Diese 15 tollen Dinge verdanken wir dem iPhone

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Geschrieben von Techradar
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Das iPhone von Apple ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken - und das hat auch seine Gründe. Unser Guide verrät Dir, was wir alles dem iPhone verdanken.

2007 veröffentlichte Apple sein erstes Smartphone - das iPhone.

Von Anfang an herrschte zwar große Aufregung um die neue Erfindung von Apple, aber keinem war so richtig klar, wie sehr das ikonische iPhone unsere Welt verändern sollte.

Rückblickend können wir nun ganz klar sehen, wie das allererste iPhone (und all seine Nachfolger) die Welt der Smartphones geformt haben - und auch unsere Leben...
Display mit Touchscreen
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Display mit Touchscreen

1. Dem Bildschirm kommt besondere Wichtigkeit zu

Das iPhone war das erste Smartphone, bei dem wirklich Acht auf den Bildschirm gelegt wurde.

Im Gegensatz zu anderen Smartphones, bei denen der Bildschirm vor allem unter praktischen Gesichtspunkten gefertigt wurde, stand das Design beim iPhone ganz oben.

Daraus entstand das Display mit Touchscreen, das so gut wie alle anderen Knöpfe überflüssig und das iPhone damit zum am einfachsten und am bequemsten zu bedienenden Smartphone machte.
Stift? Nö!
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.

2. Es wird kein Stift benötigt

Auch wenn das iPhone nicht das erste Smartphone mit einem Touchscreen-Display war, so war es dank seiner einfachen Bedienbarkeit doch das prägendste.

Während die Vorgänger einen Stift zur Steuerung benötigten, fiel dieser beim iPhone weg - und damit auch die umständliche Bedienung sowie die Gefahr, ihn zu verlieren.

Durch die Entwicklung eines Smartphones, dass Deine Finger und seine Bewegungen sofort erkennt sowie die Gestaltung der Oberfläche mit großen Icons, die besonders leicht anzutippen sind, brachte Apple mit dem iPhone ein großes Stück Benutzerfreundlichkeit in die Welt der Smartphones.
Heute selbstverständlich, damals eine Revolution
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Heute selbstverständlich, damals eine Revolution

3. Die Zoom-Funktion

Durch einfaches Zusammen- und Auseinanderziehen unserer Finger ist es für uns ganz normal, dass wir an alles Mögliche heranzoomen können.

Und auch das verdanken wir dem ersten iPhone! Als dieses herausgebracht wurde, war eine solche Zoom-Technik revolutionär. Denn die Bedienung war intuitiv und damit für jeden verständlich und umsetzbar - nicht nur für Technikfreaks und Nerds, die vorher schon Smartphones nutzten.

Dies machte das erste iPhone zum allerersten, massentauglichen Smartphone (abgesehen vom hohen Preis).
Intuitiv bedienbar
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Intuitiv bedienbar

4. Intuitive Bewegungserkennung

Die Oberfläche des iPhones war nicht nur in Bezug auf den Zoom, sondern auch auf alles weitere bezogen mit einfachen Bedienungselementen gestaltet, sodass es zum Kinderspiel wurde, durch Fotos zu hüpfen oder Websites durchzuscrollen.

Damit war es das erste Smartphone mit intuitiver Benutzererkennung, die sich nicht so anfühlte, als würdest Du auf einem kleinen und komplizierten Computer herumtippen.
Der G-Sensor
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.

5. Der G-Sensor

Eine der bahnbrechendsten Dinge in Bezug auf das erste iPhone klingt zunächst ganz banal: der bewegungsmessende G-Sensor.

Dieser Sensor übermittelt Deinem iPhone nicht nur Deine Bewegungen, was besonders für Fitnesstracking-Apps wie Nike+ sehr praktisch ist, sondern erkennt auch, ob Du das Handy im Porträt- oder Landschaftsmodus hältst und passt den Bildschirm dementsprechend an.
Ohne Apps geht es heute nicht mehr
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Ohne Apps geht es heute nicht mehr

6. Der App Store

Eine Welt ohne Apps ist heute kaum noch vorstellbar - obwohl die Nutzung eines Windows Phone da heute wohl noch recht nah herankommt.

Mit der Einbindung des Apple Stores hat Apple die Smartphone-Welt ein weiteres Mal auf den Kopf gestellt. Denn nun war es endlich möglich, Apps sicher zu kaufen und zu installieren. Auch wenn es vorher bereits Apps von Drittanbietern auf Smartphones gab, machte Apple die ganze Benutzung so viel einfacher für seine Nutzer.

Außerdem gaben sie 70 Prozent des Gewinns durch Apps an die Entwickler ab - was viel großzügiger war als vorherige Deals. Dadurch wurde der App Store auch für App-Entwickler besonders attraktiv.
Surfen auf dem Smartphone? Klar!
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Surfen auf dem Smartphone? Klar!

7. Surfen war noch nie einfacher

Viele von uns verbringen teilweise Stunden damit, durch das Internet zu stöbern. Doch auch dies verdanken wir dem iPhone und der einfachen Bedienbarkeit der mobilen Version von Safari.

Das erste Mal in der Smartphonegeschichte gab es nun einen Webbrowser, der Websites in ihrer vollen Pracht zeigen konnte.

In Kombination mit dem dynamischen Bildschirm und der leichten Steuerung brachte Apple das Surfen im Internet damit in eine neue Liga.
Musik immer und überall
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Musik immer und überall

8. Es hat Musik auf unsere Handys gebracht

Kannst Du Dich noch an die Zeiten erinnern, als wir neben unserem Handy immer noch einen tragbaren CD-Player mitschleppen mussten, um unterwegs Musik zu hören?

Bei der Produkteinführung des ersten iPhones dachten viele erst, es würde sich nur um einen iPod handeln, von dem man zusätzlich Anrufe tätigen kann - dabei war dies ein weiterer, genialer Schachzug von Apple.

Durch die Option, unsere Musik ganz einfach zu importieren und in späteren Versionen sogar direkt auf dem Handy zu kaufen, veränderte Apple die Welt ein weiteres Mal. Nun konnte man Musik auf dem gleichen Gerät hören, mit dem man auch telefonierte, Nachrichten versendete und im Internet unterwegs war.
Und Podcasts ebenso!
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Und Podcasts ebenso!

9. Podcasts wurden massentauglich

Podcasts sind unfassbar beliebt - aber die Möglichkeit, dass jeder, der ein Mikrofon und einen Internetzugang hat, seine eigenen Radioshows erstellen und diese mit der Welt teilen kann, ist auch einfach zu gut.

Obwohl viele denken, dass Podcasts von Apple erfunden wurden - und 'pod' sich auf iPods bezieht -, gab es diese bereits vor dem iPod.

Auf jeden Fall gestaltete Apple es viel einfacher, Podcasts herunterzuladen und auf dem Handy anzuhören. Daher gilt die Firma auch als der treibende Faktor in der Erfolgsgeschichte von Podcasts.
Gaming auf dem Smartphone
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Gaming auf dem Smartphone

10. Auch Gaming wurde durch Apple zu Mainstream

Natürlich existierten Spiele für unterwegs auch schon vor dem iPhone. Allerdings handelte es sich dabei entweder um sehr schlichte Games (wie das typische Snake-Spiel) oder Du musstest Dir eine Konsole wie Game Boy, Nintendo DS oder PSP zulegen.

Mit dem Launch des App Stores kamen nun tausende von qualitativ hochwertigen Spielen zu uns, die außerdem oft noch gratis waren. Damit erweiterte die Zielgruppe sich enorm und fast jeder spielte nun auf seinem Handy.

Das iPhone veränderte in Bezug auf mobiles Gaming ganz klar die Welt. Die klassischen Gaming-Firmen wie Nintendo versuchen immer noch, in diesem Bereich aufzuholen.
Der Apple Hype
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.

11. Smartphones wurden trendy

Vor dem iPhone waren Smartphones sperrig, funktional und überhaupt nicht attraktiv.

Doch dadurch, dass Apple den ikonischen, minimalistischen Look des iPod Touch auf das iPhone übertrug, wurde allen klar, dass Smartphones auch sexy sein können.

Damit wollten wir das iPhone nicht nur wegen seiner Funktionen, sondern auch wegen seines Aussehens haben. Denn es war gleichzeitig Fashion-Statement und Statussymbol.

Seitdem sind die Konkurrenten von Apple bestrebt, das stylishe Design zu kopieren - selbst wenn Du also kein Apple-Handy besitzt, kannst Du Apple für das schöne Design Deines Smartphones danken.
Apple Fans übernachten auch vor den Läden
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Apple Fans übernachten auch vor den Läden

12. Es ist cool, Fan von einem Handy zu sein

Vor dem Launch des iPhones war es verrückt, nur darüber nachzudenken, dass Fans vor einem Laden über Nacht campen, um sich das neueste Stück Technik zu sichern.

Doch da das iPhone ein so beliebtes Produkt war, ist genau das passiert - und ist bis heute fester Bestandteil bei jedem neuen iPhone-Launch.
Kommunikation einfach gemacht
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Kommunikation einfach gemacht

13. Es brachte Menschen auf der ganzen Welt zusammen

Mobiltelefone sind wunderbar, um Menschen auf der ganzen Welt zusammenzubringen - allerdings kann das ganz schön teuer werden. Doch durch das iPhone ist es nun ganz einfach, all Deine sozialen Netzwerke wie Facebook oder Twitter auf Dein Handy zu holen, um so schnell und einfach mit Deiner Community zu interagieren.

Video-Anrufe und Apps wie FaceTime oder Skype ermöglichen es uns sogar, in Face-to-Face-Kommunikation mit unseren Lieben zu treten, egal wie weit weg wir gerade sind. Das Einzige, was Du dazu brauchst, ist eine Internetverbindung.

Das iPhone trug also auch dazu bei, dass die Welt sich gleichzeitig größer und kleiner anfühlt.
Mehr als nur ein Smartphone
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Mehr als nur ein Smartphone

14. Auch unsere Zuhause machte es cleverer

Mit jedem Jahr wird das iPhone besser und schlauer - und hilft uns damit in immer mehr Lebensbereichen weiter.

Dank Apps und Produkten wie Philips Hue, Nest und Apple HomeKit kannst Du nun Lichter ein- und ausschalten, die zentrale Heizung steuern und noch vieles mehr - und das alles von Deinem Handy aus.

Ein cleveres Zuhause, das Du von Deinem Handy steuern kannst, macht das Leben nicht nur einfacher, sondern auch sicherer, da Du so beispielsweise das Licht anknipsen kannst, schon bevor Du nach Hause kommst.

Intelligente Thermostate, mit denen Du Deinen Energie- und Heizverbrauch von unterwegs steuern kannst, helfen Dir sogar dabei, bares Geld zu sparen.
Hallo Siri!
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.

15. Du hast nun immer einen virtuellen Assistenten in der Tasche

2011 launchte Apple eine weitere Revolution: Siri wurde vorgestellt.

Siri ist ein virtueller Assistent, mit dem Du ganz normal sprechen kannst, Dein Handy steuern, Apps öffnen, Nachrichten schreiben und mehr - und das alles mit Deiner Stimme.

Mit jedem Jahr, das seither vergeht, wird Siri noch cleverer und besser. Heute musst Du nur noch "Hey Siri" sagen und Dein iPhone 6S oder 6 öffnet Siri automatisch. Siri besitzt zudem einen frechen Humor, was Deinem Smartphone mehr Persönlichkeit verleiht, als Du es Dir jemals vorstellen konntest.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Geschrieben von Techradar
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden