Die rasanten Abenteuer des 007-Agenten: Die erfolgreichsten Bond-Filme

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die rasanten Abenteuer des 007-Agenten: Die erfolgreichsten Bond-Filme

James Bond 007 – Superagent und Frauenheld

Er ist Geheimagent der britischen Regierung mit der Lizenz zum Töten und die Frauen liegen ihm reihenweise zu Füßen: James Bond führt ein Leben, von dem Millionen Männer träumen. Seit 50 Jahren nimmt es der Doppelnullagent mit jedem noch so fiesen Verbrecher dieser Welt auf und bringt sie alle zur Strecke. Der Weg dahin führt ihn an exotische Plätze dieser Welt, wo andere höchstens Urlaub machen, in Luxushotels und in die Arme der schönsten Frauen. Bei eBay finden Sie alle Filme und vieles mehr zur berühmtesten und erfolgreichsten Filmfigur der Kriminalgeschichte.

James Bond 007 – die Geschichte eines Superagenten

1953 veröffentlichte der Brite Ian Fleming seinen ersten Roman von James Bond, „Casino Royale“. Bereits 1954 kam der smarte Geheimagent ins Fernsehen, wurde dort von Barry Nelson verkörpert. Doch es sollte noch 8 Jahre dauern, bis mit „James Bond jagt Dr. No“ der erste offizielle James Bond-Film in die Kinos kam. Der Streifen mit dem Schotten Sean Connery in der Hauptrolle war ein Sensationserfolg und zog bis heute 22 Fortsetzungen sowie inoffizielle Ableger nach sich. Ian Fleming starb 1964, hatte aber mit 12 Romanen und zwei Kurzgeschichten genügend Stoff verfasst, um die Serie bis zum 22. Abenteuer mit Leben zu füllen. Lediglich „Skyfall“, der dritte Film mit Daniel Craig als Bond-Darsteller, beruht nicht auf Originalmaterial von Fleming. Dieser war im Zweiten Weltkrieg in zahlreiche Spionagemissionen des britischen Geheimdienstes involviert und bekam dort eine Menge Input für seine späteren Romane. In den Wintern nach dem Krieg zog sich Fleming regelmäßig in sein Haus „Goldeneye“ auf Jamaika zum Schreiben zurück. Bereits beim Filmstart von „Dr. No“ war sein Geheimagent, bei dessen Namensgebung sich Fleming beim gleichnamigen Vogelkundler bediente, zu einem literarischen Phänomen geworden. Die Filme sollten zur erfolgreichsten Kinoserie aller Zeiten werden.

Kollektionen von James Bond-Filmen auf DVD und Blu-ray

Fans des erfolgreichsten Geheimagenten aller Zeiten finden bei eBay sämtliche James Bond-Filme auf DVD oder Blu-ray. Es sind mittlerweile mehrere Editionen auf DVD veröffentlicht worden, ebenso ist die komplette Kollektion der ersten 22 Bond-Missionen als edle Komplettbox auf Blu-ray sowie DVD-Komplettbox erschienen. Natürlich finden Sie bei eBay aber auch die einzelnen Abenteuer des britischen Superagenten.

James Bond 007: „Skyfall“

In „Skyfall“ hatte der smarte Brite Daniel Craig seinen dritten Auftritt als James Bond. Dieses 23. Abenteuer der Reihe war das erste, das vollkommen ohne Vorlage seitens Ian Fleming auskommen musste. Die Drehbuchautoren machten ihre Sache dennoch völlig richtig, denn heraus kam der kommerziell erfolgreichste James Bond-Film aller Zeiten. In „Skyfall“ wird Bonds Loyalität auf eine harte Probe gestellt. Seine Chefin M wird erpresst. Eine Liste mit Namen von verdeckten Agenten in verschiedenen Terrororganisationen wurde entwendet, deren Inhalt nach und nach veröffentlicht wird. Dabei endet jede Veröffentlichung tödlich und M schreckt vor keinem Mittel zurück, das die Liste wieder in die Hände des MI6 zurück befördert. Dazu ist sie selbst bereit, ihren besten Agenten zu opfern.
007 nimmt die Spur auf und kommt schon bald dem zwielichtigen Silver auf die Fährte. Über Istanbul, Shanghai und Macao führt der Weg schließlich zu James Bonds Heimatort Skyfall, einem einsamen Herrenhaus, wo Bond zusammen mit M und dem Wildhüter Kincade, der James nach dem Tod seiner Eltern aufgezogen hatte, die Verbrecher zu einem fulminanten Showdown erwartet. Dieser 007-Film ist einerseits so anders als viele seiner Vorgänger und hat trotzdem alles, was einen echten Bond ausmacht: einen wunderbar exzentrischen Schurken, meisterlich dargestellt von Javier Bardem, exotische Locations, jede Menge Spannung und Action, schnelle Autos und natürlich mit Bérenice Marlohe und Naomie Harris zwei attraktive Bondgirls. Dazu kommen ein höchst überraschendes wie trauriges Ende und ein Titelsong, der Gänsehaut erzeugt. „Skyfall“, gesungen von Adele, wurde mit dem Oscar für den besten Titelsong prämiert. Einen weiteren Oscar gab es für den besten Tonschnitt. Zudem heimste der Film einen Golden Globe und nahezu einstimmig positive Kritiken ein. Mit 1,1 Milliarden Dollar Einspielergebnis wurde „Skyfall“ zum erfolgreichsten Bondfilm aller Zeiten.

James Bond 007: „Feuerball“ – ein explosiver Meilenstein der Agentenfilmgeschichte

Gemessen an den inflationsbereinigten Einspielergebnissen war „Feuerball“ mit Sean Connery lange Zeit der erfolgreichste Film der Serie. Dabei gab es um diesen Film einen Rechtsstreit, der die Dreharbeiten um vier Jahre verzögerte. 1965 konnte dann doch noch gedreht werden und der Streifen wurde ein Meilenstein in der fünfzigjährigen James-Bond-Geschichte. Schon in der Eröffnungssequenz wartet James Bond mit einem der ausgefallensten Gadgets der Serie überhaupt auf: Er entkommt dem „Phantom“-Gangster Jack Boivard mit einer Art Raketenrucksack. „Phantom“ ist die Verbrecherorganisation um Emilio Largo, dargestellt vom italienischen Kinostar Adolfo Celi. Diese verlangt innerhalb von sieben Tagen Lösegeld in Höhe von 100 Millionen Pfund in Form von Diamanten für zwei Atombomben. Ansonsten drohen die Verbrecher, eine Großstadt in den USA oder England dem Erdboden gleichzumachen. Die Aktion „Feuerball“ läuft an, natürlich schickt der britische Geheimdienst MI6 seinen besten Mann: James Bond. Die Spur führt ihn auf die Bahamas, wo Bond ein absichtlich ins Meer gesteuertes Flugzeug auffindet. Largo lässt Bond in die Falle tappen, doch James Bond wäre nicht James Bond, wenn er dieser Falle nicht entkommen könnte. Es gelingt ihm, die Informationen über den Absturzort sowie Largo zusammenzusetzen und somit hinter Largos düstere Pläne zu kommen. Es folgt ein spektakulärer Showdown im karibischen Meer, bei dem sogar Largos Nichte Domino die Seiten wechselt und dem Charme des Geheimagenten ihrer Majestät erliegt. „Feuerball“ bekam für die herausragenden Spezialeffekte einen Oscar verliehen.

James Bond 007: „Goldfinger“ – unverwüstlicher Klassiker der Agentenfilmreihe

Mit „Goldfinger“ hat es ein weiterer Connery-Bond unter die Top 3 der erfolgreichsten Bondfilme aller Zeiten geschafft. Mit Gert Fröbe als fiesen Schurken Goldfinger und einem schon legendären Titelsong ist dieses Bond-Abenteuer aus dem Jahre 1964 zu einem Kultfilm geworden, der mehr als alle anderen Filme zur Etablierung von James Bond als Kinoheld beitrug. Drehbuchautor Richard Maibaum nahm verschiedene Änderungen am Originalroman vor, um „Goldfinger“ noch dramatischer wirken zu lassen. So ist es anstelle von Schwester Tilly James Bond selbst, der Bondgirl Jill Mastersons vergoldeten Körper entdeckt. Goldfinger selbst hat eine stärkere Motivation, Bond am Leben zu lassen und anstatt wie im Roman das Gold nur zu stehlen, will er es nun gleich vernichten. In „Goldfinger“ erhält James Bond von Felix Leiter, seinem Verbündeten beim CIA, den Auftrag, den Milliardär Auric Goldfinger unter die Lupe zu nehmen. Bevor Jill Masterson vergoldet wird, macht James Bond durch sie die Entdeckung, dass der böse Goldfinger beim Gin Rummy mächtig schummelt. Als Bond Goldfingers Helferin verführt und dieser somit verliert, ist ihr Tod dessen grausame Rache. Des Weiteren gefährdet Goldfinger mit illegalem Goldschmuggel das internationale Währungssystem, weshalb ihn James Bond aus dem Verkehr ziehen will. Er trifft sich mit ihm zum Golfspiel und ködert ihn mit einem Goldbarren.
Beim Golf um 5.000 US-Dollar erleichtert, wiegelt Goldfinger für sämtliche weiteren Geschäfte mit James Bond ab. Er warnt ihn sogar davor, ihm ein drittes Mal zu begegnen, was den Geheimagenten natürlich nicht davon abhält, ihm trotzdem zu folgen. Doch nach einer Verfolgungsjagd, unter anderem mit Tilly Masterson, die sich für den Tod ihrer Schwester rächen will, findet sich Bond in den Händen von Goldfinger wieder, der ihn in die USA bringt. In Goldfingers Flugzeug lernt er Pussy Galore kennen, die später noch seinem Charme erliegen soll. Zuvor wird er allerdings auf Goldfingers Gestüt in Kentucky gefangen gehalten. Bond kann entkommen und belauscht die Gespräche von Goldfinger, der mit chinesischen Agenten die gesamten Goldreserven von Fort Knox mithilfe einer Atombombe radioaktiv verseuchen und entwerten will. Doch auch hier hat der Schurke nicht mit der Zähigkeit und dem Einfallsreichtum des besten Geheimagenten ihrer Majestät gerechnet. „Goldfinger“ wird heute als Inbegriff aller James-Bond-Filme angesehen und der gleichnamige Titelsong von Shirley Bassey ist ein Klassiker. Neben dem kommerziellen Erfolg gab es auch hier einen Oscar für die besten Toneffekte.

James Bond 007: „Leben und Sterben lassen“ – Voodoo-Zauber und ein neuer, cooler Bond

Nach dem Ausscheiden von Sean Connery entschieden sich die Produzenten Saltzman und Broccoli einstimmig für Roger Moore als dessen Nachfolger. Dieser hauchte der Figur des Geheimagenten in seiner ersten Mission in Leben und Sterben lassen eine gehörige Portion Lässigkeit und noch mehr Humor ein, was dem Film guttat: Er wurde der vierterfolgreichste Bondfilm. In diesem wird James Bond beauftragt, die Morde an drei britischen Geheimagenten aufzuklären. Als auf dem Weg nach New York, dem Schauplatz des ersten Mordes, Bonds Fahrer getötet wird, führt ihn der Killer direkt zum Gangsterboss Mr. Big. In dessen Hauptquartier trifft er einerseits auf Mr. Bigs starken Handlanger Tee Hee, der als Prothese eine Kneifkralle am Arm trägt, sowie auf Solitaire, eine Wahrsagerin, die Mr. Big und dessen Verbündeten Kananga regelmäßig die Karten legt. Nach einem missglückten Mordversuch entkommt James Bond auf die fiktive Karibikinsel San Monique, wo Kananga residiert. Dort gewinnt Bond das Vertrauen von Solitaire und verbringt eine Nacht mit ihr, nach der beide von Kanangas Helfern in die USA verfolgt werden. Dort kommen sie einem üblen Plan von Mr. Big auf die Schliche, nach dem dieser in großem Stil Drogen unters Volk bringen und die Zahl der Süchtigen verdoppeln möchte, um später Gewinn daraus zu schlagen. Natürlich kommt ihm Bond dabei in die Quere. Der Titelsong des Films wurde erstmals nicht von John Barry, der für den legendären Bond-Sound verantwortlich war, beigesteuert, sondern von George Martin, dem ehemaligen Produzenten der Beatles. So wurde der Song auch von Paul McCartney gesungen und wurde sehr erfolgreich. Unter anderem war er sogar für einen Oscar nominiert.

Weitere Highlights der erfolgreichsten Agentenreihe

Neben diesen höchst erfolgreichen Abenteuern des Geheimagenten James Bond finden Sie natürlich auch alle weiteren Filme der Reihe bei eBay. Ob mit Daniel Craig in Casino Royale oder beim Mann mit dem goldenen Colt am exotischen Schauplatz auf Thailand, der seither als „James Bond Island“ weltberühmt ist und Touristen in Scharen anlockt – James Bond zieht Millionen Fans in seinen Bann. Auch Pierce Brosnan brillierte unter anderem in „Goldeneye“ und Timothy Dalton musste gar um die „Lizenz zum Töten“ kämpfen. Und für manchen eingefleischten Bond-Fan hält eBay noch weitere Leckerbissen in Form von Filmpostern bereit.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden