Druckerpatronen Refills und Nachgemachte

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo erstmal,

ich möchte hier kurz einmal ein paar Hinweise zum Kauf von wiederaufgefüllten und nachgemachten Druckerpatronen geben.

Speziell Canon versucht taktisch die Nutzung von solchen Preisbrechern zu unterbinden. Viele Geräte der Canon Baureihen werden selbst vom Hersteller als sogenannte "Wegwerfgeräte" betitelt.

Nehmen wir einmal beispielsweise das Model Pixma MP160. Es gibt eine Menge an Angeboten mit Refills, diese kann man im Drucker zwar verbauen, jedoch: Diese Patronen werden nicht als neu anerkannt und das kann nicht beeinflust werden. Auf den Patronen selbst sind kleine Chips (Punkte) über die der Drucker die Informationen erhält. Diese können nicht zurückgesetzt werden, sind sie einmal als leer erkannt war es das.

Es gibt keine Resetfunktion bei den meisten Canon (nur bei Epson). Die gefüllten Patronen können durchaus genutzt werden, jedoch muss dazu die Füllstandanzeige deaktiviert werden. Das Gerät druckt dann ganz normal, doch Achtung: Stets die Ausdrucke beobachten, sind die Patronen zu leer, können diese den Drucker ERHEBLICH beschädigen.

Kurz: Refills/Fake´s kaufen ja...aber Füllstandanzeige deaktivieren...Drucke stets kontrollieren...und rechtzeitig tauschen/auffüllen.

Gute und günstige Patronen gibts z.B. bei: siegshop-de (keine Werbung,nur Erfahrung)

Ich hoffe mein Ratgeber konnte euch ein wenig aufklären. Gruß Peter

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden