Dr. Hauschka Quittencreme

Aufrufe 14 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich habe schon immer unter extrem trockener Haut gelitten, die sich vor allem dadurch auszeichnete, dass sie sich rauh anfühlte und unablässig spannte. Ich hatte bis vor 2 Jahren schon einiges in Cremes investiert, um vor allem dieses Spannungsgefühl loszuwerden. Besonders ärgerlich an meiner Haut ist außerdem, dass ich bei Stress eine leichte Neurodermitis über den Augen entwickele. Allerdings auch bei einer falschen Gesichtspflege. Ihr seht: Ich bin also sehr empfindlich.

Warum ich mit Dr. Hauschka angefangen habe hatte mehrere Gründe. Interessant fand ich, dass die Cremes hier nicht nach Hauttyp kategorisiert werden. Ich konnte mir zwar nicht vorstellen, dass das funktioniert, aber meine Neugier war geweckt.

Ich begann mit der Quittencreme und habe seither meine komplette Pflege umgestellt. Sicher, manchmal gibt es auch Produkte, die dann doch nicht 100% zu einem passen (bei mir ist es die Waschcreme), aber alles in allem: Es hat sich gelohnt.

Was mir an der Quittencreme besonders gefällt ist, dass sie schnell einzieht (also natürlich nicht so schnell wie ein Gel oder eine Lotion), angenehm duftet, eine gute Make-up-Unterlage ist und dass vor allem das Spannungsgefühl den ganzen Tag verschwunden bleibt. Mein Hautbild hat sich verfeinert und ist viel weicher geworden.

Dr. Hauschka hat meine ziemlich vermasselte Haut gut wieder hinbekommen! Und strapaziert nicht mal meine Finanzen!!!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden