Drahtseilakt-Billig-Porto- Verkäufer sehen in die Röhre

Aufrufe 16 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo, haben Sie mal zwei Minuten Zeit für eine wutschnaubende Verkäuferin auf eBay? Na, dann wollen wir mal!

Eigentlich habe ich nichts gegen das zweigeteilte Bewertungssystem. Manches heimliche Ärgernis über zu lange Versandzeiten  usw. kann wirkungsvoll  auf  Mißstände aufmerksam machen  und vom Verkäufer abgestellt werden. Soweit - so gut!

Worüber sich die meisten Käufer jedoch aufregen, sind die Versandkosten. Da von den meisten  Käufern  grundsätzlich nur das reine Porto als solche gesehen wird, gibt es kaum einen Verkäufer, der  diesbezüglich  gut dasteht - egal, ob ansonsten  100 Prozent positiv!

Warnen möchte ich hier vor  einer Variante, die auf den ersten Blick  ideal sein  könnte, doch zu einem unkalkulierbaren Risiko für den Verkäufer wird:

z. B. als   Deutsche Post-Warensendung -also unversichert und dann als 2. Möglichkeit,

 den wesentlich teureren  versicherten Versand anzubieten.

Ich mußte erfahren, dass die  "Warensendung" bezahlt wurde, danach aber angeblich keine Ware eingetroffen sei. Hat der Verkäufer- da er an die eBay-Fairness-Grundsätze  und an das Gute im Menschen glaubt,  - jedoch versäumt, das Risiko des Verlorengehens dem Käufer zuzuschieben, bleibt ihm nur der Spott und Häme (C...), der Verlust seiner Ware  und als Krönung des Ganzen vielleicht noch eine  negative Bewertung...

Schlimm erging es mir, als ich in einer unvorhersehbaren dringenden Angelegenheit eine zeitlang abwesend sein mußte. Um nicht in Verzug zu kommen, habe ich alle ersteigerten Sachen ohne vorherige Bezahlung verschickt, nicht ohne vorher per mail auf meine Not-Situation aufmerksam zu machen und an die Fairness zu appellieren.

 Von 10 Verkäufen wurden 8 ordnungsgemäß bezahlt - DANKE!  Zwei  haben angeblich niemals die Ware -  (P...&P....)  erhalten.

 Das sind 20 %  Verlust meiner  Gesamtverkäufe, die ich als Totalverlust abbuchen kann - allein durch unfaires Verhalten!!!

 Hier nehme ich mal die vielgescholtene die Post in Schutz,  da ich nahezu alle 700 Aktionen über den Gelben Riesen abgewickelt habe - ohne jemals Probleme damit gehabt zu haben - von einem Irrläufer einmal abgesehen.

 

Also, liebe Freunde, bevor Ihr aus Ehrgeiz vor einer guten Versandkostenbewertung  die Risiken ignoriert, bedenkt, dass es offentsichtlich ganz ausgebuffte Käufer gibt, die die eBay-Auktionen  nach "naiven Schäfchen"  will heißen Neulingen durchforsten, die  keinen Hinweis auf die Nichthaftung bei Verlust  in ihr Angebot aufnehmen! Hier schlagen sie zu: sie ersteigern- wählen "Warensendung" und werden die Ware angeblich niemals erhalten... Diese geprellten Neueinsteiger dürften kaum noch Freude am Verkauf auf eBay entwickeln...

 Fragt Euch, ob es sich lohnt, den Betrügern diese Chance zu geben. Sichert Euch rechtzeitig ab - schreibt bei Warensendung oder unversichert: AUF EIGENES RISIKO! - Das ändert die Sachlage augenblicklich zu Eueren Gunsten!

Herzlichst Eure - inzwischen ein wenig schlauer gewordene  -  ARIANE447

 

 

 

 

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber