Die wichtigsten Daten auf einen Blick - Die Top 3 der beliebtesten Fahrradcomputer

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die wichtigsten Daten auf einen Blick - Die Top 3 der beliebtesten Fahrradcomputer

Je nach Funktionsbedarf gibt es hochwertige Fahrradcomputer in jedem Preissegment. Der Sigma BC 12.12 STS Fahrradcomputer gehört zu den günstigeren Geräten, verfügt aber über viele praktische Funktionen. Der Garmin Edge 200 ist einer der teureren Fahrradcomputer. Dafür besticht er durch eine Reihe besonderer Highlights. In der mittleren Preisklasse befindet sich der VDO Cyclecomputing MC 2.0 WL. Alle drei Modelle sind bei eBay erhältlich.

 

Der preisgünstige Fahrradcomputer Sigma BC 12.12 STS für ambitionierte Alltagsradler

Einer der beliebtesten Fahrradcomputer aus dem günstigen Preissegment ist der Sigma BC 12.12 STS. Der Fahrradcomputer verfügt über zwölf Funktionen und ist perfekt geeignet für Alltagsradfahrer. Innerhalb der Kilometerfunktion können Sie zwischen Tageskilometern und Gesamtkilometern auswählen. Die Geschwindigkeitsanzeige bildet entweder die aktuelle, durchschnittliche oder maximale Geschwindigkeit ab. Zusätzlich gibt die Anzeige des Fahrradcomputers Auskunft über die Temperatur. Der Sigma Fahrradcomputer besticht durch eine einfache und intuitive Menüführung. Strecken- und Zeitzähler starten und beenden Sie manuell. Die Einstellung des Fahrradcomputers ist auch über den PC möglich. Dafür verfügt der Fahrradcomputer von Sigma über eine entsprechende Schnittstelle. Der batteriebetriebene Fahrradcomputer speichert die Einstellungswerte dauerhaft. Sie können zwischen sieben Sprachen wählen. Eine zusätzliche Motivation zum Radfahren ist die Umrechnung der gefahrenen Kilometer in gesparten Kraftstoff. Der Sigma Computer zeigt sowohl die Ersparnis pro Tour als auch die gesamte Kraftstoffersparnis an. Die Montage des Fahrradcomputers ist einfach und ohne zusätzliches Werkzeug durchführbar.

 

Der hochwertige Garmin Edge 200 mit vielen nützlichen Zusatzfunktionen

Der Garmin Edge 200 gehört zu den hochpreisigen Fahrradcomputern über 100 Euro. Dafür verfügt er über einige besondere Highlights. Zu Beginn wählt man im Benutzerprofil Geschlecht, Alter, Größe und Gewicht aus. Weitere Einstellungen sind möglich, wie zum Beispiel optische oder akustische Signale beim Erreichen voreingestellter Ziele. Diese können eine bestimmt Distanz, Zeit oder ein vordefinierter Kalorienverbrauch sein. Durch die GPS-Erkennung bestimmt der Garmin Edge 200 jederzeit Ihre genaue Position. Sollten Sie einmal nicht genau wissen, wie Sie zu Ihrem Ausgangspunkt zurückfinden, so können Sie sich von Ihrem Fahrradcomputer navigieren lassen. Während der Fahrt zeigt der Garmin Edge Geschwindigkeit, Distanz und Stoppuhr in großen Zahlen an. Am unteren Rand des Fahrradcomputers befindet sich zusätzlich eine kleine Leiste mit weiteren Informationen über Kalorienverbrauch, durchschnittliche Geschwindigkeit und Anstieg in Metern. Mithilfe der praktischen Rundenfunktion können Sie sich auch die Nummer Ihrer derzeitigen Runde sowie Zeit und Strecke anzeigen lassen. Der Garmin Edge 200 ist mit 58 Gramm extrem leicht. Zudem ist der Fahrradcomputer wasserdicht und verfügt über eine sehr lange Akkulaufzeit von bis zu 14 Stunden.

 

Der Fahrradcomputer VDO Cyclecomputing mit integriertem Höhenmesser

Ein weiteres Highlight unter den Fahrradtachos ist der VDO Cyclecomputing MC 2.0 WL. Wie der Garmin Edge verfügt er über eine Höhenmesserfunktion. Die Menüführung ist einfach strukturiert. Der Computer hat fünf Tasten, denen jeweils eindeutig eine Funktion zugeordnet ist. Auch der VDO Cyclecomputing zeigt die aktuelle Geschwindigkeit, Tagesstrecke, Fahrzeit, Durchschnittsgeschwindigkeit, maximale Geschwindigkeit und viele weitere Informationen an. Darüber hinaus können Sie das Gerät mit einem Pulssender verbinden. Der Kalorienverbrauch kann damit noch genauer gemessen werden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden