Die schönsten Badewannenaufsätze und Wannenverkleidungen finden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die schönsten Badewannenaufsätze und Wannenverkleidungen finden

Sie benutzen Ihre Badewanne gleichzeitig als Dusche? Ein Badewannenaufsatz für die Duschabtrennung ist auch für kleine Bäder eine Möglichkeit für mehr Intimsphäre. Die Nasszelle ist der Ort, an dem es morgens meistens schnell gehen soll. Daher ist es eine wichtige Zeitersparnis, wenn man morgens sein Badezimmer schnell verlassen kann, ohne sich mit der Badhygiene zu befassen, da der Nassraum eben nass geworden ist. Es gibt neben Badewannenaufsätzen auch Badewannenverkleidungen, die Ihr Bad optisch erneuern und mit denen die täglichen Anstrengungen, das Bad nach dem Duschen trocken zu wischen, bald der Vergangenheit angehören.

Duschabtrennungen für die Badewanne

Die einteilige Duschabtrennung

Für eine Duschabtrennung müssen Sie nicht unbedingt eine „Duschbox“ mehrwandig über Eck aufbauen. Sie können auch eine einteilige Duschabtrennung auf die Wanne setzen. Ein Stück Sicherheitsglas mit einer Breite von bis zu ca. 75 cm, das sich wahlweise nach links oder rechts aufschwenken lässt, ist eine gute Lösung. Diese Art Tür wird auch Pendelsystem genannt, da sich die Türe in beide Richtungen öffnen lässt. Die Profile sind auf ein sanftes Öffnen und Schließen abgestimmt und dichten die Duschwand auf dem Badewannenrand gut ab. Die Montage ist sehr einfach. Die Scharniere werden für ein schonendes Öffnen und Schließen oftmals mit einem Hebe- und Senkmechanismus ausgestattet.

Der zweiteilige Badewannenaufsatz mit schwenkbarem Seitenteil

Steht Ihre Badewanne an einer Seite frei, können Sie für die Montage an das offene Badewannenende eine feste Wand setzen, die dann an der Längsseite weitergeführt wird. Auf der Längsseite sitzt dann eine um 180 Grad schwenkbare Tür. Eine volle Verblendung ist nicht erforderlich, da die schwenkbare Tür als Spritzschutz auch nach innen in die Badewanne geklappt werden kann und damit ihre Funktion als aufgesetzte Duschkabine sehr gut erfüllt. Diese Aufsätze werden Schwenkaufsätze genannt. Sie können entscheiden, in welche Richtung Sie den Aufsatz öffnen möchten, bzw. in welche Richtung aus Platzgründen geöffnet werden sollte. Dementsprechend kann dann die Montage erfolgen.  Die Badewannenaufsätze in Glas sehen besonders edel aus.

Der gerundete Badewannenaufsatz

Die eben genannten Beispiele sind Aufsätze, die in gerader Linie oder über Eck gesetzt werden. Doch es gibt auch gerundete Varianten. Dabei handelt es sich um eine runde Faltwand, die von der Funktionsweise an eine Schiebetür erinnert. Auch Faltwände mit bis zu 5 Faltelementen können an einer runden Wanne oder einem Whirlpool entlanggeführt werden. Modelle mit engeren Faltabständen werden nicht so häufig verwendet - fragen Sie nach solchen Produkten gegebenenfalls unter den Kontaktdaten des Sanitärhändlers.

Schiebetüren für die Duschabtrennung

Wenn Sie Wert auf einen komplett abgegrenzten Bereich legen, können Sie mithilfe von Schiebetüren auch den ganzen Bereich schließen, sodass ein ganz geschlossener Duschraum entsteht. Damit entsteht eine sehr große Duschkabine, denn Sie haben den Spritzschutz über die gesamte Wannenlänge. Diese Lösung kann mit einem weiteren Element über Eck führen und eine Wandseite als Abschluss nutzen. Ist die Badewanne zwischen zwei Wänden, fällt das Kopfteil weg. Die Schiebetüren werden in Glas- und Kunststoffausführungen angeboten.

Die Befestigungen der Duschtrennwände

Sie können mithilfe der Montageanleitung die Duschtrennwand meist recht einfach auf die Badewanne aufsetzen, manche Befestigungen werden auch auf den gefliesten Boden gesetzt. Ideal sind Klemmbadewannenaufsätze. Die Befestigung der Klemmbadewannenaufsätze geschieht ohne Schrauben und Dübel mittels Federkraft. Mit einer Teleskopstangentechnik versehen, können Sie die Aufsätze zwischen Badewanne und Decke klemmen.

Beschichtungen der Duschwannenaufsätze

Reinigungsintervalle lassen sich auch mal verschieben, wenn man bestimmte Beschichtungen für seinen Wannenaufsatz wählt. Nicht anders als bei der Duschkabine gibt es auch für die Wannenaufsätze verschiedene Glas- und Kunststoffglasqualitäten. Für Glasduschwände kann man mit Aufpreis eine Antikalkbeschichtung wählen, welche das Abtropfen deutlich verbessert, sodass kaum noch Kalkspuren entstehen. Sowohl die Oberfläche von Kunststoff als auch die Oberfläche von Glas kann satiniert und mit einem Tropfenmuster bestellt werden. In dieser matteren Ausführung bietet die Fläche zum einen einen gewissen Sichtschutz und zum anderen werden Tropfenspuren kaschiert. Wer sich für beschichtetes Klarglas entscheidet, hat zudem neben dem Kalkschutz eine schöne Raumwirkung, da das durchsichtige Glas den Raum optisch öffnet. Wenn Sie ein eher kleines Bad haben, sollten Sie gegebenenfalls dem Klarglas den Vorzug geben.

Der tägliche Umgang mit dem Badewannenaufsatz

Reinigung der Duschwände

Je nach Beschichtung kann man die Reinigung auch einmal verschieben. Ansonsten können Duschwände mit einem Mikrofasertuch kurz trockengewischt werden. An einer geraden Duschabtrennung können Sie auch mit einem Fensterwischer, der mit einer Gummierung versehen ist, das Wasser abziehen. Dies alles geht in Sekunden, wenn das Arbeitswerkzeug bereit liegt, und hilft, größere Putzaktionen mit höherem Zeitaufwand von vorneherein zu vermeiden. Zur Reinigung der Duschwände kann auch von innen nach dem Duschen mit dem Duschstrahl kurz abgespült werden. Schalten Sie dazu das Wasser kurz auf kalt, da das aufgebrachte Wasser dann weniger zu Kalkablagerungen neigt. So kann man größere Reinigungseinsätze durch diese kleinen Zwischenreinigungen vermeiden und hat ein sauberes Gefühl im Badezimmer.

Angenehmes Handling - die Duschsäule für Ihre Badewanne

Sollten Sie noch die Mischbatterie mit einer angehängten Dusche installiert haben, ist der Einbau von Wannenaufsätzen für die tägliche Dusche ein guter Grund, sich eine praktischere Lösung für Sie zu überlegen. Im Normalfall steht Ihnen bei einer Badewanne an der Mischbatterie nur dieser mobile Duschkopf zur Verfügung. Für eine bequemere Duschmöglichkeit ist die Anbringung einer eigenen Duschsäule sinnvoll. In dem Moment der Installation einer Duschsäule können Sie Ihre Badewannenduschgelegenheit im Komfortvergleich auf eine Ebene mit einer Duschkabine setzen. Sie können sich jetzt sogar einen besonderen Luxus leisten, indem Sie sich für Ihre Duscheinrichtung eine Regendusche installieren, die im Sanitärbereich für einen besonders angenehm kanalisierten Wasseraustritt steht. Dass diese Duschen unter dem Begriff „Regendusche“ bereits gut vermarktet werden, zeigt, dass das System schon viele Verbraucher überzeugen konnte.

Badewannenverkleidungen für einen neuen Look

Sie werden mit kleinen Veränderungen im Badezimmer schon eine große Wirkung erzielen, denn in Badezimmern herrscht oftmals eine neutrale Stimmung. Mit Wannenverkleidungen können Sie diese Neutralität in eine bestimmte Richtung verändern. Ob Sie ein mediterranes Flair mögen, einen künstlerischen Touch bevorzugen oder vielleicht mit einer Kunstlederverkleidung Ihrer Badewanne einen Luxustouch geben wollen – solche Veränderungen im Wohnraum nehmen auch Einfluss auf das eigene Lebensgefühl.

Verschalung Ihrer Badewanne mit Styropor

Wenn Sie an Ihre Badewanne Fliesen anbringen möchten oder andere Veränderungen vornehmen wollen, ist es wichtig, die freistehende Wanne mit einem Styropormantel zu umgeben, auf den Sie dann die wasserfeste Ummantelung aufsetzen. Das kann ein Fachbetrieb machen oder Sie selbst bereiten die Verkleidung der Wanne vor.

Viel Wirkung mit den Variationsmöglichkeiten der Badewannenverkleidung

Sie können mit Wannenverkleidungen sehr viel Abwechslung in Ihr Bad bringen. Verkleidungen sind mit Holz, mit Mosaiken oder Fliesen, aber auch mit einem Kunststoff oder mit Acrylwänden möglich. Voraussetzung ist, dass Sie auf eine glatte senkrechte Form aufbauen können. Natürlich können Sie auch auf eine neutrale Badewannenverkleidung setzen. Wollen Sie bestehende Seitenwände der Badewanne verändern, können Sie gleich mit neuen Verkleidungen experimentieren. Der Sanitärfachhandel ist für neue Trends immer offen. So gibt es Wannenverkleidungen, bei denen in einer Schicht der Verkleidung Lichtquellen platziert werden, welche durch eine transparente Wannenverkleidung durchscheinen.

Die Qual der Wahl rund um die Gestaltungsmöglichkeiten Ihrer Badewanne

Die Möglichkeiten, für Ihr eigenes Bad einen Aufsatz zu finden oder eine Wannenverkleidung auszuwählen und damit Ihr Bad zu gestalten, sind vielfältig. Gewichten Sie Ihre Bedürfnisse. Wünschen Sie trotz einer zusätzlichen Duschwand ein räumlich nicht zu eng wirkendes Bad, dann bleiben Sie bei einer Klarglaslösung bei den Scheiben. Wünschen Sie räumliche Vergrößerung, dann arbeiten Sie mit hellen oder transparenten Flächen bei der Wannenverkleidung. Wünschen Sie einen Badewanneneinstieg mit Schiebetür und damit die Möglichkeit, die Wanne ganz abzuschließen? Dann entscheiden Sie sich für die auf die Schieberollen gelagerte Duschwand. Wenn Sie ein optisches Schwergewicht bevorzugen, dann setzen Sie auf dunkle oder kräftige Farben bei der Wannenverkleidung. Liegt Ihnen vor allem an einer Anbringung eines Wannenaufsatzes ohne Schrauben und Dübel, dann ziehen Sie die Badewannenaufsätze mit der Klemmbefestigung vor. Liegt Ihnen viel an einer Arbeitseinsparung, dann lassen Sie sich die strukturierte Oberfläche liefern, die die Tropfen unsichtbar macht. Geben Sie dem edlen Look den Vorzug, dann vertrauen Sie bei Ihrem Wannenaufsatz auf eine Türenlösung mit Klarglas.

Den Nutzen und den Wohnwert Ihres Bades erhöhen

Wenn Sie die Wannenverkleidung oder Wannenaufsätze einmal angebracht haben, ist das Duschen unkomplizierter geworden und gleichzeitig hat Ihr Bad auch an individueller Ausstrahlung gewonnen. Nehmen Sie die Installation einer Duschwand zum Anlass, Ihr Bad noch weiter in Ihre persönliche Badeoase zu verwandeln. So können Sie jetzt einen hochwertigen Duschvorleger in Ihr Bad integrieren, der zuvor in der Nasszelle hier nicht angebracht war. Spielen Sie mit den Farbakzenten Ihrer individuellen Wannenverkleidung und prägen Sie den Stil Ihres Bades ganz nach Ihren eigenen Vorstellungen. Ergänzen Sie zu zum Beispiel zu einer Holzverkleidung der Wanne, einen Holzvorleger. Naturmaterialien im Bad geben Ihrem Bad eine warme wohnliche Note. So wirkt eine Bambusmatte als Duschvorleger nicht nur natürlich, sie kann Ihrem Bad zudem ein asiatisches Flair verleihen. Wenn Sie die Nässe durch einen Badewannenaufsatz gut kontrollieren können, ergeben sich zusätzliche gestalterische Möglichkeiten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden