mehrsprachigen Handys funktioniert beim SMS-Schreiben (per Touchscreen) bei manchen Modellen die Umschaltung zwischen Groß- und Kleinbuchstaben nicht, wenn man
im deutschen Modus ist. Bei Handys mit email-Empfang funktioniert dieser ebenfalls nicht bei allen Modellen.

Sehr Negativ:


Das Touchscreen-Display ist sehr anfällig und geht sehr schnell kaputt ( bei fast allen Geräten die selben Displays verbaut worden) das war der Grund das ich nicht
nur ein dual sim hatte. Die Einstellung für GPRS, WAP und MMS ist gewöhnungsbedürftig und schwer zu durchschauen - eine automatische Konfiguration wie bei europäischen
Handys üblich funktioniert nicht. Die Dual SIM Handys die ich hatte waren alle mit Leistungsstarken 900 mAh-2800mAh die strahlungswerte dieser Geräte sind wohl auch
unschlagbar im negativen Sinn

Selbstimport oder Händler in Deutschland ?

Die Frage beantwortet eine einfache Rechnung sehr schnell:
Handypreis z.B. 105 Euro - hört sich nach Schnäppchen an !
Versandkosten 25 Euro
Nun ist das Handy in Deutschland, und nun kommt der Zoll: 19% Einfuhrumsatzsteuer auf Handypreis und Versandkosten - macht 24,70 Euro
Dazu kommt noch eine Handlingpauschale des Beförderers - der europäische Partner des chinesischen Kuriers EMS verlangt mal eben 25,59 Euro dafür, UPS begnügt sich
meist mit einem Viertel. So wird aus einem scheinbaren Schnäppchen schnell eine Summe von 180 Euro !

Da ist es bei den Händlern in Deutschland meist deutlich günstiger !

Zusammenfassung


Die Dual-SIM-Handys (Cecct uä.) sind eine Empfehlung, wenn man nur Telefonieren will, Wer mehr will - und sei es nur schnell SMS-Schreiben -, sollte besser auf den Martführer Samsung SGH-D Serie zurückgreifenMenü 100%ig Deutsch Robuste Technik     da sie auf die anfälligen Touchscreen-Displays verzichten) ansonsten heißt es weiterhin mit zwei Handys herumlaufen.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden