Dielen für Garten und Terrasse - diese Holzarten eignen sich am besten

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Dielen für Garten und Terrasse - diese Holzarten eignen sich am besten

Zu den beliebtesten Bodenbelägen für den Außenbereich gehören Terrassendielen aus Holzarten wie Bangkirai. Wir stellen Ihnen die meistgewählten Terrassendielen aus Holz vor und geben Ihnen Tipps für die Auswahl Ihres neuen Terrassenholzes.

 

Bangkirai & Co.: Das sind die beliebtesten Terrassenhölzer

Mit Terrassendielen machen Sie Ihren Außenbereich zur verlängerten Wohn-Zone. In den letzten Jahren sind Terrassendielen bei Eigenheimbesitzern immer beliebter geworden und ermöglichen eine vielseitige Gestaltung des Outdoor-Bereichs. Sie können Terrassendielen wahlweise zum Verlegen auf einem Balkon, im Garten, am Pool oder auf der Terrasse verwenden. Neben Terrassendielen aus WPC, einem Holz-Kunststoff-Verbundstoff, zählen Holz-Terrassendielen zu den meistgewählten Qualitäten für den Außenbereich. Bewährt haben sich für Gärten und Terrassen vor allem tropische Hölzer wie Bangkirai mit ihren besonders langlebigen und wetterfesten Eigenschaften.

 

Ratgeber für den Kauf von Terrassendielen: Bangkirai als beliebteste Holzart

Das Tropenholz Bangkirai ist die meistgewählte Holzart für Terrassen. Zu den wesentlichen Eigenschaften von Bangkirai gehört seine extreme Wetterbeständigkeit. Das Tropenholz ist zunächst gelblichbraun und dunkelt dann mit der Zeit olivbraun nach. Dabei ist Bangkirai extrem schwer, fest und widerstandsfähig. Das dunkle Holz wirkt sehr wertig und ist mit ein wenig Pflege mehr als 20 Jahre im Außenbereich haltbar.

 

Weitere Holzarten für den Außenbereich

Eine einheimische Alternative zu Bangkirai sind Terrassendielen aus Douglasie. Das Holz dieses europäischen Baums wird häufig im Gartenbau verwendet und zeichnet sich durch eine ansprechende, mittelbraune Färbung aus. Bei Douglasie handelt es sich um ein formstabiles Holz, das schnell trocknet und sehr langlebig ist. Sie erhalten Terrassendielen aus Douglasie aufgrund der hohen Dichte dieser Holzart auch in schmalen Schnitten, die sich ideal für die moderne Gestaltung von Außenbereichen eignen. In den letzten Jahren haben sich auch einheimische Hölzer wie Kiefer für Terrassendielen durchgesetzt: Moderne Konservierungsverfahren machen auch einheimische Holzarten haltbar, die lange Zeit gegenüber den als konkurrenzlos geltenden Tropenhölzern das Nachsehen hatten. Auch die neuen WPC-Terrassendielen, die aus Holzabfällen mit Kunststoff und nicht aus Vollholz hergestellt werden, überzeugen als moderne Terrassenhölzer mit äußerst langlebigen Eigenschaften. Die Terrassendielen aus WPC sehen echtem Holz sehr ähnlich, sind im Außenbereich aber auch nicht unbegrenzt haltbar.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden