Die richtige Batterie für den richtige Zweck – kleine Warenkunde

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 2 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 2 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Typen, Größen, Bezeichnungen

So viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten es für sie gibt, so viele verschiedene Typen von Batterien gibt es auch.  Hinzu kommt, dass die Bezeichnungen je nach gewähltem Unterscheidungsmerkmal und Hersteller unterschiedlich sein können. So ist es durchaus möglich, dass ein und dieselbe Batterie bei einem Hersteller völlig anders benannt wird, als bei einem anderen, obwohl es sich tatsächlich um das gleiche Produkt handelt. 
Verschiedene Batteriegrößen im Bild
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Verschiedene Batteriegrößen im Bild

Auf die Größe kommt es an

Im Wesentlichen lassen sich Batterien nach drei Kriterien unterscheiden. Kriterium 1 ist die Größe, wobei es für diese gleich wieder drei unterschiedliche Bezeichnungen gibt. Die wichtigste ist die inoffizielle, aber in Deutschland gebräuchliche Handelsbezeichnung, es folgen die Benennung nach ANSI und IEC:
  • Handel: Mono - ANSI: D - IEC:  LR20 - Maße (mm):  61 × Ø 34 - Nennspannung: 1,5V
  • Handel: Baby- ANSI: C - IEC:  LR14 - Maße (mm):  50 × Ø 26 - Nennspannung: 1,5V
  • Handel: Mignon- ANSI: AA - IEC:  LR06 - Maße (mm):  50,5 × Ø 14,5 - Nennspannung: 1,5V
  • Handel: Micro - ANSI: AAA - IEC:  LR03 - Maße (mm):  40 × Ø 10 - Nennspannung: 1,5V
  • Handel:  9-Volt-Block- ANSI: 9V - IEC:  6LR61 - Maße (mm):  48 × 26 × 17 - Nennspannung: 9V
  • Handel:  Flachbatterie - ANSI: 4,5V - IEC:  3LR12 - Maße (mm):  65 × 61 × 21 - Nennspannung: 4,5V 
Welche Größe gewählt werden muss, hängt einzig vom Verwendungszweck bzw. der Batteriefachgröße des Gerätes ab. In der Regel kommen in kleineren Geräten auch kleinere Batterien zum Einsatz. So finden sich in Fernbedienungen, Kompaktkameras und Weckern häufig Micro-Zellen bzw. AAA-Batterien wohingegen viele batteriebetriebene Spielzeuge, Wetterstationen oder kleinere Taschenlampen mit Mignon - / AA-Batterien betrieben werden. Größere Geräte, etwa leistungsstarke Taschenlampen, verlangen hingegen häufig den Einsatz von C- oder gar D-Zellen. Wenn Sie sich unsicher sind, welche Größe Ihre Geräte benötigen, hilft meist ein Blick in die Bedienungsanleitung.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Die Chemie muss stimmen

Als zweites Unterscheidungsmerkmal bietet sich die die chemische Qualität an. In Deutschland sind derzeit lediglich zwei unterschiedliche chemische Haushalts-Batterietypen gängig.
  • Alkali-Mangan-Batterien - Energiedichte: 350Wh/Kubik-dm - Selbstentladung/Monat (bei 20°C) 0,3%
  • Zink-Kohle-Batterien - Energiedichte: 150Wh/Kubik-dm - Selbstentladung/Monat (bei 20°C) 0,6%
Beide Batterietypen entladen sich also langsam über die Zeit, auch wenn sie nicht eingesetzt werden. Aufgrund der höheren Energiedichte, der geringeren Selbstentladung und der größeren Auslaufsicherheit verdrängen Alkali-Mangan-Zellen den Zink-Kohle-Typ zusehends. Letzterer ist aufgrund des geringen Preises jedoch nach wie vor im Einsatz und beispielsweise für den Gebrauch in Fernbedienungen oder Reiseweckern durchaus geeignet, da diese Geräte wenig Energie verbrauchen. Alkali-Mangan-Batterien kommen hingegen dort zum Einsatz, wo mehr Energie benötigt wird, also bei Geräten, die häufig genutzt werden oder einen hohen Energieverbrauch aufweisen, wie etwa Spielzeuge oder Taschenlampen. 
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Kryptische Herstellerbezeichnungen?

Schließlich bietet der jeweilige Batteriehersteller ein drittes Unterscheidungsmerkmal an, nämlich seine Bezeichnungen. Da diese von Hersteller zu Hersteller verschieden sind, ist es kaum möglich, diesbezüglich generelle Aussagen zu treffen. Beispielhaft wollen wir hier einmal die verschiedenen Haushalts-Batterietypen von Duracell und Varta genauer vorstellen und die Einsatzgebiete der Batterietypen beleuchten.

Duracell Ultra Power
  • verfügbare Größen: AAAAACD, 9V
  • chemische Eigenschaften: Alkali-Mangan
  • Features: bis zu 80% mehr Power als Standardbatterien, integrierter Leistungstest „Powercheck“, langlebig dank „Duralock“, bis zu 10 Jahre lagerbar ohne signifikanten Leistungsverlust
  • Einsatzgebiet (Beispiele): Rauchmelder, elektrisches Spielzeug, Spielkonsole, Rasierer, elektrische Zahnbürste, Fotokamera, PC-Funkmaus u.ä.
Duracell Plus Power
  • verfügbare Größen: AA, AAA, CD, 4,5V9V
  • chemische Eigenschaften: Alkali-Mangan
  • Features: bis zu 40% mehr Power als Standardbatterien, langlebig dank „Duralock“, bis zu 10 Jahre lagerbar ohne signifikanten Leistungsverlust
  • Einsatzgebiet (Beispiele): Taschenlampe, Fernbedienung, Wecker, Radio u.ä.
Duracell Industrial
  • verfügbare Größen: AAAAACD, 4,5V, 9V
  • chemische Eigenschaften: Alkali-Mangan
  • Features: langanhaltende Leistung, bis zu 7 Jahre lagerbar ohne signifikanten Leistungsverlust, bestens geeignet bei Spitzenlast, gemäß den IEC 60086- und ISO 9000-Normen entwickelt und produziert
  • Einsatzgebiet (Beispiele): elektronische Auslöser, Kamerablitz, medizinische Geräte, Rauchmelder u.ä.

Varta Superlife

  • verfügbare Größen: AA, AAA, C, D4,5V9V
  • chemische Eigenschaften: Zink-Kohle
  • Features: langanhaltende Leistung für Niedrigstromgeräte
  • Einsatzgebiet (Beispiele): Wanduhr, Fernbedienung, Wecker u.ä.
Varta High Energy
  • verfügbare Größen: AA, AAA, C, D4,5V9V
  • chemische Eigenschaften: Alkali-Mangan
  • Features: „Made in Germany“,  bis zu 10 Jahre lagerbar ohne signifikanten Leistungsverlust
  • Einsatzgebiet (Beispiele): elektronisches Spielzeug, Funkmäuse, Taschenlampen, Audio-Geräte, Rauchmelder, Walkie-Talkies u.ä.

Varta Industrial

  • verfügbare Größen: AAAAACD, 4,5V, 9V
  • chemische Eigenschaften: Alkali-Mangan
  • Features: langanhaltende Leistung, bestens geeignet bei Spitzenlast
  • Einsatzgebiet (Beispiele): elektronische Auslöser, Kamerablitz, medizinische Geräte, Rauchmelder u.ä.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Finger weg vom Batterietester

Gerade bei Ware, die ohne Blisterverpackung geliefert wird, ist die Versuchung groß, den Ladezustand der Batterien zu überprüfen. Handelsübliche Batterietester, wie es sie etwa im Baumarkt gibt, können Batterien jedoch nicht nur entladen sondern auch schwer beschädigen. Die angezeigten Ladezustandsergebnisse sind somit in aller Regel nicht aussagekräftig.
Zudem besteht nicht nur die Möglichkeit, dass die Batterien durch den Testvorgang zum Teil oder sogar vollständig entladen werden. Die Tester können die Batterien – gerade die Zink-Kohle-Zellen mit außenliegender Kathode – sogar beschädigen, sodass die Batterien auslaufen. Dies kann zum Einen, wenn es unbemerkt oder zeitversetzt geschieht, die Geräte beschädigen, in denen die Batterien zum Einsatz kommen, zum Anderen kann die auslaufende Flüssigkeit auch zu Verätzungen führen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden