Djing für Einsteiger: Diese DJ-Mixer eignen sich für Anfänger

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Djing für Einsteiger: Diese DJ-Mixer eignen sich für Anfänger

Djing wird immer beliebter. Kein Wunder: Statt erst umständlich ein Instrument zu lernen kann man - das entsprechende Equipment vorausgesetzt - direkt loslegen, um seine Lieblingssongs zu remixen oder neue Stücke am heimischen Computer zusammenzubasteln. Entsprechend hat sich auch der Markt für DJ-Mixer in den letzten Jahren vergrößert. Gerade als Anfänger ist es deshalb nicht ganz leicht, sich einen Überblick über das Angebot zu verschaffen und zu beurteilen, welche Software sich am besten eignet. Im folgenden deshalb einige Tipps zur besseren Orientierung.

 

Beliebt bei Profis und Einsteigern: Serato DJ

Eine der beliebtesten Software-Lösungen ist zweifellos Serato DJ. Die Software wird von Profis benutzt, aber auch Einsteiger können nach einer kurzen Einarbeitungszeit problemlos mit dem Programm arbeiten. Der Grund dafür liegt vor allem in dem benutzerfreundlichen User-Interface, das die verschiedenen Features nicht in zahllosen Submenüs versteckt, sondern seine Optionen übersichtlich präsentiert. Mit dem Controller von Serato DJ kann man bis zu vier Tracks gleichzeitig bearbeiten, wobei man sämtliche Schlüsselinfomationen direkt vor sich hat. Die jeweiligen Einsätze lassen sich so gezielt ansteuern und verwalten, außerdem kann man bis zu acht verschiedene Loop-Punkte setzen, auf die man während der Performance immer wieder zugreifen kann.

 

Traktor 2 Pro bietet die totale Kontrolle

Auch die Software Traktor 2 Pro des Herstellers Native Instruments steht beim Thema Benutzerfreundlichkeit nicht zurück. Wie bei Serato DJ lassen sich auch mit diesem Programm bis zu vier Tracks verwalten. Außerdem bietet die Software ein spezielles Remix-Deck, mit dem sich Loops und Samples bequem verwalten lassen. Mit diesem Deck lassen sich insgesamt bis zu 64 Samples ansteuern und zu jedem beliebigen Zeitpunkt einsetzen. Zudem kann man Geschwindigkeit und Höhe der Samples unabhängig von den Haupt-Tracks modifizieren.

 

iTunes-Integration mit DeckaDance 2

Die letzte Mixer-Software, die man noch erwähnen sollte, ist das Programm DeckaDance 2. Diese Software eignet sich für absolute Anfänger am besten, da man beim Design besonderen Wert auf ein einfaches Layout gelegt hat. Dennoch müssen sich die Features nicht verstecken. Mit dem Controller können bis zu vier Tracks gleichzeitig bearbeitet werden, außerdem kann man bis zu acht Einsatzpunkte setzen. Jedes Deck bietet individuelle Einstellungsmöglichkeiten für Verstärkung und EQ. Und das Beste: DeckaDance 2 ist komplett mit iTunes kompatibel. Mit nur einigen Mausklicks kann der angehende DJ seine gesamte iTunes-Bibliothek importieren und nach Herzenslust remixen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden