Die richtige Schuhgröße und Schuhweite

Aufrufe 83 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wie finde ich die richtige Schuhgröße und Schuhweite heraus?

Füße brauchen im Schuh zur Bewegung Raum vor den Zehen. Beim Abrollen wollen sich die Zehen nach vorne schieben. Wird das durch zu knapp sitzende Schuhe (auch Strümpfe) verhindert, werden Zehen mit jeder Bewegung gestaucht - auf Dauer die Hauptursache erworbener Fußschäden. Der Streichholzschachtel-Test macht den Schub sichtbar. Streichholzschachtel vor die Zehen z.B. des rechten Fußes legen, mit dem linken Fuß einen Schritt nach vorn und zurück, dabei wird der rechte Fuß nur in den Zehenstand gehoben. Diese Bewegung in den Zehenstand wird die Streichholzschachtel vor dem rechten Fuß um den Schub nach vorne drücken.

           

(Bildquelle kaufhaus321)

Deshalb heißt der

erste Tipp:
passende Schuhe müssen immer länger sein als der Fuß (ca. eine Daumenbreite) - und zwar vor den Zehen!

 

(Bildquelle RichardBH from Hamilton, Canada)
Diese Füsse sind annähernd gleich lang aber unterschiedlich breit.

Die Linie zwischen Außen- und Innenballen ist bei allen Füßen die breiteste Stelle - das Umfangmaß an dieser Stelle nennt man die Weite. Die Ballenbreite des Fußes und die Weite sind jedoch bei gleich langen Füßen durchaus verschieden. Wir sprechen dann von schmalen Füßen, von normalbreiten und von breiten Füßen. Obwohl wir beim Schuhkauf die Schuhe meist nur der Länge nach aussuchen (z.B. Größe 40), sprechen wir davon, dass die einen Schuhe weit ausfallen, andere dagegen schmal und manche gut sitzen. Wir sprechen also meist nur indirekt von der Schuhweite - obwohl sie für die Passform von großer Bedeutung ist.

Wir verwenden folgende Schuhweiten:
Schuhweite F 1/2 = schmal
Schuhweite G      = normal
Schuh-Weite H    = weit
SchuhWeite K     = sehr weit/Extraweit

Bitte beachten Sie auch hier: das sind nur Richtwerte. Für Problem-Füsse, stark geschwollene Füße oder bandagierte Füße bieten wir Spezialschuhe an. Gut geignet sind unsere Kletthausstiefel, z.B. das Modell Damen Klett Hausstiefel 13998, das von allen Seiten zu öffnen ist.

Vor allem bei schmalen Füßen neigen wir dazu, Schuhe zu kurz zu kaufen. Viele Schuhe empfinden wir zu weit. Wir wählen dann fälschlicheweise eine zu kurze Größe, da wir die weiten Schuhe zu groß empfinden. Da wir uns meist keinen maßgeschneiderten Schuh leisten, müssen wir bewusst zwischen notwendiger Länge und notwendiger Weite unterscheiden. Wenn der Schuh durch Längenverkürzung ausgewählt wird, sind auf Dauer Fußschäden vorprogrammiert.

Deshalb der

zweite Tipp:
Ein zu weiter Schuh muss durch einen schmaleren Schuh ersetzt werden, nicht durch einen kürzeren Schuh.

Sie sehen also, es kommt nicht nur darauf an, wo Sie Ihren Schuh kaufen, sondern nach welchen Kriterien Sie Ihre Wahl treffen. Lesen Sie auch Teil 2 meines Ratgebers, in dem die nächsten Tipps veröffentlicht sind: Schuhgröße und Schuhweite Teil 2

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei meinen Quellen: Wikipedia; DSI Schuhinstitut

Viel Freude beim Online Schuhe kaufen!

Ihr kaufhaus321

Hat Ihnen dieser Ratgeber geholfen? Dann würden wir uns über eine positive Bewertung freuen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden