Druckfilter – Die unsichtbaren Helfer am Gartenteich

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Immer mehr Gartenteichbesitzer entscheiden sich für einen Druckfilter, weil er sich flexibel einsetzen lässt und auch eine extravagante Gestaltung des Wassergartens unterstützt. 
Die Geräte eignen sich für die Filterung von 8 000 bis 16 000 Liter Teichwasser.

So funktioniert ein Druckfilter

Druckfilter sind wahre Multitalente, weil sie mehrere Funktionen gleichzeitig ausüben. Von der Filterpumpe gelangt das Teichwasser zuerst in den Druckfilter. Verschiedene Filterschwämme sorgen für die Klärung des Wassers. Das Clevere an dem System ist, dass im Deckel ein UVC-Vorklärgerät vorhanden ist. Dieses befreit das Wasser zuverlässig von Schwebealgen, Keimen und anderen Trübstoffen.

Der Druckfilter kann mehr als ein herkömmliches Filtersystem

Nach der Filterung dringt das Wasser nach draußen. Mithilfe des ständigen Drucks ist es dazu in der Lage, sogar architektonische Becken und Bachläufe in einer Höhe von bis zu 1,50 Meter zu speisen.
Das ist der signifikante Unterschied zum herkömmlichen Durchlauffilter:
Der Druckfilter hält den Pumpendruck den gesamten Vorgang über stabil. Deshalb ist es ein Leichtes, das Filtergerät geschickt so zu verstecken, dass es optisch nicht auffällt und das Landschaftsbild des Gartens nicht stört. Dieses geniale Filtersystem lässt sich problemlos im Boden verstecken, wobei auch die Montage unterhalb der Wasseroberfläche möglich ist. Sie können das Gerät fast bis zur Unsichtbarkeit in die Erde eingraben oder aber hinter Steinen und Sträuchern verstecken.
Ein weiterer Vorteil dieser Filter ist die einfache Reinigung. Der Filter lässt sich von außen ohne große Mühe warten und säubern. Sie müssen hierfür nicht einmal den Deckel öffnen!

Die Vorteile des Druckfilters im Überblick:

  • Der Filter lässt sich bequem von außen reinigen.
  • Die Montage ist auch unter dem Wasserspiegel möglich.
  • Der Druckfilter ist leicht zu verstecken und fällt optisch nicht auf.
  • Das System eignet sich hervorragend für Bachläufe mit einer Höhendifferenz.

Zum Abschluss noch ein kleiner Tipp:

Um die volle Leistungsstärke der UVC-Lichtwellen auszuschöpfen, sollten Sie die UVC-Lampen regelmäßig auswechseln. Am besten geschieht das im Frühjahr vor dem Saisonstart.
Teichpoint bietet Ihnen eine große Auswahl an leistungsfähigen Druckfiltern zum günstigen Preis.
 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden