Diverse PC- und Videospiele für Spannung, Spaß und Abenteuer

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Diverse PC- und Videospiele für Spannung, Spaß und Abenteuer

Mit PC- und Konsolenspielen bei eBay abwechslungsreiche Abenteuer für die ganze Familie entdecken

Computergesteuerte Spiele nehmen heute einen wichtigen Platz im Bereich der Unterhaltungsmedien ein. Sie begeistern Kinder und Erwachsene gleichermaßen und überzeugen mit einer großen Auswahl und einer Vielzahl unterschiedlicher Spielprinzipien. Das Angebot an PC-und Konsolenspielen umfasst einen breit gefächerten Bereich an Genres. Vom einfachen Quiz und klassischen Brettspielen reicht die Bandbreite über Lernsoftware und Familienspiele über Sportevents und Actionabenteuer bis hin zu anspruchsvollen StrategiegamesSimulationen und Rollenspielen. Computerspiele sind damit längst kein Nischenprodukt mehr, sondern eine attraktive Freizeitbeschäftigung für alle Altersgruppen. Lesen Sie hier, wie die Erfolgsgeschichte der Computerspiele begann, welche PC- und Videospiele besonders beliebt sind und welche Kategorien sie bei eBay finden können.

Vom Testprogramm zum Unterhaltungsmedium – die Entwicklung der Computerspiele

Die Computer-Ära begann in den 1950er- und -60er-Jahren mit einfachsten Rechenoperationen und Experimenten. Aus dieser Zeit stammen auch die ersten Computerspiele wie Tic-Tac-Toe oder Dame. Die Ausgabe beschränkte sich dabei auf einige wenige Linien und Symbole auf einem Monitor. Diese ersten Computerspiele dienten dabei als Testprogramme für die Computer und waren noch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Jedoch entwickelte sich daraus ein eigener Zweig der Computertechnologie, der die grafischen Möglichkeiten der Großrechner stetig weiter verfeinerte. Dem Computer ansprechende Bilder zu entlocken, war jedoch sehr kostspielig und erforderte spezielle Hardwarekomponenten. Daher waren die entwickelten Geräte sehr teuer in der Anschaffung und nicht für den Hausgebrauch geeignet. Zunächst entstand daraus in den 1970er-Jahren das Geschäftsmodell der Spielautomaten. In den USA öffneten sogenannte Spielhallen oder Arcades (= Arkaden) ihre Tore und boten dem Publikum die Möglichkeit, gegen Geldeinwurf computergesteuerte Spiele zu spielen. Das Konzept ging auf und wurde ein voller Erfolg. Die Leute liebten die Arcade-Games und ließen sich von bekannten Spielen wie Pac-Man, Pong oder Space Invaders begeistern.

Telespiele – die ersten Arcade-Games für Zuhause

Nach den Spielautomaten sorgten die Telespiele für den heimischen Fernseher für Furore. Sie gelten als der Vorläufer der heutigen Konsolen und brachten die beliebten Spielhallen-Klassiker in die privaten Wohnzimmer. Eines der bekanntesten Geräte dieser Zeit war der Atari 2600. In edlem Holzdesign brachte diese Spielkonsole eine Vielzahl elektronischer Games mit. Neben Rennspielen und einfachen Shootern waren es vor allem Sportspiele wie Tennis sowie einfache Flipper und Geschicklichkeitsspiele.

Homecomputer – die Sternstunde der Computerspiele, wie wir sie heute kennen

In den 1980er-Jahren entstand mit der Erfindung der Homecomputer ein weiterer Meilenstein in der Computerspielgeschichte. Die Geräte von CommodoreSchneider und Atari eroberten den Markt im Sturm und ließen Spielautomaten und Telespiele bald hinter sich. Denn die Homecomputer brachten eine Vielzahl an Verbesserungen und Möglichkeiten mit sich. So konnten die Anwender mit diesen Computern sowohl arbeiten als auch Spiele spielen. Dazu punkteten die Geräte mit verbesserter Grafik und anspruchsvolleren Spielen. Der Commodore Amiga wurde wegen der für damalige Zeiten brillanten Grafik und auch wegen seiner 4-Kanal-Soundausgabe berühmt.

Der Personal Computer, kurz PC genannt, benötigte noch weitere zehn Jahre, ehe er zu Beginn der 1990er-Jahre mit verbesserter Hardware ebenfalls in den Spielesektor einstieg. Gleichzeitig kamen die ersten modernen Spielkonsolen auf den Markt und bereicherten das Angebot mit zusätzlichen Spielmöglichkeiten und hohem Unterhaltungswert. Seitdem schritt die Entwicklung der PC- und Konsolenspiele in rasantem Tempo fort. Das Ergebnis ist heute eine beachtliche Vielfalt an computergesteuerten Spielen, teilweise mit täuschend echten Grafik- und Soundeffekten oder der Möglichkeit, sich mit Spielern weltweit über das Internet zu vernetzen.

Beliebte PC- und Videospiele im Überblick: Spielspaß und Action garantiert

Das ultimative Computerspiel gibt es nicht. Dafür sind die Spielprinzipien und Genres zu unterschiedlich. Nachfolgend erhalten Sie stattdessen eine kleine Übersicht über bekannte Highlights aus der Gaming-Szene.

Familienfreundliche Spiele mit hohem Spaßfaktor

Kinder lieben es vor allem bunt und abwechslungsreich. Und wenn die Eltern mitspielen können, ist es gleich noch einmal so lustig. Unter den Kinderspielen für Konsolen ist deshalb Super Mario der unumstrittene Evergreen. Der quirlige schnauzbärtige Mann im Blaumann erobert schon seit 1979 die Kinderherzen im Sturm. Damals tummelte er sich noch in dem Arcade-Spiel Donkey Kong und versuchte, seine Freundin vor einem Gorilla zu retten. Mit Super Mario Bros. beginnt die eigentliche Erfolgsgeschichte des italo-amerikanischen Klempners und seinen Freunden, dem Dinosaurier Joshi, einer fliegenpilzähnlichen Figur namens Toad sowie je nach Spiel von Prinzessin Peach und seinem Bruder Luigi. Sie können seine Abenteuer heute auf der Nintendo Wii miterleben oder auf dem Nintendo DS, DSI oder 3DS für unterwegs mitnehmen.

Das Spielprinzip ist ein actionreiches Jump'n'Run. Das heißt, Sie steuern die Spielfigur durch verschiedene Level und müssen dabei unterschiedliche Aufgaben erfüllen. Dazu gehören zum Beispiel das Aufsammeln bestimmter Gegenstände sowie das Überspringen von Gegnern und Hindernissen. In der Spielreihe Mario Kart liefern Sie sich hingegen rasante Rennen mit anderen Figuren aus der Mario-Welt. Durch zahlreiche Extras können Sie dabei versuchen, ihre Gegner zu behindern und abzuschütteln. Sowohl die Jump'n'Runs als auch die Kartrennen sind bei Super Mario entweder im Einzel- oder Multiplayermodus spielbar.

Sport- und Fitness – Bewegungsspiele für Groß und Klein

Das Thema Bewegung kommt bei vielen Kindern und Erwachsenen alltagsbedingt häufig zu kurz – und genau da setzen moderne Computerspiele an: Konsolen wie die Sony Playstation 3 oder die Nintendo Wii bieten eine Fülle an Computerspielen, bei denen echter Körpereinsatz gefragt ist. Kernstück dieser Spielekategorie ist ein besonderer Controller mit Bewegungssensoren. Anders als mit herkömmlichen Steuergeräten interagiert der Spieler hier nicht durch das Drücken von Knöpfen oder Tastenkombinationen, sondern durch bloße Richtungswechsel und Bewegungen des Controllers. Dadurch ergeben sich völlig andere Spielmöglichkeiten. Der Controller wird je nach Spiel zum Tennis- oder Golfschläger, kann zum Bowling eingesetzt werden und steuert in Abenteuerspielen oder Jump'n'Runs die Spielfigur. Die Nintendo Wii bietet darüber hinaus zusätzliches Zubehör wie das Wii Balance-Board, das Sie beispielsweise für diverse Sport- und Fitnessspiele nutzen können. Das Lenkrad für die Wii-Konsole eignet sich dagegen für individuelle Lenk- und Fahrmanöver bei Rennspielen.

Eine Besonderheit bietet die X-BOX 360 von Microsoft, denn ihr Bewegungssensor Kinect kommt komplett ohne Controller aus. Dieses Zusatzgerät erfasst die Körperkonturen des jeweiligen Spielers und reagiert auf dessen Positionsänderungen und die einzelnen Bewegungen. In der Kinect ist auch eine Sprachsteuerung enthalten, was je nach verwendetem Spiel zusätzliche Spielanreize bietet. Beliebte Spiele für die Kinect sind zum Beispiel die Kinect Adventures, Kinect Sports sowie das interaktive Kinderspiel Kinectimals. Hierbei kommuniziert Ihr Kind mit einer von sechs Großkatzen und bekommt mit einem Baby-Löwen, Leoparden oder Tiger einen kuscheligen Spielgefährten an die Hand, mit dem es die Inselwelt erkunden und Spiele spielen kann. Das Tier lässt sich außerdem streicheln und pflegen und reagiert auf Zurufe.

Rennspiele für PC und Konsole – Fahrspaß für ältere Kinder und Erwachsene

Auch die Rubrik der Rennspiele hält einige Dauerbrenner und Highlights für Sie bereit. Dazu gehören auf jeden Fall die einzelnen Teile der Need-for-Speed-Serie für PC und viele Spielkonsolen. Das populäre Auto-Rennspiel von Electronic Arts begeistert vor allem mit seiner atemberaubenden Grafik, den vielen anspruchsvollen Streckenverläufen sowie den zahlreichen Möglichkeiten, seine Fahrzeuge individuell zu gestalten. Und natürlich macht es ganz nebenbei auch Spaß, einmal ohne Verkehrsregeln und Geschwindigkeitsbegrenzungen durch die Stadt und über Land zu flitzen, auch wenn das hin und wieder einiges an Kollateralschaden erzeugt.

Etwas ernster in Bezug auf Regeln geht bei der F1-Reihe zu. Dieses Formel-1-Rennspiel erfährt ein jährliches Update und präsentiert seinen Fans stets die aktuellen Strecken und Fahrzeuge. Diese Spieleserie ist ebenfalls für Konsole und PC erhältlich und lässt Sie durch eine äußerst realistische Grafik die aktuelle Rennsaison hautnah miterleben.

Einen Blick auf die berühmten Langstreckenrennen der USA können Sie mit den Games Nascar Racing und Indicar Racing werfen. Sehenswert sind in diesem Genre außerdem die Ralley-Spiele von Collin McRae sowie die Dirt-Teile. Zusammen mit Spielen wie Race Driver: Grid bieten sie dem Spieler eine einzigartige Atmosphäre voll von PS-starken Gefährten und spannungsgeladener Action.

Sportspiele – live dabei und mitten im Geschehen

Wenn es Ihr großer Traum ist, einmal mitten in einer berühmten Mannschaft Fußball, Eishockey oder ein anderes Ballspiel zu spielen, dann sind Sie bei den Sportsimulationen genau richtig. Viele Spiele wie FIFA, NHL oder NBA Live bieten zudem die Möglichkeit, in die Rolle des Lieblingsstars zu schlüpfen und mit dem eigenen Team aktiv für den Sieg zu kämpfen. Spätestens seit Tony Hawks' Skateboarding sind auch Funsportarten sehr begehrt und rücken die Stunts und Moves ebenso realistisch ins Bild wie Games zu den Olympischen Spielen 2012, Golf oder Reitsport.

Wie schon erwähnt, setzen einige Konsolen gerade bei Sport- und Bewegungsspielen auf interaktive Steuerung und erreichen damit eine noch dichtere Spieltiefe.

Ego-Shooter – Actionspiele aus der Ich-Perspektive erleben

Aus der Sicht des Helden betrachtet in den Kampf ziehen und den Gegnern tatsächlich Auge in Auge gegenüberstehen – das ist die Welt der Ego-Shooter. Bei diesen Actionspielen schlüpft der Spieler in die Rolle des Hauptcharakters und erlebt die Spielwelt aus der Ich-Perspektive, auch First Person View genannt. Dadurch verschmelzen Spieler und Held zu einer Einheit und machen das Erlebte zu einem täuschend echten Abenteuer.

Ego-Shooter gibt es inzwischen für viele Bereiche. Neben dem militärischen Spielprinzip werden auch Horror- und Science-Fiction-Szenarien abgedeckt.

Sehenswerte Bestseller aus diesem Genre ist zum Beispiel die Serie Call of Duty für den Militärbereich. Horrorfans kommen heute mit Deadspace voll auf ihre Kosten. Bei X-Box-Spielern sorgt unter anderem die Halo-Reihe für Spannung und Kurzweil.

Rollenspiele und Simulationen – andere Welten bereisen, verwalten oder entwerfen

Rollenspiele sind im Prinzip die Ego-Shooter für den Fantasybereich. Bei aktuellen Spielen wie Skyrim oder Legends of Grimrock erleben Sie die Welt ebenfalls aus der Ich-Ansicht. Sie übernehmen die Entscheidungen des Helden und entdecken, kämpfen und interagieren dabei frei mit Ihrer Umwelt. Wenn Sie lieber Welten aufbauen, sind Sie bei Simulationen genau richtig. Mit einem Landwirtschaftssimulator verwalten Sie zum Beispiel einen Bauernhof. Sie können aber auch eine eigene Firma gründen, einen Sportverein verwalten oder Flugzeuge und Hubschrauber fliegen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden