Die wilden Strolche

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

"Wölfe sind fies, faul und gemein. Sie heulen, sie jagen und machen nur Blödsinn. Fazit: Sie haben einfach keine Manieren!
Krumpel, Schmalzohr, Yoyo, Masch, Fussel, Wuschel, Struppi und Krümel sind solche unangenehmen Zeitgenossen. 

Zum Fototermin im Wald kommen sie natürlich nicht pünktlich und trampeln in der Eile alles nieder. Alle anderen Tiere (alles Nichtwölfe) sind stincksauer und beschließen, mit den Wölfen nichts mehr zu tun haben zu wollen. Erst macht den Wölfen das nichts aus, den jetzt kann "Wolf" ja erst recht tun und lassen was er will, aber schon bald stellen sie fest, dass das auf Dauer nicht den gewünschten Spaß bringt. Und so beginnen die Wölfe zu überlegen, was sie anders machen könnten. Und wie kann man das am besten lernen? Beim ausspionieren der anderen Tiere, den Bären, Füchse, Schweine, Schafen. Sie üben nun fleißig und heimlich sich hervorragend zu benehmen und erscheinen so geschniegelt und geputzt zu einem Dinner der restlichen Tiere. Diese erkennen die Wölfe zunächst natürlich überhaupt nicht. Im Gegenteil, die Getue und die Überheblichkeit der fremden Gäste geht den anderen Tieren nun doch auf den Nerv und sie stellten fest, dass sie die chaotischen Wölfe sehr vermissten und diese ihnen viel lieber waren, als diese aufgetakelten Besucher. Natürlich hielten die Wölfe ihre Verkleidung nicht lange durch und ein tolles Fest begann.
Die Bilder sind sehr liebevoll gemacht und es gibt auf allen Seiten viel zu entdecken und zu lachen.

Dieses Buch von David Melling erscheint im Oetinger Verlag (12,-€)

Sehr empfehlenswert für Kindergarten- und Grundschüler

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden