Digital-Kamera TIPP--> Panasonic DMC-TZ5

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war


Eines vorab, man muss sich IMMER erst mal fragen:
Was will ich eigentlich.

  1. Die wichtigste aller Fragen sollte sein: Die Größe der Kamera!

  2. Und direkt im Anschluß: Was soll den die Kamera können!


Da dieses in der Regel konträr gegenüber steht, muss man sich mit Kompromisslösungen anfreunden, aber Panasonic bietet hier hervorragende Fotoaparate an.

  • DMC-TZ5
    10-fach-Zoom, klein, handlich, kompakt, großes Display, viele ausgereifte Automatikeinstellungen, aber begrenze manulle Einstellmöglichkeiten, hohe Bildschärefe, und und und... 

  • DMC-FZ28
    18-fach-Zoom, viele, viele Features im manuellen Bereich, topp Bilder, superschnell und sehr lichtempfindlich, aber größer und schwerer... 

  • DMC-L1
    Ums auf die Spitze zu treiben, nimmt man eine Spiegelrefexkamera, die noch schwerer ist, aber dann Knallerbilder macht und schir unendliche Möglichkeiten bietet.


Ich habe mir vor einigen Monaten die Lumix-Digital-Kamera "Panasonic DMC-TZ5" zugelegt und war größtenteils überrascht über die guten Bider die dieser Foto macht. Ich habe zwischen der FZ28 und der TZ5 gehadert, aber mich dieses mal für klein entschieden, da ich den Foto möglichst wenig bemerken will im Urlaub und Freizeit. Bereut habe ich es nicht, Akku hält recht lange, Bildschärfe sehr gut, der Zoom ist der Hammer, nur die auslösegeschwindigkeit in nicht optimalem Licht könnte besser sein. Das gilt auch bei Aufnahmen mit Blitz wo der Roteaugeneffekt eingeschaltet ist.

Ansonnsten ist das zur Zeit wohl die beste Lösung für eine kleine Kompktkamera, die zu bekommen ist!

Wer es sich leisten kann, sollte aber sich 2 zulegen, TZ5 für Urlaub usw., FZ28 oder L1 für den Amateur-Fotograf.

So, und nun viel Spass!!!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden