Die schönsten Holzartikel für jede Bastelgelegenheit finden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Bastelspaß: So finden Sie Holzartikel auf eBay

Holz - ein ganz besonderes Material in unserem Leben

Holz in jeglicher Form begleitet uns tatsächlich auf Schritt und Tritt, nicht nur wenn man einen Waldspaziergang macht. Auch im täglichen Leben ist dieser nachwachsende Rohstoff stets um uns herum präsent – vom Kleiderschrank über den Parkettboden bis hin zum Esstisch und sonstigen Einrichtungsgegenständen in den eigenen vier Wänden. Außer für praktische Dinge wird Holz als vielseitiges Material zudem häufig verwendet, um dekorative Akzente zu setzen – im Innen- wie im Außenbereich, etwa um ein Haus zu verkleiden. Brennholz dagegen wird hauptsächlich verwendet, um es sich gemütlich zu machen, wenn die kalte Jahreszeit angebrochen ist. Aber selbst aus den zumeist groben Scheiten lassen sich mit ein wenig handwerklichem Geschick und Fantasie viele schöne Gegenstände gestalten.

Basteln mit Holz

Großer Beliebtheit erfreut sich das Basteln mit Holz. Was auch immer man vorhat, es lässt sich so ziemlich alles realisieren: Ob ein Bilderrahmen, originelle Holzbuchstaben, mit denen man Namensschilder für Kinderzimmertüren anfertigen kann, oder ein Vogelhäuschen – Hauptsache, man hat Freude daran, eigene Ideen zu verwirklichen. Der nachfolgende Ratgeber gibt Ihnen einige Anhaltspunkte und Wissenswertes mit auf den Weg, damit Sie den Bastelspaß mit Holz voll und ganz genießen können.

Holzarten unterscheiden

Grundsätzlich gibt es zwei Kategorien: Laubholz und Nadelholz. Häufig wird auch das Tropenholz als eine eigene Gattung erwähnt, was jedoch nicht ganz richtig ist. Denn es handelt sich ebenfalls um Laubholz, die Bezeichnung deutet lediglich auf die geografische Herkunft hin. Unterschieden wird zudem zwischen Hartholz und Weichholz, das sich aufgrund der Dichte jeweils für spezifische Bastelarbeiten besonders eignet oder eben nicht. Wer sich intensiver mit dem Thema beschäftigen möchte, findet auf eBay zahlreiche Ratgeber in Buchform.

Vorgefertigte Holzelemente dekorieren

Besonderen Spaß macht das Basteln mit sogenannten Holzrohlingen. Darunter versteht man in der Regel unbehandelte Artikel, die vorgefertigt sind und sich besonders zum Bemalen und Dekorieren eignen. Ein einfaches Beispiel etwa wären Bilderrahmen: Je breiter der Rahmen selbst ist, desto besser lässt er sich mit verschiedensten Accessoires aufhübschen. Ein großes Vergnügen ist das gerade für Kinder, wenn man zum Beispiel vom letzten Badeurlaub im Süden allerlei Muscheln, kleine Steinchen und ähnliches Strandgut mitgebracht hat. Mit diesen lassen sich Erinnerungsfotos zusätzlich aufwerten, indem man die Fundstücke auf den Bilderrahmen klebt. Zudem stellen solche kleinen Meisterwerke auch eine tolle Geschenkidee etwa für die Großelten dar. Mit geringem Aufwand kann man Bilderrahmen natürlich selbst basteln.

Sehr gut eignen sich auch Holzschachteln, um aus diesen echte Schmuckschatullen zu machen. So finden all die kleinen Dinge, die einem am Herzen liegen, einen individuellen Aufbewahrungsort. Zum Dekorieren eignen sich zum Beispiel Strasssteinchen, mit denen man bunte und fröhliche Muster auf der Schachtel anbringen kann.

Ursprünglich nicht als Bastelaccessoire gedacht, kann man auch aus alten Weinkisten individuelle Regalsysteme basteln. Das ist praktisch und vor allem kostengünstig, zum Beispiel für Studenten, die öfters einmal umziehen. Mit entsprechender Zeit und Muße kann die Oberfläche der Kisten beliebig veredelt werden und: Wer keine offenen Stauflächen mag, bringt Vorhänge leicht selbst an. Dazu braucht es kaum mehr als Dekostoff in der gewünschten Farbe und Größe, die dazu passende Gardinenstange oder ein Drahtseil, das sich in der Länge perfekt zuschneiden lässt. Zu der Zeit, als Musik noch hauptsächlich auf Vinyl gepresst wurde, waren diese Kisten sehr beliebt, um die wertvolle Schallplattensammlung aufzubewahren.

Individuelle Möbel aus Holz basteln

Holz steht für einen warmen, häufig rustikalen wie auch ländlichen Lebensstil. Individuelle Möbel aus Holz anzufertigen, ist dabei gar nicht so schwierig: Für Einsteiger empfiehlt sich zum Beispiel ein Tisch. Vonnöten sind dafür einfache Holzbretter, die auf die gleiche Länge gebracht werden, sowie Vierkanthölzer, die man zu einem Rahmen zusammenfügt. Rahmen und Bretter verklebt man mit Holzleim, um Bohrlöcher zu vermeiden. Noch schöner wirkt das Ensemble, wenn Sie Bretter in unterschiedlichen Holztönen wählen und zwischen diesen unterschiedlich große Zwischenräume lassen. Fehlen am Ende nur noch die Tischbeine, die Sie mit stabilen Winkeln fest montieren.

Mit Holzpaletten können Sie ähnlich kreative Wohnideen verwirklichen: Je nach Zustand wird die Oberfläche behandelt oder grob belassen. Zwei Paletten übereinandergestapelt ergeben zusammen mit einer Glasplatte einen ungewöhnlichen Couchtisch. Das passend zugeschnittene Glas kann man online bestellen oder sich im Baumarkt zuschneiden lassen. Achten sollte man darauf, dass scharfe Kanten geschliffen werden, um Verletzungen zu vermeiden. Aufgrund der genormten Bauweise lassen sich Holzpaletten auch in schöne Schubladen-Kommoden verwandeln. Lassen Sie einfach Ihrer Fantasie freien Lauf.

Schöne und praktische Dinge aus Holz basteln

Haben Sie schon einmal daran gedacht, Serviettenringe selbst zu basteln? Nirgends steht geschrieben, dass diese immer rund sein müssen – im Gegenteil: Mit außergewöhnlichen Formen sind sie ein tolles Deko-Accessoire für den Esstisch. Dafür brauchen Sie beispielsweise Drechselholz oder Furnierholz, das es in unterschiedlichen Stärken gibt. Man fertigt eine Schablone (aus Papier) in der gewünschten Form an – zum Beispiel Herzen, Hasen, Eulen oder abstrakte Formen –, legt die Schablone auf und zeichnet die Konturen nach. Mit einer Stichsäge wird die Form ausgeschnitten, mit einem Bohreraufsatz dann das Loch in der gewünschten Größe gebohrt. Bei Bedarf wird die Oberfläche zusätzlich behandelt und veredelt. Wer es sich zutraut, trägt dazu eine individuelle Gravur mit einer persönlichen Botschaft auf – und fertig ist eine ganz persönliche Geschenkidee für besondere Anlässe wie Geburtstag, Hochzeit, Jubiläum und vieles mehr. Ein solcher Ring lässt sich übrigens auch originell als Türschild verwenden – das Loch für den Türspion ist ja schon da.

Serviettentechnik

In diesem Zusammenhang sei auf die sogenannte Serviettentechnik hingewiesen, die bei Bastlern immer mehr an Beliebtheit gewinnt: Mit dieser Technik lassen sich Serviettenmotive auf verschiedenste Materialien übertragen – ohne dass man selbst gleich über das Talent eines Rembrandt oder Monet verfügen muss. Einzige Voraussetzung: Die Holzoberfläche sollte möglichst glatt und nicht zu dunkel sein, damit das Motiv besser zur Geltung kommt. Was man sonst dazu benötigt sind Serviettenkleber, eine Schere sowie ein Pinsel oder Schwamm zum Auftragen des Klebers. Im ersten Schritt lösen Sie vorsichtig die oberste Serviettenschicht ab, tragen dann den Serviettenkleber als dünne Schicht auf dem Holz auf und lassen ihn kurz antrocknen. Im Anschluss wird die Serviette aufgelegt und behutsam mit Schwamm oder Pinsel geglättet. Als Finish tragen Sie nochmals eine dünne Schicht Kleber auf – und fertig ist das Kunstwerk.

Schnitzarbeiten mit Holz

Wer sich an Schnitzarbeiten begeben möchte, braucht zum einen etwas Geduld, zum anderen sollte es nicht an einem gewissen handwerklichen Geschick mangeln, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Zudem sind hier auf jeden Fall zusätzliche Schnitzwerkzeuge notwendig, die oft in praktischen und gleichermaßen günstigen Sets angeboten werden.

Für Einsteiger empfiehlt es sich, zunächst mit einfachen Arbeiten zu beginnen – Übung macht den Meister, ähnlich wie beim Spielen eines Musikinstruments. Als Einsteiger-Holz wird Linde empfohlen, da es weich ist und sich relativ leicht bearbeiten lässt. Eine gute Übung ist, Muster in die Oberfläche zu schnitzen, um sich mit den Werkzeugen vertraut zu machen. Mithilfe einer Schablone zeichnet man einfach Muster wie etwa eine Blume auf und schnitzt dann die Kontur nach. Sie werden schnell ein Gespür dafür bekommen, die Schnitttiefe möglichst gleichmäßig zu halten. Verschiedene Ratgeber erleichtern zudem die ersten Übungen bei Holzschnitzarbeiten mit leicht nachvollziehbaren Anwendungstechniken und Beschreibungen der einzelnen Werkzeuge.

Ist die Begeisterung für diese Bastelarbeit entfacht, wird es nicht lange dauern, bis Sie sich daran wagen, Figuren und Ähnliches aus Schnitzholz-Blöcken heraus zu arbeiten. Mit genügend Ausdauer werden Sie ihre Technik mehr und mehr verfeinern.

Holzkugeln und -perlen mit anderen Materialien kombinieren

Holz lässt sich exzellent mit anderen Bastelmaterialien kombinieren: Aus kleinen und großen Holzkugeln etwa lassen sich schnell Gesichter zaubern. Mit einem Filzstift Augen, Nase und Mund aufgemalt, einen Schnurrbart aus Watte angeklebt und ein selbstgemachter Hut aus Bastelfilz aufgesetzt – und schon hält man das Köpfchen für selbst gemachte Weihnachts- oder Osterfiguren in der Hand. Holzperlen kombiniert mit Perlen und Pailletten aus Metall ergeben einen sehenswerten Kontrast als Hals- oder Ohrschmuck. Naturholztöne und metallische Oberflächen mit Rosteffekt passen ebenfalls sehr gut zusammen.

Stilvoll: Holz im Garten

Klar machen sich Bastelideen aus Holz besonders gut im eigenen Garten: Fehlt noch eine Sitzgelegenheit, lässt sich eine Gartenbank mit wenigen Mitteln selbst basteln. Für eine einfache Variante tun es drei Bretter – zum einen für die Sitzfläche selbst, die anderen beiden als Standbeine. Verbinden lassen sich die Teile mit Holzleim oder mit entsprechend stabilen Holzschrauben. Die Bohrlöcher werden im Anschluss mit Holzkitt als Spachtelmasse verdeckt. Mit einem Holzklotz in geeigneter Höhe und farblich passenden Kissen hat man zudem schnell eine Sitzgruppe zusammengestellt.

Dekoideen für den Garten mit einem sehr ursprünglichen Charakter kann man aus Treibholz basteln. Je nach Größe eignen sich diese beispielsweise für individuelle Kerzenständer oder als Grundbrett für eine Garderobe im Terrassenbereich. Setzt man astförmigem Treibgut eine Holzkugel als Kopf auf die Spitze, entstehen mit wenig Aufwand fantastische Figuren, die immer wieder für Gesprächsstoff sorgen – jeder sieht etwas anderes in den Objekten.

Welche Farben sich besonders zum Holzbemalen eignen

Ein Thema, das sicherlich einen eigenen Absatz wert ist. Acrylfarben haben viele Vorteile, wenn es nicht gerade darum geht, größere Flächen zu bestreichen. Acrylfarben werden mit Wasser verdünnt und sind geruchsneutral – angenehm vor allem, wenn man in geschlossenen Räumen bastelt und malt. Die aufgetragene Farbe trocknet sehr schnell, sodass man mehrere Schichten innerhalb kurzer Zeit auftragen kann. Kräftiger wirken Acrylfarben, wenn man den Holzuntergrund zuvor weiß grundiert oder das Werk mit einer Abschlussfirnis überzieht. Detailliertere Informationen und Anleitungen erhalten Sie über zahlreiche Informationsquellen im Internet oder per Beratung im Fachhandel.

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt an Ideen, die man mit Holz und vielen anderen Materialien verwirklichen kann. Wer Freude daran hat, wird viele weitere Anregungen finden und sich der Faszination hingeben wie viele andere Menschen auch.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden