Drei Gründe, die für ein Auto der Marke Dacia sprechen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war


Der rumänische Automobilhersteller Dacia war lange ein Außenseiter in der Branche. Doch inzwischen entscheiden sich immer mehr Kunden für Fahrzeuge dieser Marke. Der Erfolg gründet auf drei wichtigen Faktoren: Zum einen ist das Preis-Leistungs-Verhältnis besonders gut. Hinzu kommt, dass Ausstattung, Technik und das Servicenetz dem heutigen Standard vollkommen entsprechen. Ein weiterer Erfolgsfaktor ist die breite Modellpalette, die sowohl Autos für Anfänger als auch Fahrzeuge für spezielle Interessengruppen anbietet. Den Durchbruch bei den skeptischen Deutschen schaffte die Marke aber auch durch ihre pfiffige Selbstdarstellung. Eine weitere Rolle spielt die Verbindung zu einer der ganz großen Marken: Renault.

 

Günstig, aber gut – eine Automarke für Preisbewusste

Für weniger als 10.000 Euro sind nur wenige Neu-Fahrzeuge zu bekommen. Ein entsprechendes Angebot macht Dacia denjenigen, die Platz brauchen und dafür wenig Geld ausgeben wollen. Der Logan ist als fünfsitziger Kombi schon ab 8.000 Euro erhältlich. In der Komplettausstattung kostet er knapp 3.000 Euro mehr, bietet dann aber von Leichtmetallfelgen bis hin zum Media- und Navigationssystem jeden Komfort. Vielseitigkeit ist für Dacia keine leere Formel sondern Anspruch. Den Logan gibt es deshalb auch als Pick-up oder Kastenwagen. Für große Familien wächst er und bietet bis zu sieben Sitze. Sollte das Platzangebot dann immer noch nicht ausreichen, steht der Lodgy bereit. Er ist die etwas größere Variante des Logan, der mehr Platz und ein breiteres Spektrum an Motoren hat.

 

Vielseitige Automodelle zu unschlagbaren Preisen: Duster, Sandero Stepway und Dokker

Ein SUV haben heute fast alle Autohersteller im Angebot. Robuste Autos für schlechte Straßen, das war die Ur-Idee von Geländefahrzeugen. Diesen Leitgedanken hat Dacia beibehalten und liefert mit dem neuen Duster ein SUV, das nicht nur mit den teilweise sehr rauen Straßen in Rumänien zurechtkommt. Wie bei den anderen Modellen auch ist das Sport Utility Vehicel von Dacia ein Preisbrecher: Rund 12.000 Euro kostet die Grundvariante. Die Preisobergrenze liegt mit Komplettausstattung immer noch unter 20.000 Euro. Dafür bekommt man bei anderen Herstellern noch nicht einmal das SUV-Basismodell. Doch der aufstrebende Hersteller Dacia hat eine noch günstigere SUV-Variante im Angebot. Seit Kurzem liefert er den Sandero Stepway für weniger als 8.000 Euro in der Grundausstattung. Nirgends bekommt man eine ausgereifte Technik für weniger Geld. Konsequent ist auch ein weiteres unschlagbar günstiges Modell, der Dokker: ein moderner Hochdach-Kombi in einer Pkw- und einer Kastenwagen-Version.

 

Reichhaltiges Ergänzungs- und Ersatzteilangebot für Dacia-Fahrzeuge

Der Erfolg der Marke zeichnet sich auch beim Angebot des Ausrüstungs- und Ersatzteilmarktes ab. So sind für praktisch alle Dacia-Modelle Ersatzteile verfügbar. Speziell die etwas älteren Logans lassen sich so für die TÜV-Kontrolle fit machen. Von der Ersatzfelge über den Austausch einer Tür bis hin zur Nachrüstung einer Anhängerkupplung bietet der Teilemarkt bei eBay ein großes Angebot.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden