Drucker, Scanner und Zubehör für den Bürobereich

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Einkaufratgeber für Laser- und Tintenstrahldrucker, Scanner und Zubehör

Wer auf der Suche nach einem neuen Drucker, Scanner oder einem Multifunktionsdrucker ist, sieht sich meist einem breiten Angebot gegenübergestellt, welches oft schwer zu überschauen ist. Wichtig ist es deshalb, sich erst einmal einen Überblick über die verschiedenen Gerätearten zu verschaffen und dann aufgrund der eigenen Bedürfnisse zu entscheiden, welches das geeignete Produkt ist. Die verschiedenen Drucker und Scanner unterscheiden sich nicht nur in ihrer Art, sondern auch in ihrer Leistungsfähigkeit, im Energieverbrauch und natürlich im Preis.

Welche Arten von Drucker gibt es?

Bei den Druckern wird zunächst einmal grundsätzlich zwischen dem Laserstrahldrucker und dem Tintenstrahldrucker unterschieden. Früher waren die teureren, aber qualitativ hochwertigen Laserstrahldrucker vornehmlich für den Einsatz in Unternehmen ausgerichtet. Die preiswerteren Tintenstrahldrucker wurden, da sie langsamer druckten und nicht die gleiche Druckqualität aufwiesen wie die Laserstrahldrucker, hauptsächlich in Privathaushalten genutzt. Heute haben sich beide Techniken verbessert. So gibt es mittlerweile hochwertige Tintenstrahldrucker, die auch im Bürobereich eingesetzt werden können und kleine und bezahlbare Laserstrahldrucker, die sich hervorragend für den Einsatz zu Hause eignen.

Der Laserstrahldrucker

Laserstrahldrucker greifen auf eine integrierte Lichtquelle zurück, die sie nutzen, um damit das Bild auf eine sich bewegende Bildtrommel zu projizieren. Der Toner wird von dem Bild angezogen und mithilfe der Bildtrommel schnell auf das Papier fixiert.

Die Vorteile des Laserstrahldruckers auf einen Blick

  • Perfekter Druck von Texten in gleichbleibender hoher Qualität.
  • Wenn Sie vor allem Texte drucken möchten und nur wenige und einfache Grafiken innerhalb eines Textes benötigen, ist der Laserdrucker für Sie eine geeignete Wahl.
  • Sehr schneller Druck. Wenn Sie eine große Menge Papier schnell ausdrucken möchten, ist der Laserstrahldrucker meist die bessere Wahl als ein Tintenstrahldrucker, wenngleich die Herstellerangaben über die Druckschnelligkeit oft deutlich höher ausfallen, als es in der Praxis der Fall ist. Dies liegt darin begründet, dass die angegebenen Werte meist unter perfekten Laborbedingungen erzielt werden.
  • Jedes hitzebeständige Papier ist für den Druck geeignet. Bei der Nutzung von einfachem Papier, welches für Laserstrahldrucker geeignet ist, können Sie bares Geld sparen, vor allem, wenn Sie viel drucken.
  • Der Toner eines Laserstrahldruckers muss weniger oft ausgetauscht werden, als das Druckerpatronenset beim Tintenstrahldrucker.

Die Nachteile des Laserstrahldruckers

  • Laserstrahldrucker eignen sich hervorragend für das Drucken von Text und einfachen Grafiken, bei dem Ausdruck in Fotoqualität gibt es aber immer wieder Probleme. Die günstigen für den Privathaushalt oder kleine Unternehmen finanzierbaren Laserdrucker eignen sich nur bedingt für den Ausdruck von Fotos, vor allem Monochromdrucker sind dafür die falsche Wahl. Natürlich gibt es auch Laserstrahldrucker, die in bester Fotoqualität drucken, diese liegen aber in einer Preiskategorie, die für den Hausgebrauch nicht erschwinglich ist.
  • Die Größe der Geräte. Auch wenn es durchaus günstige kleinere Laserstrahldrucker gibt, die Standardgeräte für das Büro sind in der Regel groß und unhandlich.
  • Laserstrahldrucker sind im Vergleich zu Tintenstrahldruckern oft Stromschlucker.

Der Tintenstrahldrucker

Beim Tintenstrahldrucker wird die Tinte durch kleine Düsen auf das Papier gepresst und dann fixiert. Mittlerweile hat sich die Technik der Tintenstrahldrucker soweit verbessert, dass man mit guten Druckern dieser Art auch professionell arbeiten kann.

Die Vorteile des Tintenstrahldruckers auf einen Blick

  • Tintenstrahldrucker lassen sich in der Regel einfacher bedienen als Laserstrahldrucker.
  • Drucker, die mit Tintenstrahl arbeiten mischen die Farben grundsätzlich besser und feiner als Laserstrahldrucker, deswegen eignen sie sich wesentlich besser für das Ausdrucken aufwändiger Grafiken und generell für das Drucken von Fotos. Einige Tintenstrahldrucker arbeiten mit einer speziellen Foto-Tinte, mit der sich mehr Zwischentöne erzeugen lassen und die für besonders genaue Konturen sorgt.
  • Tintenstrahldrucker können auf den unterschiedlichsten Materialien drucken. Egal ob auf Papier, Baumwolle, Leinwänden oder Tüchern, mit einem Tintenstrahldrucker sind der Fantasie, was das Drucken angeht keine Grenzen gesetzt. Natürlich können Sie mit dafür geeigneten Geräten auch CDs oder DVDs gestalten.
  • Geräte mit Tintenstrahltechnik sind leichter und handlicher als übliche Laserstrahldrucker.
  • Tintenstrahldrucker verbrauchen allgemein weniger Energie als Laserstrahldrucker

Die Nachteile des Tintenstrahldruckers

  • Tintenstrahldrucker arbeiten in der Regel langsamer als Laserstrahldrucker. Selbst auf die Arbeit in Unternehmen ausgerichtete Modelle können nur mit langsameren Laserstrahldruckern verglichen werden.
  • Bei vielen Geräten, die mit Tintenstrahltechnik arbeiten, ist die Ausdruckqualität auf einfachem Büropapier nicht besonders hoch. Trotz verbesserter Druckqualität erreichen einige Geräte oft nur graue und verschwommene Ergebnisse auf einfachem Papier, was sich bei farbigen Grafiken noch verschlimmert. Einige Tintenstrahldrucker arbeiten mit einer Tinte auf Pigmentbasis, die bessere Ergebnisse erzielen.
  • Die für die Anwendung im Privathaushalt entwickelten Modelle besitzen nur einen kleinen Papierauszug und verfügen, wenn überhaupt, nur über eine kleine Ablage. Aus diesem Grund eignen sich die meisten Tintenstrahldrucker nur bedingt für das häufige Ausdrucken von größeren Mengen Papier. Für den Bürobetrieb sollten Sie auf Drucker zurückgreifen, die einen Papiereinzug von 150-250 Blatt haben.
  • Tintenstrahldrucker kosten durch das häufige Auswechseln der Druckerpatronen im Betrieb mehr als ein Laserstrahler mit Toner, der weniger häufig gewechselt werden muss.

Was Sie beim Kauf eines Scanners beachten sollten

Wer sich einen Scanner kaufen möchte, sollte sich zunächst mit der Funktionsweise eines Scanners vertraut machen und dann anhand der individuellen Bedürfnisse entscheiden, welches Gerät den eigenen Ansprüchen entspricht. Scanner arbeiten grundsätzlich nach dem gleichen Prinzip wie Kopiergeräte, nur dass der Scanner das reproduzierte Bild nicht druckt.

Wie funktioniert ein Scanner?

Scanner tasten ein Schriftobjekt oder Bild möglichst genau ab und fertigen so eine Kopie an, die als fester Datensatz gespeichert wird.

Welche Arten von Scannern gibt es?

Grundsätzlich wird zwischen zwei Scannerarten unterschieden: dem Flachbrettscanner und dem Großformatscanner. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass der Flachbrettscanner nur Vorlagen bis zu DIN-A4 abtasten kann. Der Flachbrettscanner eignet sich also vornehmlich für den privaten Gebrauch. Ab einer Abtastgrenze von DIN A2 spricht man von Großformatscannern. Großformatscanner gibt es als Durchzug-Flachbrett- oder Trommelscanner. Diese Art von Scannern wird vor allem im professionellen Bereich eingesetzt.

Grundsätzliche Überlegungen vor dem Kauf eines Scanners

  • Bevor Sie sich einen Scanner kaufen, sollten Sie sich grundsätzlich fragen, was und wie viel Sie scannen möchten.
  • Achten Sie darauf, dass der ausgewählte Scanner auch zu Ihrem Betriebssystem passt.
  • Die mitgelieferte Software sollte unbedingt geprüft werden, denn wenn Sie beispielsweise für die Fotobearbeitung noch zusätzliche Software benötigen, ist der vormals so günstige Scanner doch teurer als zuvor gedacht.
  • Flache CIS (Contact-Image-Sensor-) Scanner eignen sich gut für Laptopbesitzer, die viel reisen.
  • CCD(Charged-coupledDevice)-Scanner haben eine größere Tiefenschärfe und bieten sich vornehmlich für das Scannen von unhandlicheren Vorlagen wie Bücher an.

Multifunktionsdrucker als Alternative zu Drucker und Scanner

Der normale Nutzer eines PCs benötigt neben dem Drucker meist auch einen Scanner oder Kopierer. Bei dem Kauf eines neuen Druckers sollte deshalb auch an die Möglichkeit gedacht werden, sich einen Multifunktionsdrucker anzuschaffen. Diese Geräte liegen voll im Trend, da sie neben der Druckfunktion in der Regel auch über die Möglichkeit verfügen zu scannen, zu kopieren und zu faxen. Die Multifunktionsgeräte sind natürlich etwas größer, als ein einfacher Drucker, aber gegenüber der Anschaffung mehrerer Einzelgeräte, doch extrem raumsparend. Auch wenn die Anschaffungskosten gegenüber einem normalen Drucker eventuell etwas höher liegen, der Vorteil des Multifunktionsdruckers liegt in der Anschaffung von nur einer Tonerkassette bzw. einem Satz Tintenpatronen. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass gerade bei Multifunktionsgeräten die nachzukaufenden Druckerpatronen am Ende nicht genau so teuer sind, wie das günstig gekaufte Gerät. Die Multifunktionsgeräte gibt es sowohl als Tintenstrahldrucker als auch als Laserstahldrucker und nicht nur als Bürohardware, sondern auch als Multimedia-Gerät für den Privathaushalt.

Zubehör von Druckern

Grundsätzlich sollten Sie beim Kauf eines Druckers, Scanners oder eines Multifunktionsgerätes immer darauf achten, wie viel Zubehör schon enthalten ist, welches Zubehör regelmäßig ersetzt werden muss und welches Zubehör von Ihnen jetzt, aber auch in Zukunft, benötigt wird. Ein günstiges Multifunktionsgerät kann beispielsweise auf Dauer höhere Kosten verursachen als ein Teureres, wenn Sie bei dem günstigen Gerät häufig teure Druckerkartuschen nachkaufen müssen. Auch eventuell nachzukaufende Bild- oder Fotosoftware kann einen günstig Kauf zu einer teuren Angelegenheit machen.

Worauf Sie beim Zubehör achten sollten

  • Wie teuer ist das zum Drucker gehörige Zubehör in der Nachbeschaffung?
  • Können Sie Tintenpatronen günstig nachfüllen oder müssen Sie für ein gutes Ergebnis stets besonders teure Herstellerpatronen nachkaufen?
  • Welches Papier benötigt Ihr Drucker für die Druckqualität Ihrer Wahl?
  • Reicht die zum Drucker gehörende Software für Ihre Bedürfnisse aus oder benötigen Sie eine spezielle, eventuell sehr teure Bildbearbeitungssoftware zusätzlich?

Passen die Schnittstellen des neuen Druckers zu Ihren anderen Geräten?

Mit den genannten Überlegungen und Tipps finden auch Sie bestimmt den passenden Drucker, Scanner und das geeignete Zubehör für Ihre Bedürfnisse. Zudem finden Sie bei Beachtung der genannten Ratschläge auch Drucker oder Scanner mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden