Die verschiedenen Variationen von LED-Licht

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die verschiedenen Variationen von LED-Licht

Im Wohn- oder geschäftlichen Bereich oder auch im Garten - LEDs haben den Leuchtmittelmarkt im Flug erobert. Die sparsame Beleuchtung gibt es in vielen verschiedenen Variationen. Einen Überblick erhalten Sie in diesem Ratgeber.

 

LED auf dem Vormarsch: Die vielen Vorteile überzeugen Verbraucher

LED ist die Abkürzung für „Light Emitting Diode“, was so viel wie „Licht emittierende Diode“ bedeutet. LED wandeln elektrische Energie in Licht um und haben eine längere Lebensdauer als Glühbirnen. Bis zu 50.000 Stunden sollen einige Produkte leuchten können. Im Gegensatz zu Energiesparlampen sind sie außerdem schaltfest, sodass sie sofort nach dem Einschalten ihr volles LED-Licht entfalten und keine Einschaltverzögerung auftritt. Auch die Entsorgung von LED ist einfacher, denn die Produkte enthalten kein gefährliches Quecksilber, weshalb sie nicht als Sondermüll gelten. Bei LEDs ist eine sehr hohe Lichtausbeute möglich und sie geben ihr Licht gebündelt ab, sodass sie auch für LED-Strahler geeignet sind. Dank ihrer vielen Vorteile lassen sich die Produkte vielfältig einsetzen.

  

LED-Lichterketten setzen Akzente

LED gibt es in vielen verschiedenen Farbtönen und Ausführungen. LED-Lichterketten werden nicht nur zur Weihnachtszeit eingesetzt, sondern sind ein beliebtes Beleuchtungsmittel für Balkone und Wohnzimmer. Ihr Licht kann dezent eingesetzt werden, zum Beispiel als Hintergrundbeleuchtung für Fernseher oder Regale. Bei eBay können Sie LED-Lichterketten mit Fernbedienung erwerben. Über diese Steuerung können Sie nicht nur die Intensität einstellen, sondern auch verschiedene Farben oder Farbwechsel auswählen. Die energiesparenden Leuchtdioden sorgen für ein angenehmes Licht. Bei einem Einsatz im Freien sollten Sie darauf achten, dass die Ketten für den Außenbereich geeignet sind.

  

LED-Lampen und ihre vielseitigen Einsatzgebiete

LEDs gibt es in verschiedenen bunten und weißen Farben. Weiße LEDs werden als Spots, Downlights, klassische Lampen und Kerzen eingesetzt. Ihre weiße Farbe reicht von kaltweiß (6500 bis 10000 K), über tageslichtweiß (4500 bis 5000 K) bis hin zu warmweiß (2700 bis 3500 K). Warmweiße Leuchtmittel haben einen leichten Gelbstich und kommen dem Licht klassischer Glühbirnen am nächsten. Das Licht von kaltweißen Birnen wird von vielen Menschen als unangenehm empfunden, da es einen hohen Blauton hat. Tageslichtweiße bzw. echtweiße Leuchtdioden senden eine neutrale weiße Farbe aus.

  

Flexible LED-Leisten mit selbstklebender Rückseite

LED-Lichtleisten werden wie Lichterketten eingesetzt, um dekorative Akzente zu setzen. Bei den Produkten sind die Leuchtdioden auf einer dünnen, biegsamen Leiterplatte angebracht. Diese Konstruktion macht die Leisten so flexibel, dass sie sogar in 90°-Winkeln verlegt werden können. Durch ihre selbstklebende Rückseite ist die Installation besonders einfach.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden