Die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl von Navigationssoftware

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie Sie Navigationssoftware richtig suchen und finden

Navigationssysteme sind eine praktische Erfindung und für viele mittlerweile unersetzbar. Egal ob Sie es beruflich nutzen wollen, zum Beispiel als Taxifahrer oder Lkw-Fahrer oder ob Sie ein privater Nutzer sind - jeder weiß die automatische Routensuche zu schätzen. Ob im Inland oder auf Reisen in andere Ländern. Besonders da wo man sich auf neues Gebiet begibt oder gar die Landessprache nicht spricht, möchte man wirklich nicht mehr auf die kleinen technischen Helfer verzichten müssen.

Das Herzstück dieser Geräte ist natürlich die Navigations-Software. Sie macht alles erst möglich. Die Software enthält das Kartenmaterial, die Fähigkeit Routen zu berechnen Sonderziele (POIs) anzuzeigen und jede Menge nützliche Zusatzfunktionen, wie Geschwindigkeitsbegrenzungen, Stauprognosen und vieles mehr. Die Wahl der richtigen Software kann also durchaus als eines der entscheidendsten Kriterien beim Kauf eines Navigationssystems gelten. Egal ob Sie nun für ein bestehendes Gerät aufstocken wollen oder sich ein Neues kaufen möchten und gleich die richtige Software dazu erwerben wollen.

Egal ob im Navigationsgerät, im Smartphone oder im PDA – auf die richtige Software kommt es an. Wir stehen Ihnen im folgenden Ratgeber mit Tipps und Tricks zur Seite, damit Sie die richtige Software für Ihr Gerät finden und bei der Suche bestens informiert sind.

Worauf kommt es an?

Was genau sollten Sie bei der Auswahl einer Navigationssoftware beachten? Die Fülle an Informationen zu den kleinen Alleskönnern kann schon mal überwältigend wirken. Bevor Sie auf die Suche gehen, machen Sie sich daher zunächst klar in welchem Bereich und unter welchen Umständen Sie planen eine Navigationssoftware zu verwenden. Sind erst einmal ein paar Kriterien auf Ihrer Liste klar, dann können Sie ganz gezielt nach der richtigen Software Ausschau halten.

In allererster Linie sollten Sie sich überlegen, wofür Sie die Software verwenden werden. Soll Sie in einem Auto mit Einbau-Navigationssoftware verwendet werden oder in einem mobilen Navigationsgerät oder vielleicht in einem Smartphone? Wenn es für ein Auto verwendet wird, welches Fahrzeugmodell? Für welche Bereiche, Regionen und Länder soll die Navigationssoftware Karten bereitstellen? Welche technischen Voraussetzungen muss Ihr Navigationsgerät mitbringen, damit die Navigationssoftware richtig funktioniert? Auf welchem Speichermedium, muss oder kann, die Software gespeichert sein, CD, DVD oder SD-Karte? Welche Zusatzfunktionen oder Extras soll die Software haben?

Diese Kriterien sind bei der Auswahl einer Navigationssoftware am wichtigsten. Wir fassen sie noch einmal kurz zusammen und gehen anschließend näher auf alle einzelnen Kriterien ein.

  • Für welches Navigationsgerät ist die Software gedacht?
  • Für welches Fahrzeugmodell soll die Software verwendet werden?
  • Für welche Regionen und Länder möchten Sie Kartenmaterial haben?
  • Hat Ihr Gerät die richtigen technischen Voraussetzungen für den Betrieb der Software?
  • Welches Speichermedium benötigen Sie?
  • Welche Zusatzfunktionen soll die Software haben?

Erste Überlegung: Für welches Gerät ist die Software gedacht?

Die richtige Software zu finden, hängt natürlich entscheidend davon ab, auf welches Gerät Sie die Software anschließend aufspielen möchten. Es passt nicht jede Software zu jedem Gerät. Sowohl was die betrieblichen Voraussetzungen betrifft als auch hinsichtlich der vom Hersteller gedachten Anwendungen. Bei der Verwendung der Software mit einem Smartphone muss ebenso auf die Herstellerangaben geachtet werden, wie bei der Verwendung der Software im Auto. Software und vor allem Kartenmaterial ist in der Regel nur mit den Geräten des jeweiligen Navigationsgeräte-Herstellers kompatibel. Das heißt Software des einen Herstellers wird auf dem Gerät eines anderen nicht funktionieren. Teilweise kann sogar Software desselben Herstellers nicht auf allen Gerätemodellen funktionell sein.

Achten Sie bei der Suche also genau darauf, ob die Software auch auf Ihrem Abspielgerät verwendbar ist. Die Hersteller machen hier sehr genau Angaben, auf welchen Geräten ihre Software funktionieren wird. Bei der Suche nach der richtigen Software lohnt es sich daher gleich zu Beginn den Namen des Navigationsgeräts einzugeben, um die passende Software zu finden.

Zweite Überlegung: Für welches Fahrzeug soll die Software verwendet werden

Wenn Sie Software für ein Einbau-Navigationssystem in Ihrem Auto suchen, dann ist es auch wichtig darauf zu achten, welches Fahrzeugmodell Sie fahren. Im Allgemeinen läuft Software nicht in allen Systemen für jedes Fahrzeugmodell, sondern muss jeweils für spezifische Modelle gekauft werden. Bei der Suche empfiehlt es sich also direkt nach Ihrer jeweiligen Automarke zu suchen, z.B. nach VW oder Audi oder Opel.

Kartenmaterial für welche Regionen und Länder? Der Gültigkeitsbereich Ihrer Software

Das Kartenmaterial, das auf Ihrer neuen Software sein soll, ist natürlich das Kernstück der Software und der wichtigste Aspekt, der beim Kauf bedacht werden sollte. Haben Sie erst einmal Hersteller von Software gefunden, die für Ihr Abspielgerät oder Einbau-Navi geeignete Software herstellen, ist dies nächste Frage, die Sie sich stellen müssen. Es gibt spezielle Software nur mit Kartenmaterial für einzelne Regionen, z.B. die Alpen. Dies kann für spezifische Urlaubsziele interessant sein. Häufiger kommt aber Kartenmaterial für einzelne Länder vor oder in Europa oft auch Karten für alle europäischen Länder. Darüber hinaus gibt es auch Kartenmaterial für ganze Kontinente, wie Afrika und Asien.

Wenn Sie sich größtenteils in heimischen Gefilden aufhalten werden und dafür Software mit dem richtigen Kartenmaterial benötigen, werden Sie vielleicht öfter auf die Abkürzung „DACH“ stoßen. Diese steht für die Länderkennzeichnungen D (Deutschland), A (Österreich) und CH (Schweiz) und stellt also Kartenmaterial für diese drei deutschsprachigen Länder zur Verfügung.

Zusätzliche Betriebsvoraussetzungen: Bildschirmauflösung und benötigter Arbeitsspeicher

Bevor Sie zum Kauf einer scheinbar geeigneten Software schreiten, beachten Sie am besten noch die Betriebsvoraussetzungen des Gerätes, auf dem sie verwendet werden soll. Zwar kann es sein, dass Gerät und Software laut Hersteller kompatibel sind und besonders bei Einbau-Navis ist dies kein Problem, doch bei Kombination einer Software und zum Beispiel eines mobilen Geräts, PDAs oder Smartphones, kann es zu unvorhergesehenen Schwierigkeiten kommen. Ist zum Beispiel nicht genügend Arbeitsspeicher vorhanden, kann es passieren, dass Karten nicht geladen werden oder immer wieder Fehlermeldungen erscheinen. Sollten Sie also für mobile Geräte eine Software kaufen, ist es von Vorteil sich einmal näher mit den Betriebsvoraussetzungen dieser Software zu beschäftigen. Anschließend überprüfen Sie einfach ob das Gerät, welches Sie zum Abspielen der Software verwenden möchten auch die nötige Leistung hat. Insbesondere der Arbeitsspeicher und die Bildschirmauflösung sind an dieser Stelle zu beachten.

Das richtige Speichermedium für Ihre Software: CD, DVD oder SD-Karte

Leicht vergessen wird aud das Speichermedium, auf dem Ihre Software sich befinden soll. Für Einbau-Navis mit integriertem Autoradio, welche über ein CD-Deck verfügen, sind natürlich CDs oder DVDs eine gute Wahl. Für Geräte, die damit nicht ausgestattet sind, z.B. mobile Geräte und die auch nicht über einen Computer bespielt werden können, sind SD-Karten eine bessere Wahl. Überlegen Sie sich vorher genau, wie Sie neue Software auf Ihr Gerät spielen können, bevor Sie sich für eine CD oder eine SD-Karte entscheiden. Die meisten PDAs und mobilen Navigationssysteme sind auf SD-Karten angewiesen.

Beachten Sie die Ausstattung der Software

Navigations-Software verfügt neben den erwarteten Grundfunktionen oft über interessante Zusatzfunktionen. Ein genauer Blick auf diese Ausstattungen lohnt sich. Verschiedene Hersteller bieten etwa TMC und TMC pro an, welche Sonderziele (POI) wie Restaurants, Parkplätze und Raststätten entlang der Strecke anzeigen. Andere Software verfügt über Stauprognosen, Blitzerwarner, Hausnummernanzeigen, Spur-Assistenten, Text to Speech und vieles mehr.

Je nachdem wofür Sie selbst ihre Navigationssoftware verwenden werden, sind sicher ein oder mehrere dieser Funktionen für Sie von Interesse. Nicht jede Software bietet alle diese Funktionen. Ein genauer Blick auf die Beschreibungen der Zusatzausstattung, darf deshalb nicht unterlassen werden.

Die Aktualität des Kartenmaterials beachten

Wer sich Software zum Navigieren kauft, sollte zu guter Letzt unbedingt darauf achten, wann die erworbene Software herausgebracht wurde. Es empfiehlt sich dringend auf den neuesten Stand zu achten, da die Straßenbegebenheiten sich doch recht schnell ändern können und veraltetes Kartenmaterial sehr ärgerlich wäre. Jährlich ändern sich etwa 15 Prozent aller Straßen und Sie können dann schnell, anstatt eine Abkürzung zu nehmen, in einer Sackgasse stehen. Und je älter die Karten desto fehleranfälliger sind sie natürlich. Sie sollten dann lieber ein neues Update kaufen, statt vielleicht günstigere ältere Software.

Fazit

Wie Sie gesehen haben, ist es nicht schwer die richtige Navigationssoftware zu finden, wenn Sie ein paar einfache Schritte bei der Suche beachten. Überlegen Sie zuerst, für welches Gerät Sie die Software kaufen möchten, dann für welches Auto, wenn es für ein Einbau-Navigationssystem sein soll, da Software und Geräte zwischen verschiedenen Herstellern meistens nicht kompatibel sind. Ebenso wichtig zu wissen ist, welches Speichermedium Sie für die Software benötigen und ob Ihr Einbau-Navi oder mobiles Navigationsgerät die richtigen Hardware-Voraussetzungen für die Software erfüllt, damit diese richtig laufen kann. Zuletzt noch auf die Aktualität des Kartenmaterials achten und eventuelle Zusatzfunktionen aussuchen und Sie haben schnell die richtige Software gefunden, die zu Ihnen und Ihrem Navigationsgerät passt.

Dann kann es auf die Straße losgehen, auf der Sie sich nie wieder verfahren werden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden