Displayschutzfolien

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich habe neulich für meine Smartphones von verschiedenen Herstellern Displayschutzfolien bestellt.
Leider musste ich feststellen, dass es hierbei riesige Qualitätsunterschiede gibt.

Die Folien unterscheiden sich besonders durch die Materialdicke, und die einfachheit (oder nicht einfachheit) der Anwendung.

Ware aus Deutschland
Einige Händler/Hersteller aus Deutschland liefern angeblich passgenaue Ware, die einfach anzuwenden sein soll.
Diese Ware kommt dann meist 1.Ohne Zubehör wie Reinigungstuch und Blasenausstreicher (kosten extra) und 2. auf einem Trägermaterial, welches an Aufkleberfolie erinnert.
In diesem Fall ist die Folie einfach wie ein Aufkleber ausgestanzt.
Diese Folien sind extrem schwer zu benutzen:
1. Bekommt man sie kaum abgelöst, ohne sie an einer Ecke zu knicken. Knicke gehen nicht mehr raus. -> Mülltonne
2. geht ohne Handschuhe gar nichts - die Klebefläche ist empfindlich und hält nicht mehr wenn man sie berührt. (Fingerabdrücke!)
3. Ohne Reinraum geht auch nichts! Jeder noch so kleine Fussel im Umkreis von 100m wird sich sofort auf den Weg zur Klebefläche machen. Das gibt dann unweigerlich Blasen, die nicht wegzubekommen sind. -> Mülltonne
4. Passgenau sind sie leider auch nicht - meist bleibt mindestens 1mm Rand.
5. Auf Grund von Punkt 4. schafft man es kaum die Folie gerade einzubauen. zieht man sie zur Korrektur wieder ab - siehe Punkt 3.
Der Preis solcher Folien liegt meist um 1€ pro 6 Stück.
Ich habe 2 davon weggeworfen, weil ich es nicht vernünftig hinbekommen habe. Die 3. habe ich erstmal drauf gelassen, war aber nicht zufrieden - hatte einfach keine Lust mehr mich aufzuregen.
Diese Art Folien erkennt man daran, dass die Händler nur ein Bild der Folie einstellen - meist bläulich auf weissem Untergrund.
Fazit: Nicht zu gebrauchen.

Die Alternative: Chinaware!
Die Chinesen bieten Folien aus PET, die deutlich dicker sind als die oben erwähnten.
Diese sind beidseitig ebenfalls mit Folen geschützt, die bei der Anwendung abgezogen werden.
Man kann diese Folien gut an den zwei weißen Abziehhilfen erkennen, mit denen die Schutzfolien gelöst werden.
Meist kommen diese Folien im 3er-Pack inclusive Reinigungstuch und Einbauhilfe.
Der Preis liegt bei ca. 1,25€/3 Stück.
Durch die höhere dicke der Folien, die Abziehhilfen und der weniger agressiven Klebeseite ist das größte Problem beim Einbau
die Folie gerade aufs Display zu bringen. Allerdings nehmen diese Folien es einem nicht übel, wieder abgezogen und erneut ausgerichtet zu werden. Auch herumfliegende Staubflusen führen nicht zur Blasenbildung.
Der Nachteil ist, dass die Folien bis zu 14 Tagen unterwegs sind - in meinem Fall waren es 7 - sie kamen als Briefsendung.
Fazit: Sehr empfehlenswert!

Es gibt von der Firma 3M auch noch die Vikuiti-Serie. (siehe Youtube). Diese entsprechen den chinesischen, haben aber nur eine Schutzfolie auf der Klebeseite und sind direkt in DE erhältlich. Sie kommen allerdings ebenfalls ohne Zubehör und kosten ca. 9€/Stück!
Fazit: auch brauchbar aber VÖLLIG ÜBERTEUERT!

Noch ein letzter Tip: Wenn die Händler Anwendungsvideos zur Verfügung stellen, taugt die Folie meist auch was und man weiss vorher, worauf man sich einlässt.

Ich hoffe ich konnte euch bei der Entscheidung helfen und ihr wisst nun, worauf zu achten ist.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden