Die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten von Schleifpapier

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten von Schleifpapier

Anschleifen, abschleifen, entgraten – all dies kann Schleifpapier. Es zählt zur Grundausstattung von Handwerkern und sollte auch in Privathaushalten nicht fehlen. Denn Schleifpapier hat viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Welche dies sind, welche Arten von Schleifpapier es gibt und wie Sie es verwenden, erfahren Sie hier.

 

Schleifpapier: Verschiedene Körnungen für unterschiedlich starken Abtrag

Schleifpapier gibt es bereits seit mehreren hundert Jahren. In seiner jetzigen Form, also auf Papier gepresst, gibt es Schleifpapier seit Mitte des 19. Jahrhunderts. Erhältlich ist es in verschiedenen Ausführungen, die sich hinsichtlich der Körnung unterscheiden. Die Körnung gibt an, wie rau das Papier ist. Je rauer das Schleifpapier ist, desto höher ist der Materialabtrag. Allerdings ist auch das Schleifbild dementsprechend grob. Angegeben wird die Körnung mit einer Zahl. Je höher diese ist, desto feiner ist das Schleifmittel.

 

Schleifpapier verwenden: Händisch oder mit Maschinen für unterschiedliche Anwendungen

In der Praxis können Sie Schleifpapier entweder per Hand oder mit einer Schleifmaschine wie einem Winkelschleifer, einem Bandschleifer oder einem Exzenterschleifer verwenden. Der Vorteil der Schleifmaschinen ist die hohe Arbeitsgeschwindigkeit. Allerdings ist das Resultat häufig ein zu starker Materialabtrag. Wenn Sie hingegen per Hand schleifen, haben Sie eine höhere Kontrolle über den Abtrag. Für das Schleifen per Hand empfiehlt sich der Einsatz eines Schleifklotzes. Hierbei handelt es sich um einen rechteckigen Klotz aus Kork oder Holz, über den Sie das Schleifpapier legen. Dies erleichtert die Arbeit deutlich.

 

Schleifpapier verwenden: Für Holz, Metall und andere Materialien

Mit Schleifpapier können Sie die unterschiedlichsten Materialien bearbeiten. Am häufigsten ist die Anwendung auf Holz. Hier nutzen Sie Schleifpapier, um Holzspäne zu entfernen und eine glatte Oberfläche zu erhalten. Dabei empfiehlt es sich, zunächst ein grobes Schleifpapier zu nehmen und anschließend mit einer feinen Körnung nachzuschleifen. Dasselbe gilt für die Bearbeitung von Lacken auf Metall. Damit Sie Metall wieder neu lackieren können, müssen Sie zunächst die alte Lackschicht tragfähig machen. Dies gelingt durch das Anschleifen mit Schleifpapier. Eine weitere Anwendung ist das Entfernen von Rost, wobei Sie möglichst grobes Papier nehmen sollten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden