Druckminderer für Schutzgasgeräte (Mag, Wig usw)

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo

Jeder der ein Schutzgas Schweissgerät besitzt, braucht ihn: Den Druckminderer für Flaschengas (CO² , Argon, Mischgas usw.)

Jedoch gibt es verschiedene Ausführungen davon.

Die billigste Variante ist die Ausführung mit den zwei Uhren (Manometer) oben drauf. Die Uhr in Flaschennähe zeigt den Inhaltsdruck der angeschlossenen Schutzgasflasche, die zweite Uhr nähe dem Abgangsschlauch zeigt den eingestellten Druck an, der am Schlauch zum Schweissgerät anliegt.
----
Die etwas bessere Variante hat ebenfalls ein Flaschenseitiges Manometer, das den Druck der angeschlossenen Schutzgasflasche anzeigt. (Üblicherweise 200 Bar bei voller Flasche)
Auf der Abgangsseite befindet sich kein Manometer, sondern ein durchsichtiges zweischaliges Röhrchen, das sogenannte Flowmeter oder auch Durchflussmeter genannt.

Nun, dieses Flowmeter verhilft dem Anwender zum Sparen von Schutzgas. Denn beim Schweissen ist nicht der Druck des Schutzgases relevant, sondern die Durchflussmenge des Schutzgases !!

In der Regel werden da so an die 4 - 12 Liter / Minute eingestellt mit dem Durchflussventil, dass unmittelbar am Abgang des Schlauchanschlusses sitzt. Der Durchfluss richtet sich nach Schweissverfahren und Material.

Normales Schutzgasschweissen (Mag) fordert den Standardwert von 10 Litern/Minute. Beim Wigschweissen sollte der Durchfluss individuell angepasst werden.

-----------------------
FAZIT
-----------------------

Wenn Sie beim Gasverbrauch etwas sparen möchten oder müssen, dann kaufen Sie sich einen Druckminderer mit Durchflussmeter (Flowmeter). Sie haben in der Gasflasche länger was drinnen !!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden