Die richtige Pflege für jeden Hauttyp

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Viele Frauen sind auf der Suche nach der passenden Hautpflege und probieren dies und das, ohne wirklich zufriedenstellende Ergebnisse zu erhalten. Oftmals liegt es daran, daß sie ihren Hauttyp nicht kennen. Wir geben Ihnen hier einige Informationen, die Ihnen helfen sollen, die optimale Pflege für Ihre Haut zu bekommen. Worüber wir hier nicht sprechen ist allergische Haut und Akne - beides gehört in die Hand eines erfahrenen Dermatologen bzw. Allergologen, der die ideale Behandlung mit Ihnen zusammen erarbeitet!

Grundsätzlich sprechen wir in der Kosmetik von folgenden Hauttypen:

  • Normale Haut (relativ feinporig, gleichmäßig)
  • Trockene Haut (meist dünn, häufig Spannungsgefühl, mattes Erscheinungsbild)
  • Fettige Haut (glänzend, großporig, neigt zu Unreinheiten)
  • Mischaut (stellenweise fettig, stellenweise trocken)
  • Problemhaut (häufig sehr unrein und großporig)

Unabhängig vom Hauttyp kann jede Haut darüber hinaus empfindlich bzw. reif sein:

  • Empfindliche Haut neigt zu Rötungen und Flecken, reagiert z.B. auf Umwelteinflüsse und Streß
  • Reife Haut entsteht durch Alterung oder besondere Situationen, in denen sie anspruchsvoller und pflegebedürftiger wird, erkennbar an den vorhandenen Fältchen und Falten.

Bei einer Hautanalyse berücksichtigen wir also erst einmal Ihren Hauttyp und stimmen darauf die Basispflege ab. Danach ergänzen wir diese Basispflege durch die speziellen Produkte für empfindliche oder reife Haut.

Eine Basispflege mit System besteht aus folgenden Schritten:

  • Reinigen
  • Erfrischen
  • Tagespflege
  • Nachpflege

Zur Reinigung bieten sich je nach Hauttyp verschiedene Produkte an, z.B. Reinigungsmilch, Reinigungsgel oder Reinigungsschaum. Sie alle dienen dazu, die Haut von Staub, überflüssigem Hautfett, Makeup, Verunreinigungen, verhornten Zellen und ausgeschiedenen Stoffwechselprodukten zu befreien. Gereinigt wird morgens und abends! Sonderformen der Reinigung sind Augen Makeup Entferner, die besonders mild und für normale und wasserfeste Schminke erhältlich sind, und Gesichtspeelings, die z.B. einmal pro Woche nach der Reinigung verwendet werden, um die abgestorbene Hautzellen zu entfernen und die Aufnahme der folgenden Pflegeprodukte zu intensivieren.

Zum Erfrischen verwenden wir Gesichtswasser, je nach Hauttyp mit oder ohne Alkohol. Dies dient dazu, eventuelle Reste der Reinigung gründlich zu entfernen und die Haut auf die folgenden Pflegeprodukte vorzubereiten. Außerdem bauen wir hierdurch den Säureschutzmantel der Haut wieder auf.

Die Tagespflege, abgestimmt auf Ihren Hauttyp, sollte einen ausreichenden Lichtschutzfaktor enthalten, um Ihre Haut vor lichtbedingter Alterung zu schützen, und auch als Makeup Unterlage geeignet sein. So starten Sie mit einem frischem Teint in den Tag!

Die Nachtpflege darf und soll reichhaltiger sein, damit sich Ihre Haut über Nacht im Schlaf regenerieren kann und Sie bereits beim Aufwachen gut gepflegt sind. Während der Nacht arbeiten die Hautzellen besondern intensiv und nehmen konzentrierte Wirkstoffe besonders gut auf.

Sie speziellen Produkte, mit denen wir die Basispflege ergänzen, sind sehr vielfältig, zum Beispiel

  • Augenpflegecreme oder -gel
  • Serum
  • Anti Aging Creme
  • Maske

Ab 25 ist eine konsequente Hautpflege ein Muß, da bereits zu diesem Zeitpunkt die natürliche Hautalterung einsetzt. Doch auch die Jahre zuvor lohnt es sich, für die strahlende Zukunft Ihrer Haut den Grundstein zu legen!

Hautpflege bei Beauty_and_Trend

 

 

 

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden