Digitalkamera im Fokus: was FUJIFILM von anderen unterscheidet

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Digitalkamera im Fokus: was FUJIFILM von anderen unterscheidet

Das Unternehmen Fujifilm Holdings K.K. wurde bereits im Jahr 1934 als Produzent von Kinofilmmaterialien gegründet. Inzwischen ist Fujifilm einer der bedeutendsten Technologiekonzerne der Welt, der neben fotografischem Film, Fotopapier und Digitalkameras auch Bürotechnik und Bedarf für die Druckindustrie herstellt. Das Produktportfolio im Bereich Fotografie deckt ein breites Spektrum von der Bildaufnahme bis zur Bildausgabe ab. Während die Produktion digitaler Spiegelreflexkameras ausgesetzt wurde, setzt Fujifilm auf die Weiterentwicklung und Herstellung kompakter Digitalkameras der Produktlinie "FinePix", auf Premium-Kompaktkameras und spiegellose Systemkameras sowie auf Bridge- und Outdoor-Kameras.

  

Beeindruckende Fotos trotz ungünstiger Lichtverhältnisse durch Fujifilms CCD-Sensor

Während die meisten Kamerahersteller CMOS-Sensoren für ihre Digitalkameras verwenden, sind viele Kameramodelle von Fujifilm mit einem CCD-Bildsensor ausgestattet, der von der Firma seit dem Jahr 2000 entwickelt wurde und mit einem großen Dynamikumfang und hoher Empfindlichkeit brillante Aufnahmen in schwierigen Lichtsituationen erlaubt. CCD-Sensoren setzen auf den inneren photoelektrischen Effekt und weisen auf Grund besserer Flächennutzung eine höhere Empfindlichkeit und geringeres Rauschen als die meisten CMOS-Sensoren auf. Durch die einfachere Struktur werden zudem weniger Defektpixel erzeugt. Nachteilig kann sich jedoch ein höherer Stromverbrauch bei der Verwendung von CCD-Sensoren auswirken. Die meisten Kompaktkameras von Fujifilm arbeiten mit dem CCD-Sensor, wie zum Beispiel die "FinePix Z90", die "FinePix JX 4000" und die "FinePix AV200".

  

Kameras mit EXR-CMOS-Sensor

Einige Kameras von Fujifilm werden mit einem EXR-CMOS-Sensor gebaut, bei dem bei schlechten Lichtverhältnissen benachbarte Pixel zusammengeschaltet werden können, sodass eine höhere Lichtempfindlichkeit erreicht wird. Dabei wird allerdings die Bildauflösung etwas reduziert und das Bild wird etwas gröber. Durch die Erhöhung der effektiven Pixelgröße verringert sich jedoch das Bildrauschen. Mit einem EXR-CMOS-Sensor sind beispielsweise die "FinePix HS50 EXR" und die "FinePix HS30EXR" ausgestattet, die als Bridge-Kameras die Eigenschaften von Kompakt- und Spiegelreflexkameras miteinander vereinen. Bridgekameras sind auch unter dem Namen "Prosumerkamera" bekannt, der aus den Worten "Professional" und "Consumer" abgeleitet wurde. Auch die meisten Premium-Kompaktkameras der FUJIFILM-X-Serie nutzen den EXR-CMOS-Sensor.

  

Fujifilm setzt auf Nachhaltigkeit

Bei Herstellung und Vertrieb der Produkte legt das Unternehmen Fujifilm Holdings K.K. großen Wert auf Transparenz sowie Umweltschutz und übernimmt daher die Verantwortung für umweltgerechte Herstellung und Entsorgung der Produkte.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden