Dr. Heuschmann und sein Buch Finger in der Wunde

Aufrufe 12 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich durfte in meiner Eigenschaft als Verkäuferin in einem Reitsportfachgeschäft vor einiger Zeit ein Seminar mit  Dr. Heuschmann besuchen.
Es ging um das Thema "Sattelanpassen".
Jeder weiß, nicht jeder Pferderücken hat eine optimale Sattellage (Manchmal sogar eine unmögliche).
Manchmal ist der Grund für diese Probleme eine schlechte Rückenmuskulatur des Pferdes, und dafür ist letztendlich der Besitzer oder Reiter verantwortlich.
Seine Ansichten sind nicht neu, sie wurden schon in alten Reitlehren vertreten und auch nachgeritten.
Trotzdem gerieten diese Grundsätze der alten Rittmeister leider immer mehr in Vergessenheit.
Worauf sitzt eigendlich der Reiter?
Was passiert im Pferderücken(Biodynamic)?
Da es nicht Jedem möglich sein wird, ein Seminar bei Dr. Heuschmann zu besuchen, kann ich wirklich das Buch "Finger in der Wunde" oder den Film empfehlen (Titel "Stimmen der Pferde".
Das den Pferden ohne das Vorwärts-abwärts-Training die Rückenmuskulatur verkümmert, sollte man zwar wissen, aber Hand-aufs-Herz, reitet man auch wirklich so?!?
Super ineressant ist z.Bsp., das bei einem korrekt trabendem Pferd die beiden Beine in der Schwebephase
eine Diagonale bilden.
Schaut Euch unter diesem Kriterium mal Bilder von den "tollen" Olympioniken an!!!!!
Da heißt es Show-Strampeln statt Reitkunst.
Aber wie heißt es so schön " Der Fisch stinkt am Kopf zuerst"
Solange die Dressurrichter ein gerades Vorderbein beim Mittel oder starken Trab mit super Noten hochjubeln, auch wenn das Hinterbein kaum vom Boden kommt, werden Mißstände wohl kaum geändert.
Warum auch???
Wenn die Nachwuchsprüfungen für die Tiere auch alle schön mitgeritten werden müssen, ist es doch auch letztlich kein Wunder, wenn das Durchschnittsalter des deutschen Reitpferdes aktuell bei ca 8 !!! Jahren liegt.
Schaut bei Interesse mal auf die Homepage von dem Dr. Heuschmann, die ist für den selbstkritischen Reiter höchst lesenswert.
Bitte jetzt nicht auf den Schlips getreten fühlen - auch ich selbst fühlte mich sehr angesprochen und auch beschähmt für meine oft falsche Einstellung zum Pferderücken!!!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden