Diese Defekte beim iPhone 4 gehören in Spezialisten-Hände

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Diese Defekte beim iPhone 4 gehören in Spezialisten-Hände

Das iPhone ist zwar ein recht ausgereiftes Produkt, unzerstörbar ist es jedoch nicht. Dies mussten schon etliche Besitzer feststellen und viel Geld für die Reparatur beim Spezialisten zahlen. Doch mit ein klein wenig Geschick, etwas technischem Verständnis und dem notwendigen Werkzeug, können einige Reparaturen auch selbst durchgeführt werden. Welche Reparaturen Sie selbst leisten können und welche Sie besser den Fachwerkstätten überlassen sollten, wird nachfolgend erklärt.

 

Zerbrochene Displays sind die Nr. 1 der Reparaturen

Nur ein kleiner Sturz und schon ist es geschehen - das Display ist zerbrochen. Die gebrochene Glasfront ist der häufigste Defekt an einem iPhone 4. Und hier greift in der Regel nicht die Garantie des Herstellers. Eine Reparatur bei Apple kostet eine Menge – so viel, dass Sie sich schon fast das neue iPhone 4S kaufen können. 

 

Den Austausch der Display-Scheibe sollte der Fachbetrieb vornehmen

Versierte Bastler können sich hier sehr gut selbst helfen. Eine komplette iPhone-4-Fronteinheit kostet als Ersatzteil 40 bis 170 Euro, wobei Apple selbst in der Regel der teuerste Anbieter ist. Hier lohnt also ein Vergleich. Ein Einzeltausch des Glases hingegen ist bei einer zerbrochenen iPhone-4-Scheibe nicht ratsam und sollte der Fachwerkstatt vorbehalten bleiben. Der Grund: Die Scheibe lässt sich nur sehr schwer von den übrigen Bauteilen lösen. Als Werkzeug benötigt man einen Kreuzschlitz-, einen Schlitz- und einen Pentalobe-Schraubendreher sowie das entsprechende Ersatzteil. Eine Büroklammer und eine Pinzette sind ebenfalls sehr hilfreich. 

 

Vor jeder Reparatur muss ein Back-up erstellt werden

Vor der Reparatur – auch wenn diese beim Spezialisten erfolgt – muss ein Back-up erstellt werden. Sind Softwarefehler der Auslöser für den Defekt, sollten Sie das iPhone von Apple überdies am besten in einem Zuge neu aufsetzen. 

 

Home-Button – Reinigung hilft manchmal bereits

Ein weiterer häufiger Fehler am iPhone 4 ist der Home-Button. Dieser verweigert oft seinen Dienst. Dahinter muss allerdings nicht immer gleich ein Hardwaredefekt stecken. Manchmal beseitigt bereits eine bloße Reinigung des Dock-Connector-Schachts den Fehler. Eine Software-Wiederherstellung, ein Reset oder Neustart können ebenfalls scheinbare Defekte beseitigen.

 

In diesen Fällen sollte der Spezialist ran

Bei einigen Problemen sollte allerdings die Werkstatt mit der Reparatur beauftragt werden. Bei Defekten der Kamera, des Anschlusses oder generell immer dann, wenn Lötarbeiten notwendig sind, muss ein Spezialist mit der Reparatur beauftragt werden. Drittanbieter sind hier generell preiswerter als Apple selbst. Und sollte selbst der Fachmann keinen Rat mehr wissen, dann hilft es vielleicht nur noch ein iPhone 5 gebraucht zu kaufen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden